#UHGFCK: Richtig derbe Klatsche für Frontzeck und den FCK

Wir schreiben den 17. Spieltag in Liga 3. Die Spielvereinigung Unterhaching, die in dieser Saison erst eine Niederlage kassierte, empfängt die Roten Teufel vom Betzenberg, die wiederum mit nur einem Punkt aus den letzten drei Spielen ihrem Saisonziel komplett hinterher hängen. FCK-Cheftrainer Michael Frontzeck wechselte im Vergleich zum torlosen Remis gegen Wehen-Wiesbaden gleich auf vier Positionen. Kapitän Florian Dick rutsche zurück in die Startelf und bildete mit Dominik Schad die rechte Achse. Gino Fechner verdrängte Jan Löhmannsröben aus der Startelf und Julias Biada ersetze Theo Bergmann im offensiven Mittelfeld.


Die Partie startete mit einer Protestaktion, an der sich alle Drittligamannschaften beteiligen und am Wochenende geschlossen ein Zeichen gegen die Pläne des DFB rund um die Aufstiegsregelung setzen wollen. Unter dem Motto „Stillstehen gegen den Stillstand“ wollen alle Mannschaften nach dem Anpfiff der zehn Partien an diesem Wochenende für eine Minute die Füße stillhalten. „Ohne uns rollt kein Ball und ohne uns kann die Zukunft der 3. Liga nicht gestaltet werden.

FCK wieder einmal erschreckend schwach

In der ersten Halbzeit gelang dem FCK nicht besonders viel. Haching übernahm die Spielkontrolle, tauchte dann zwei Mal gefährlich vor dem Lautrer Kasten auf, und zwei Mal klingelte es dann auch direkt. Der FCK kam erst kurz vor der Halbzeit zu seiner ersten wirklich gefährlichen Torchance, Albaek scheiterte jedoch.


In der zweiten Halbzeit ein weitestgehend unverändertes Bild. Haching machte das Spiel und erarbeite sich zahlreiche Chancen, erhöhte dann in der 65. und 71. Minute auf 3:0 und 4:0.


Der FCK steckt mitten in einer handfesten Krise. Nach der derben Niederlage bleibt fraglich, ob Michael Frontzeck auch beim nächsten Spiel auf der Trainerbank sitzen wird.


Spielstatistiken


Aufstellung #FCK:
Hesl - Dick (Kühlwetter '46), Kraus, Hainault, Sternberg - Fechner, Albaek - Hemlein, Schad, Biada (Bergmann '62) - Thiele (Huth '46)

Aufstellung #UHG:

Königshofer - Schwabl, Endres, Greger, Dombrowka - Marseiler (Hagn '75), Hufnagel, Stahl (Kiomourtzoglou ('80), Bigalke - Schimmer (Müller '66), Hain


Tore:

1:0 Marseiler (23. Minute)

2:0 Schimmer (28. Minute)

3:0 Bigalke (65. Minute, Elfmeter)

4:0 Müller (71. Minute)

5:0 Hain (84. Minute)


Kartenvergabe:
Dick | Schimmer

Zuschauer:

ca. 3.500 (darunter 1.800 FCK Fans)


Quelle: Treffpunkt Betze