Kein schöner Fußball: 1:1 Remis in Cottbus

33. Spieltag, die Roten Teufel traten heute auswärts im Stadion der Freundschaft gegen Energie Cottbus an. FCK-Cheftrainer Sascha Hildmann musste verletzungsbedingt einige Änderungen in seinem 18-köpfigen Kader vornehmen. Für den gelbgesperrten Andre Hainault rückte nach langer Zeit Lukas Gottwalt in die Innenverteidigung - Mads Albaek übernahm im 3-5-2 System die Position von Theo Bergmann, auf die Doppel-6 rückte neben Jan Löhmannsröben Gino Fechner in die Startelf.

Biedere erste Halbzeit

Die mitgereisten FCK-Anhänger sahen eine erste sehr schwache Halbzeit ihrer Mannschaft. Zwar agierte der FCK lange Zeit mit optischen Vorteilen, brachte allerdings mit zahlreichen Ballverlusten im Mittelfeld keinen einzigen Torschuss zu Stande. Vor allem beim Standardsituationen enttäuschen die Lautrer - trotz zahlreicher Ecken kam vor dem Gehäuse der Gastgeber kaum Gefahr auf. Cottbus stand lange Zeit defensiv recht solide, erkämpfte sich vor allem im zweiten Teil der erste Hälfte zunehmend Räume und Ballbesitz, kam dadurch aber auch nicht zu zwingenden Torchancen.

Unverändertes Bild in Halbzeit zwei - Elfmeter für Cottbus

35 Minuten lang herrschte auch in Halbzeit zwei ein unverändertes Bild. Dann schrieb dieser lustlose Drittliga-Kick die 80. Minute. Lennart Grill räumte den Cottbusser Schlüter im eigenen 16er um, der Schiedsrichter zeigte sofort auf den Punkt. Gjasula nahm sich der Sache an und netzte souverän zur 1:0 Führung ein. Knappe 10 Minuten später, kurz vor dem Abpfiff nutzte Jan Löhmannsröben dann noch eine Cottbusser Unsicherheit in der eigenen Abwehrreihe und traf zum 1:1 Endstand.

Statistiken zum Spiel

Aufstellung #FCK

Grill - Kraus, Sickinger, Gottwalt - Schad (Hemlein '90), Löhmannsröben, Fechner (Huth '81), Albaek, Pick (Jonjic '70) - Thiele, Kühlwetter


Aufstellung #FCE

Spahic - Schneider, Müller, Matuwila - Weidlich, Gjasula, Freitas, Bohl, Schlüter - Mamba (Hemmerich '87), Rangelov (Broschinski '61)


Tore:

1:0 Gjasula (80. Minute, Foulelfmeter)

1:1 Löhmannsröben (89. Minute)


Kartenvergabe:

Albaek, Jonjic, Grill | Weidlich, Matuwila


Zuschauer:

7.676 (darunter ca. 1.000 Lautrer)


Quelle: Treffpunkt Betze