#HFCFCK: "Löhmannsröben erstmalig dabei"

Das vierte Spiel innerhalb von 14 Tagen. Am Samstag tritt den FCK auswärts beim Halleschen FC an. Für das Spiel wurden 1.046 Gästekarten verkauft.


Michael Frontzeck über ...

  • das Spiel gegen Preußen Münster: "Wir haben das Spiel zügig abgehakt. In der Nachschau ist diese Niederlage dennoch ärgerlich. Wir haben uns nach der 1:0 Führung in der ein oder anderen Situation einfach zu naiv angestellt. Nach einem Freistoß in der gegnerischen Hälfte laufen wir in einen Konter, dennoch hatten wir in der Situation vor dem 1:1 ein sehr gutes Umschaltspiel. Viele haben den langen Weg zurück gemacht und unmittelbar vor dem Foulspiel waren wir sogar in Überzahl. Da brauchen wir mehr Routine. Aber ich gestehe solche Fehler unseren jungen Spielern auch zu. Aus diesen Fehlern müssen wir lernen".
  • das bevorstehende Auswärtsspiel in Halle: "Wir haben knappe 500 Kilometer vor uns und werden den Weg deswegen heute schon antreten. Dadurch können wir Ort noch trainieren und regenerieren, sodass wir beim Spiel hoffentlich wieder bei 100% sind. Wie jede andere Partie in der 3. Liga erwartet den FCK aber auch in Halle eine schwere Aufgabe".
  • den Fitnesszustand der Mannschaft: "Wir haben ein paar sehr anstrengende Tage hinter uns. Ich denke, die Mannschaft hat dies kräftemäßig dennoch gut weggesteckt. Wir sind in den letzten beiden Partien bis zum Schluss drin gewesen, sind nicht abgerissen und konnten uns bis zum Abpfiff Chancen erarbeiten".
  • den Kader: "Die Startelf steht noch nicht fest. Ich werde die Eindrücke aus den kommenden Trainingseinheiten auf mich wirken lassen und am Samstag letztlich entscheiden. Özgür Özdemir wird den verletzten Hainault ersetzen. Lukas Gottwalt rückt trotz Nasenverletzung nach und wird als dritter Innenverteidiger auf der Bank Platz nehmen".
  • Jan Löhmannsröben: Jan Löhmannsröben wird erstmalig dabei sein und im Kader stehen. Löh ist ein wichtiger Bestandteil unserer Gruppe und hat die bisherigen Kaderentscheidungen super angenommen. Wir haben uns als Trainerteam was die Leistung anbetrifft bisher einfach für Theo Bergmann entschieden. Für die Zukunft sehe ich den Löh als wichtigen Spieler für uns. Er ist auf einem guten Weg und macht körperliche Fortschritte".
  • Andre Hainault: "Den Umständen entsprechend geht es Hainault gut. Er ist noch am gleichen Abend genäht worden. Die Ärzte sind sich indes nicht bewusst, ob es sich bei diesem Nasenbeinbruch um einen alten oder einen neuen Bruch handelt. Weitere Untersuchungen und Diagnosen werden folgen".


Die Pressekonferenz im Videostream:



    Kommentare 1

    • Zitat

      Wir haben uns als Trainerteam was die Leistung anbetrifft bisher einfach für Theo Bergmann entschieden.

      Das könnte dann wohl bedeuten, dass Löh den kaderplatz von Bergmann einnehmen wird.