#FCKSVWW. Ohne Biss, ohne Spielidee: Torloses Remis aufm Betze

Am heutigen 16. Spieltag empfingen die Roten Teufel den SV Wehen-Wiesbaden auf dem heimischen Betzenberg. Bei herbstlichen Temperaturen sahen 18.716 Zuschauer ein insgesamt zerfahrenes Spiel. FCK-Cheftrainer Michael Frontzeck wechselte im Vergleich zur Auswärtsniederlage in Rostock lediglich auf der Rechtsverteidiger-Position. Sternberg kehrte auf seine angestammte Position zurück, Schad übernahm auf der rechten Seite und Captain Florian Dick rutschte zurück auf die Auswechselbank.


Nach 45 Minuten ging es torlos in die Kabine. Der 1. FC Kaiserslautern konnte sich zu diesem Zeitpunkt glücklich schätzen mit einem 0:0 vom Platz zu gehen. Mit zahlreichen Pfiffen wurde die FCK Mannschaft in die Kabine verabschiedet. Wehen-Wiesbaden war das bessere Team und hatte mehr als eine gute Gelegenheit, zudem eine strittige Elfmetersituation und kurz vor der Halbzeit noch Pfostenpech. Die Roten Teufel wiederum hatten in der ersten Halbzeit enorme Schwierigkeiten im Spielaufbau und kamen dadurch auch zu keinen nennenswerten Torchancen.


In Halbzeit zwei ein weitestgehend unverändertes Bild: Der FCK bemüht, jedoch mit kaum Effektivität im Umschalt- und Offensivspiel. Nach 65 Minuten brachte Frontzeck Florian Pick und Elias Huth für Christoph Hemlein und Timmy Thiele. Und plötzlich nahm das FCK-Spiel an Fahrt auf. Besonders Florian Pick setzte immer wieder gefährliche Nadelstiche - doch auch diese etwas bessere Phase nahm ein schnelles Ende. Kurz vor Ende der Partie hatte sowohl der FCK als auch Wehen-Wiesbaden jeweils eine riesengroße Chancen zur Führung.


Am Ende blieb es dann auch beim torlosen Remis. Der FCK beendet den 16. Spieltag mit dem 10. Tabellenplatz, einem Rückstand von acht Punkten auf die Aufstiegsränge und verharrt damit letztlich auch im tabellarischen Niemandsland der 3. Liga.

Spielstatistiken

Aufstellung #FCK:
Hesl - Schad, Kraus, Gottwalt, Sternberg - Löhmannsröben, Albaek - Hemlein (Pick '66), Kühlwetter, Bergmann (Biada '77) - Thiele (Huth '66)


Aufstellung #SVWW:
Kolke - Dittgen, Mockenhaupt, Dams, Mintzel (Wachs '81) - Schönfeld, Schmidt - Lorch (Reddemann '46), Schwadorf - Kyereh (Andrist '81), Schäffler


Tore:
-


Kartenvergabe:
Sternberg


Zuschauer:
18.716


Quelle: Treffpunkt Betze