#SVMFCK: Aus,- Aus,- Auswärtssieg

Auf in den Norden. Auf nach Meppen. Letztes Hinrundenspiel für die Roten Teufel. Bei Temperaturen um null Grad trat der FCK am heutigen 19. Spieltag beim SV Meppen an. FCK-Chefcoach Sascha Hildmann nahm heute zwei Änderungen an seiner Startelf vor. Hendrick Zuck rückte auf die rechte Außenbahn, dafür musste Christoph Hemlein weichen, und Carlo Sickinger feierte heute sein Startelf-Debüt für den FCK. Theo Bergmann und Jan Löhmannsröben konnten die Reise in den Norden verletzungsbedingt nicht antreten.

Zerfahrene erste Halbzeit

Die Anfangsviertelstunde gehörte eindeutig der Heimmannschaft vom SV Meppen. Die Roten Teufel taten sich defensiv mit dem schnellen Aufbauspiel der Meppener schwer, und in der Offensive mangelte es an Bewegung und Anspielstationen. Und dann die 21. Spielminute: Pick setzt sich an der 16er Linie gekonnt durch und schießt, Torwart Domaschke lässt den Ball abprallen und Hendrick Zuck ist zur Stelle und staubt geschickt ab. 1:0 Lautern. Doch insgesamt sahen die Zuschauer eine recht fahrige Partie in Halbzeit eins. Die Meppener zeigten sich sehr bemüht, drangen immer wieder in den Lautrer 16-Meter-Raum ein, oder dabei wirklich richtig gefährlich zu werden, einzig ein Schuss aus der Anfangsviertelstunde zwang Hesl zu einer Glanzparade. Dem FCK gelang mit Ausnahme des Treffers zur 1:0 Führung nicht all zu viel.

Ordentlich Dampf in Halbzeit zwei

In der zweiten Hälfte brachte Hildmann direkt zu Beginn Elias Huth für Timmy Thiele. Der FCK spielte in den Anfangsminuten der zweiten Halbzeit deutlich verbessert und giftiger - zeitgleich wurde die Stimmung im Lautrer Auswärtsblock noch lauter. Hildmanns Kabineansage durfte wohl sehr deutlich ausgefallen sein. Die Partie nahm insgesamt an Fahrt auf, beide Mannschaften schenkten sich gar nichts, minütlich ging es hin und her in beiden Richtungen und die Zuschauer erlebten ein zunehmend brisantes und stimmungsvolles Drittliga-Duell. Mit zunehmenden Spielverlauf schwanden auf beiden Seite die Kräfte, doch an ein Aufgeben weder von Meppener noch von Lautrer Seite war nicht zu denken. Am Ende blieb es beim Lautrer 0:1 Auswärtssieg. Ob verdient oder unverdient, das war dem Lautrer Anhang am Ende vollkommen egal.


Statistiken zum Spiel

Aufstellung #FCK:

Hesl - Schad, Kraus, Hainault, Sternberg - Zuck (Hemlein '80), Sickinger, Albaek, Pick - Kühlwetter (Gottwalt '86), Thiele (Huth '46)


Aufstellung #SVM:

Domaschke - Jesgarzewski, Puttkammer, Komenda, Amin - Ballmert, Leugers (Kremers '85) - Kleinsorge, Wagner (Undav '63), Granatowski - Proschwitz


Tore:

0:1 Zuck (21. Minute)


Kartenvergabe:

Hainault, Kühlwetter, Huth | Amin, Leugers


Zuschauer:

9.114 (darunter knapp 1.100 Lautrer)


Quelle: Treffpunkt Betze