Hildmann: "Schön, dass so eine Freundschaft noch gepflegt wird"

Übermorgen ist es schon soweit. Die Roten Teufel werden im altehrwürdigen Stadion an der Grünwalder Straße auf den TSV 1860 München treffen. Nachdem wir bereits Löwen-Fans sowie Lautrer Anhänger befragt haben, wollten wir heute vom neuen FCK-Trainer wissen, was er von dieser Tradition hält.


"Ich meine es gar nicht despektierlich, aber für uns als Mannschaft wird das am Samstag nebensächlich sein. Dazu sind die 3 Punkte einfach zu wichtig", gab sich Sascha Hildmann voll fokussiert auf das letzte Spiel im Jahr 2018. Gleichwohl wisse er um die Tradition dieser Begegnung: "Ich weiß, dass diese Fanfreundschaft wohl schon immer besteht und finde es gut, dass heute so etwas noch gepflegt wird und alles sehr friedlich abläuft". Vor allem, dass so viele Fans den FCK nach München begleiten werden, begeistert den gebürtigen Lautrer. "1.500 Fans, es hätten locker 5.000 Karten verkauft werden können, das ist einfach überragend. Für jeden Spieler ist das eine top Motivation".


Angesprochen auf den enormen Druck, der auf der Mannschaft lasten könnte, ob der angespannten Situation des Vereins, sagte Hildmann, dass das Team dies ausblenden müsse. "Darauf hast du nur wenig Einfluss. Aber wir haben sehr gute Leute, die sich darum kümmern und denen wir absolut vertrauen".


Quelle: Treffpunkt Betze