Aufsichtsrat: Keßler und Weimer treten erneut an

Aufsichtsratsmitglied Rainer Keßler. Foto: Michael Schmittt | MS Sportfoto

Es sind noch rund fünf Wochen bis zur kommenden Jahreshauptversammlung, die der 1. FC Kaiserslautern aufgrund der Corona-Pandemie am 26. Februar in digitaler Form abhalten wird. Es soll ein weiterer wichtiger Meilenstein in der Konsolidierung und Stabilisierung des Vereins sein - der FCK braucht Planungssicherheit.

Merk lässt Kandidatur offen

Ob sich Markus Merk zur Wiederwahl stellen wird, lässt der ehemalige Weltschiedsrichter offen. "Ich muss das Gefühl und das Wissen haben, noch etwas bewegen zu können“, äußerte sich der gebürtige Lautrer noch vor einigen Tagen gegenüber der Rheinpfalz. Aus dem Ende 2019 ausgetretenen 'Team Merk' sind mit Martin Wagner und Jörg E. Wilhelm bereits zwei Mitglieder ausgeschieden.

Keßler und Weimer treten wieder an

Beide Aufsichtsratsmitglieder werden sich am 26. Februar zur Wiederwahl stellen, dies gab Rainer Keßler gegenüber der Rheinpfalz bekannt. Die in die Gremien nachgerückten Mitglieder Fritz Fuchs und Christian Bettinger bezeichnet Keßler als einen "Gewinn". Er hofft, dass alle aktuellen Mitglieder erneut antreten, und im besten Fall wiedergewählt werden. Konkurrenz um die Posten im Aufsichtsrat scheint es derzeit keine zu geben.


Quelle: Treffpunkt Betze