Löhmannsröben: "Manchmal fliegt man auf die Fresse"

SPORT1: Herr Löhmannsröben, mit etwas Abstand betrachtet: Sind Sie mit der Wutrede über das Ziel hinausgeschossen?


Jan Löhmannsröben: Nein, wieso? Den Satz 'Geh' mal Cornflakes zählen' habe ich in meinem Leben noch nicht einmal gesagt. Das kam einfach aus der Pistole geschossen. Mein Ziel war es nicht, damit einen Hype auszulösen. Ich dachte nicht, dass daraus etwas Großes werden kann. Ich wurde gefragt wie ich es sehe und das habe ich beantwortet. Auch in Zukunft werde ich meine Meinung sagen. Das sollte jeder tun, denn verstellen sollte man sich nicht. Jeder hat seine eigene Persönlichkeit. Jeder sollte als Individualist durchs Leben gehen.


SPORT1: Also nichts zu bereuen?


Löhmannsröben: Nein, gar nicht. Ich bin so wie ich bin und zu seinen Taten soll man stehen. Egal ob negativ oder positiv. Ich habe keinen vom Zehennagel bis zur Haarspitze beleidigt. Ich bin aus mir rausgegangen, weil mich das aufgeregt hat.


(...)


Quelle: Sport1

Link: https://www.sport1.de/fussball…-ueber-cornflakes-wutrede