#FCHFCK: Herbe Klatsche in Rostock

Die weiteste Auswärtsfahrt der Saison endete für die FCK Fans in einer einzigen Enttäuschung. Dabei fing alles so gut an. Nach gerade einmal sechs Minuten führte der FCK durch ein Tor von Gottwalt nach einer wunderschönen Ecke mit 1:0.


Der FCK machte in der Folge nicht so viel, ließ aber auch nichts zu. Bis zur 22.Spielminute. Dominik Schad verlor ein Laufduell auf der linken Seite, blieb im Rasen hängen und fiel. Hansa Rostock nutzte die Gunst der Stunde, spielte den Ball quer, wo Königs locker zum 1:1 einschieben konnte.


Doppelschlag zerstört alle Hoffnungen

Doch es sollte noch schlimmer kommen. In der 35. und 36.Spielminute sorgen Bülow und der sehr starke Biankadi, den der FCK nie unter Kontrolle bekam, dafür, dass Hansa Rostock das Spiel auf 3:1 drehen kann. So ging es dann auch in die Halbzeit.


Der FCK brachte zur Halbzeit Huth für den eigentlich starken Bergmann. Kurze Zeit später kamen auch Florian Pick und Hendrick Zuck in die Partie. Doch außer einer sehr guten Chance für Zuck, den Gelios in Weltklassemanier hielt, brachten die Pfälzer keine gefährlichen Aktionen zu Stande.

In der 82. Minute kam es sogar noch dicker, als Soukou nach Hereingabe von Williams problemlos zum 4:1 vollendete. Sang und klanglos erleidet der FCK im hohen Norden Schiffbruch und muss in der Tabelle jetzt nach unten statt nach oben schauen.


Spielstatistiken

Aufstellung FCK:

Hesl - Dick, Kraus, Gottwalt, Schad - Löhmannsröben, Albaek - Hemlein (Pick '62) , Kühlwetter (Zuck '62) , Bergmann (Huth '46) - Thiele


Aufstellung Hansa Rostock:

Gelios - Rieble, Riedel, Hüsing, Wannewetsch - Biankadi (Hildebrandt '71), Pepic, Bülow, Hilßner (Evseev '81) - Königs (Williams '66), Soukou


Tore:

0:1 Gottwalt (6.Minute)

1:1 Königs (22.Minute)

2:1 Bülow (35.Minute)

3:1 Biankadi (36.Minute)

4:1 Soukou (82.Minute)


Kartenvergabe:

Gelb: Zuck


Zuschauer:

16.100


Quelle: Treffpunkt Betze