#FCHFCK: Die „Unzerstörbar“ reist zur Kogge

Dem 1. FC Kaiserslautern steht in Rostock die längste Auswärtsfahrt der Saison bevor. Rund 770 Kilometer trennen den Betzenberg vom Rostocker Ostseestadion. Nach der 0:2-Heimniederlage gegen Energie Cottbus stehen die Roten Teufel erneut unter Zugzwang – wie bereits so oft in dieser Spielzeit. Am späten Samstagnachmittag wird sich zeigen, ob das Flaggschiff des FCK, die Unzerstörbar, oder doch die hanseatische Kogge sich weiterhin im Fahrwasser zur zweiten Liga befindet.


Nach 14 Spieltagen verkörpert der FCK das absolute Mittelmaß der dritten Liga. Den Sprung auf Platz drei haben die Roten Teufel zuletzt verpasst. Das Abstürzen auf den neunten Tabellenplatz war die Folge der zweiten Heimniederlage in dieser Spielzeit. Beim Duell zwischen Hansa Rostock und dem FCK kommt es nun zu einem Duell mit Bundesligahistorie.


Die Kogge ist mit 22 Punkten gut in die Saison gestartet und liegt nur einen Punkt hinter dem Relegationsplatz, den derzeit der SV Wehen Wiesbaden innehat. Auch der 1. FC Kaiserslautern liegt weiterhin nur drei Zähler hinter dem SVWW. Für beide Teams bietet sich also einmal mehr die Chance ganz oben anzuklopfen. Die Vorzeichen stehen dabei gar nicht so schlecht für die Jungs vom Betzenberg.


Bislang trafen die Hanseaten und der FCK insgesamt 28 Mal aufeinander. Die Bilanz spricht mit 13:10 Siegen für die Pfälzer. Dabei kann sich auch die jüngste Historie sehen lassen, denn die letzten drei Partien im Rostocker Ostseestadion konnte Kaiserslautern für sich entscheiden. Zuletzt trafen sich die beiden Kontrahenten zwei Mal im DFB-Pokal (2012 und 2015). Beide Male konnten sich die Roten Teufel knapp durchsetzen. Auch das letzte Ligaspiel in Rostock konnte gewonnen werden. Am 05. Dezember 2009 traf ein gewisser Adam Nemec zum 1:0 und sorgte für den Auswärtssieg des FCK.

Die Lage vor dem Spiel

Der 1. FC Kaiserslautern musste durch die Niederlage in Cottbus ein paar Teams in der Tabelle vorbeiziehen lassen. Der Abstand auf den ersten direkten Aufstiegsplatz beträgt sechs Punkte (Preußen Münster). Erstmal gilt es jedoch den Relegationsplatz ins Visier zu nehmen. Während Rostock mit einem Sieg die Möglichkeit hätte diesen zu erklimmen, könnte der FCK unter Mithilfe der Konkurrenz zumindest die Punktgleichheit herstellen.


Ganz so blauäugig, um nur nach oben zu schauen, sollte der FCK-Fan aber nicht sein, denn bei einer Niederalge droht vorerst wieder der Abstiegskampf. Aufgrund der Ausgeglichenheit in Liga drei liegen derzeit Himmel und Hölle nah beieinander. Umso wichtiger ist die richtungsweisende Partie an der Ostsee.

Unsere Roten Teufel

Aufgrund der weiten Anreise machen sich Team und Trainer bereits am Donnerstagmittag mittels Flugzeug auf den Weg in den Nordosten. „Janek Sternberg wird aufgrund seiner fünften gelben Karte fehlen. Lukas Gottwalt wird dafür in den Kader rücken“, sagte Michael Frontzeck im Vorfeld der Partie. Gut möglich also, dass die Viererkette durch Florian Dick und Lukas Gottwalt neu ergänzt wird. Dominik Schad wird somit als Linksverteidiger agieren, während Dick sein Comeback auf der rechten Seite geben kann. Fraglich ist hingegen noch, ob André Hainault oder Lukas Gottwalt neben Kevin Kraus in der Innenverteidigung auflaufen werden. „Aus den letzten zwölf Pflichtspielen haben wir zwei verloren. Ich denke, dass sich die Mannschaft in den letzten Wochen wirklich stetig gesteigert hat. Bis zum Winter möchten wir definitiv in Schlagdistanz bleiben“, sagte Frontzeck.

