Vier Tore in drei Spielen: Ohne Hanslik zum TSV 1860

Oberschenkelprobleme bremsen FCK-Stürmer Daniel Hanslik derzeit aus
Oberschenkelprobleme bremsen FCK-Stürmer Daniel Hanslik derzeit aus. Quelle: Imago Images

"Daniel Hanslik ist ein gutes Beispiel, wie es gehen kann", sagte FCK-Cheftrainer Marco Antwerpen kürzlich in einer der regelmäßigen Spieltagskonferenzen. Antwerpen erwartet von all seinen Spielern - unabhängig davon, ob sie in der Startelf stehen, auf der Bank sitzen oder zwischendurch gar nicht im Kader sind - vollen Einsatz. "Jeder kann sich im Training zeigen und seine Chance bekommen", lautet das Motto des Lautrer Übungsleiters. Der vom Zweitligisten Holstein Kiel ausgeliehene Stürmer ist einer derjenigen, die ihre Chance genutzt haben.


Dabei lief es für den 24-jährigen in der bisherigen Saison überhaupt nicht, weder unter Boris Schommers noch unter Jeff Saibene. Auch unter Antwerpen konnte Hanslik zu Beginn kaum Spielpraxis sammeln und schaffte es teilweise nicht einmal mehr in den Kader. Plötzlich avancierte Hanslik in den Spielen gegen Lübeck, Saarbrücken und Duisburg mit vier Treffern aus drei Spielen zum Mann der Stunde bei den Roten Teufeln. In der so wichtigen Schlussphase der Saison scheint der Mittelstürmer endlich angekommen zu sein.

Oberschenkelprobleme bremsen Hanslik derzeit aus

Doch seit der Auswärtspartie in Duisburg bremsen den Deutsch-Polen Oberschenkelprobleme aus. Das letzte Heimspiel gegen Unterhaching verpasste Hanslik genau wie die anschließende Trainingswoche. Die Reise ins Grünwalder Stadion konnte Hanslik ebenfalls nicht antreten. Die anhaltenden Oberschenkelprobleme machen einen Einsatz derzeit unmöglich.


Carlo Sickinger, der sich nach einem Muskelbündelriss und damit verbundener langer Verletzungspause zurückkämpfte, stand zuletzt gegen Unterhaching sogar 90 Minuten auf dem Platz. Trotz dickem Knöchel scheint seinem Einsatz bei den Sechzigern nichts im Wege zu stehen. „Es sind zum Glück keine Bänder verletzt, ich werde draufbeißen“, äußerte Sickinger vor der Abreise aus Kaiserslautern gegenüber der Rheinpfalz.


Quelle: Treffpunkt Betze