Corona und Kurzarbeit: „Der FCK ist unzerstörbar“

Es seien zuletzt ohnehin schwierige Monate beim Traditionsverein aus der Pfalz gewesen, sagte Markus Merk, Aufsichtsratsvorsitzender des 1. FC Kaiserslautern, im Dlf.


Jetzt in Zeiten von Corona stelle sich die Situation noch einmal neu. Der Verein werde die Saison mit einem Defizit abschließen. Die Zuschauereinnahmen würden für den Drittligisten mit der großen Fanbasis natürlich enorm fehlen, gab der ehemalige Bundesliga-Schiedsrichter zu. Es sei eine schwierige Situation, aber „wir kämpfen“, sagte Merk. „Der FCK ist unzerstörbar“.


Zum 8-minütigen Audio-Interview


(...)


Quelle: https://www.deutschlandfunk.de…ml?dram:article_id=472973

Antworten 1

  • Passt jetzt vielleicht nicht ganz hierher aber an der aktuellen Corona Krise und der Resonanz hier im Forum in den vergangenen Tagen erkennt man den Stellenwert von Fußball. Im Grunde, wenn wir ehrlich sind gleich Null!

    Eine schöne und nervenaufreibende Nebensache die oftmals viel Raum zur Diskussion bietet.

    Leute, bleibt gesund.

    Ich freue mich jetzt schon darauf wenn der ganz normale Wahnsinn wieder los geht und wir uns wegen der schönsten Nebensache, unserem Verein, wieder in den Haaren haben, liken trauern und freuen.

    Auch wenn hier oft manchmal starke Differenzen zwischen verschiedenen Usern sind die nicht selten zu persönlichen Anfeindungen führen, schreibe ich nach wie vor gerne hier im Forum.

    Bis dann.

    Ronnie Wendt

    Gefällt mir 4
  • Diskutieren Sie mit!