Unser Gegner

Der FC Hansa Rostock konnte bereits in Liga und Pokal überzeugen. In der zweiten Runde des DFB-Pokal scheiterte Hansa erst im Elfmeterschießen an Erstligist Nürnberg. Auch in der Liga können die Hanseaten bisher auf eine gelungene Spielzeit zurückblicken. Mit Platz sechs in der Tabelle befindet sich die Kogge weiterhin in Schlagdistanz zu den Aufstiegsrängen.


Die Sehnsucht nach den großen Fußballbühnen der Republik ist im hohen Norden ähnlich groß wie am Betzenberg. Bereits fünf Spielzeiten hat Hansa nun in der dritten Liga hinter sich. Die Feste im Pokal zeigen, wie sehr die Menschen sich die Rückkehr in die zweite Bundesliga wünschen. Die aktuelle Formkurve des FC Hansa gibt hier durchaus Anlass zur Hoffnung. Seit nunmehr sieben Spielen ist die Kogge ungeschlagen (4 Siege, 3 Unentschieden). Die letzte Niederlage datiert vom 25. September im Heimspiel gegen Preußen Münster (1:4). Höchste Zeit die Serie der Rostocker zu beenden.

Daten, Fakten, Statistiken

  • Der FCK und Hansa Rostock trafen bisher 28 Mal aufeinander (13 Siege, 5 Unentschieden, 10 Niederlagen).

  • Die letzten drei Spiele im Ostseestadion konnten die Roten Teufel für sich entscheiden. Bei Auswärtsspielen eine Statistik mit Seltenheitswert.

  • Die letzte Niederlage datiert vom 23.04.2010 (0:1), als der FCK den Aufstieg aus eigener Kraft verpasste. Einen Tag später feierten die Roten Teufel dank der Schützenhilfe des FSV Frankfurt im Duell gegen Augsburg die Rückkehr in die 1. Bundesliga.

Stimmen zum Spiel

FCK-Cheftrainer Michael Frontzeck: „Bereits am Freitag werden wir in Rostock trainieren. Es ist ein attraktives Spiel und ein wunderbares Stadion. Rostock ist eine gute Mannschaft, daher erwarte ich ein Spiel auf Augenhöhe. Wenn man hört, dass 1000 Leute den Weg aus Kaiserslautern auf sich nehmen, ist es selbstredend, dass wir alles auf dem Platz lassen werden. Zudem ist Rostock eine spielstarke Mannschaft, daher wird es wichtig sein, dass wir eine gute Balance zwischen Offensive und Defensive finden“.

Voraussichtliche Aufstellung

Hesl – Dick, Kraus, Gottwalt, Schad – Löhmannsröben, Albaek, Hemlein, Bergmann, Zuck - Thiele

Faninfos

Zum weitesten Auswärtsspiel der Saison pilgern rund 1000 rot-weiße Schlachtenbummler an die Ostsee. Tageskarten für den Gästeblock sind also noch in ausreichenden Mengen vor Ort erhältlich. Aufgrund einiger Vorfälle in den vergangenen Begegnungen sei den FCK-Fans ans Herz gelegt, dass sie sich nur in kleineren Gruppen und nicht alleine rund um das Ostseestadion aufhalten sollten. Alle weiteren Infos für Auswärtsfahrer findet ihr unter www.fck.de. Das Redaktionsteam von Treffpunkt Betze wird auch über das Auswärtsspiel in Rostock berichten. Alles Wichtige dazu findet ihr in unserem Liveticker.


Quelle: Treffpunkt Betze