Freitag, 23. Mai 2014 "Markus Schupp neuer FCK-Sportdirektor" (SWR)


  • SWR

  • schupp
    das ist jetzt mal ne überraschung


    wie wenn das nicht schon längst festgestanden hätte.es kommt mir vor,als wäre schupp ein total
    unbekannter da oben.oder dauerte es etwas länger,bis man seine vorherige arbeit bewertet hatte.

  • Na, der wird sich mit SK schon nicht über Gebühr anlegen und als kleinen aber feinen Zusatzeffekt nimmt sich Kuntz dann natürlich auch noch aus der Schusslinie in Sachen Personalpolitik..... "ich habe meine Fehler erkannt und einen Sportdirektor verpflichtet".


    Für mich eine Lösung "typisch FCK" in der Ära Kuntz....

    Marcel Reif: "Im Fußball ist es, zumindest bei mir, anders als in der Liebe: Man verliebt sich einmal - und diese Liebe hält. Um wen ich weine? Um den Verein meiner Kindheit, meiner Jugend, meines Lebens, um den 1. FC Kaiserslautern."

    Einmal editiert, zuletzt von Der Kämpfer ()

  • ich kann ihn schlecht einschätzen, weil ich ihn nicht weiter kenne...wer kann helfen? ist er eher der typ der unter kuntz´s pantoffeln steht oder einer der sich wenig reinreden lässt? wer weiß n bisschen was über ihn? :dunno:


    danke vorab für einige infos

    Jeder Traum geht mal zu Ende,
    nur WIR warten auf die Wende....

  • Na dann scheints ja jetzt wohl so zu sein. Ich bin gespannt. Ich heiße ihn auf jeden Fall willkommen, für die aktuelle Sommerpause kann er zwar naturgemäß noch nicht die volle Verantwortung übernehmen, da er sich erstmal einarbeiten muss, aber spätestens ab Winter (auch im Hinblick auf Vertragsverlängerungen) erwarte ich da von ihm eine klare Linie.


    Sehr interessant wird auch zu beobachten sein wie die öffentliche Darstellung des FCK dann erfolgt. Ist Schupp der "stille Arbeiter" im Hintergrund? Oder löst er da gewissermaßen auch Kuntz ein Stück ab, gerade wenn es um sportliche Dinge geht? Wird Kuntz trotzdem in die Transfers eingebunden oder "darf" gar selbstständig Spieler verpflichten? Bin echt mal sehr gespannt wo man hier die Grenze zieht, wie viel man Schupp machen lässt und wie er mit der Situation umgeht.

  • Ich denke wir werden morgen dann mehr erfahren...wenn es stimmt, dass er morgrn vorgestellt wird, dürfte man dann ja auch erfahren, wie genau sein Posten zugeschnitten ist.


    Ich persönlich hätte mir einen SD ohne FCK Vergangenheit gewünscht...wünsche ihm dennoch natürlich viel Erfolg

    Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille, alles für den anderen zu geben
    [color=red]

  • Da halte ich es mit dirtdevill:


    Eine RIESEN- ÜBERRASCHUNG !!!! :rofl:


    Es bleibt einzig die Hoffnung, daß er tatsächlich dem Mumm hat e i g e n s t ä n d i g zu handeln und zu arbeiten und nicht nur den "Abteilungsleiter" macht ..... :aha:

  • Ausschlaggebend ist für mich, wo der SD angesiedelt wird. Unter oder neben SK.

    Zitat

    Armer Mann trifft reichen Mann und sehn sich an. Da sprach der Arme zum Reichen: "Wär ich nicht arm, wärst Du nicht reich!"


    Bertolt Brecht

    Einmal editiert, zuletzt von rees1973 ()

  • Ich denke wir werden morgen dann mehr erfahren...wenn es stimmt, dass er morgrn vorgestellt wird, dürfte man dann ja auch erfahren, wie genau sein Posten zugeschnitten ist.


    Ich persönlich hätte mir einen SD ohne FCK Vergangenheit gewünscht...wünsche ihm dennoch natürlich viel Erfolg


    Genauso denke ich auch nach wie vor. Nun ist es aber (erwartungsgemäss?) anders gekommen....
    Allerdings bin ich sehr skeptisch, daß man bei der Vorstellung tatsächlich alles klar und deutlich auf den Tisch legt, ich meine Zuständigkeit ist ja klar ABER mit welchen KOMPETENZEN ?!
    Es wird m.E. so laufen wie immer bei solchen "Veranstaltungen" : es so schön ihn hier zu haben, wir gehen herrlichen Zeiten entgegen und so weiter - eben Frieden, Freude, Eierkuchen. ich würde mich sehr freuen, wenn das Gegenteil
    einträte !!! ..i.S. unseres :schild:

  • Jetzt lasst ihn halt erst mal seinen Job antreten und arbeiten! Herrgott, das ist ja wirklich nicht zum Aushalten!


    Es sollte doch wirklich jetzt jedem hier klar sein, dass wir mom einfach kleine Brötchen backen müssen


    Aber jemanden gleich zu verteufeln, nur weil man ominöse Threads im Aalen-Forum gelesen hat bzw. er wieder ein alter Weggefährte von Kuntz ist und dieser noch keinen einzigen Strich im Bezug auf seine Aufgaben getätigt hat, ist mal wieder typisch für das Forum hier.


    Steinigen könnt ihr ihn noch früh genug, aber jetzt lasst ihn doch erst mal machen. Also ich bin gespannt, was in den nächsten Wochen passiert.

  • Ich heiße ihn herzlich willkommen, wie ich auch jeden der anderen Kandidaten willkommen geheißen hätte.
    Da ich mir über ihn vorerst keine Meinung bilden kann und auch nicht will, bin ich offen für alles, was er tun wird.
    Ich stehe ihm ohne Vorurteile gegenüber - kritisieren kann man auch noch später.
    Ich hoffe allerdings, dass es nicht viel zu kritisieren gibt.

  • Naja jetzt geht es Berg auf naja hoff ich doch mal :arbeit:

  • na dann mal herzlich willkommen und viel Glück Markus. Die Aufgabe wird eine richtig schwere und ich hoffe, dass Du einige Kandidaten auf Deiner Liste hast, die uns tatsächlich sofort weiter bringen.

  • Zu den drei Kandidaten hatte ich lediglich zu Oenning "eine Meinung" - nicht die beste, doch auch nicht sehr fundiert. Nürnberg, Hamburg halt... . Schupp wird ja wohl wissen, was die Uhr für den FCK geschlagen hat, wenn diese Anstellung so ausgeht, wie beim Trainer aus Sturm Graz. Mehr hier die Situation "alte Kameraden" gemeint - nicht die Funktion.


    Ebenfalls denke ich, daß auch SK die Sache mit der Uhr entsprechend empfindet. Wenn Präsident, SD und unser Trainer sich bei der Aufgabenabgrenzung klar sind, dann "an die Gewehre" - Das wird schon. Eben auch aus der hoffentlich bei allen vorhandenen Einsicht, daß nochmals Wechsel in kurzer Frist dem Verein "die Luft zum Atmen nimmt".


    Für mich ist augenblicklich Optimismus Pflicht.


    :schild::schild::schild:

  • Nicht meine Wunschlösung, aber auch Schupp verdient seine Chance! Hoffen wir das Beste und wünschen ihm, im Falle einer Verpflichtung, viel Glück :thumbup:


    Edit: Auch der Kicker meldet nun Vollzug (sry, Link einfügen funktioniert nicht?!)

    Fritz Walter: "Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille alles für den anderen zu geben"


    Als Gott den FCK schuf hatte er einen Sinn für Schönheit,
    aber als er die Bayern schuf hatte er einen guten Sinn für Humor... :zeter:

    Einmal editiert, zuletzt von medusa ()