Montag, 26. Mai 2014 "Neuanfang im Stimmungstief" (Die Rheinpfalz)


  • Die Rheinpfalz - Pfälzische Volkszeitung

  • Mensch Fck Fans , geben wir dem ganzen eine Chance ! Alle zusammen ! Nur so kommt der Fck wieder hoch ! Verbreitet etwas positive Stimmung

    Fck Fan für immer ! Egal in welcher Liga ! Wir müssen zusammen halten!! :schild:

    Einmal editiert, zuletzt von betzemichl ()

  • Mit solch einem weichgespülten Artikel will man uns jetzt aber für so richtig dumm verkaufen. Wenn Kuntz solch ein super toller begehrter Fachmann ist darf er sich gerne in einem anderen Club beweisen, ich würde ihm keine Steine in den Weg legen.
    Klar, ausser Shechter und ein paar anderer nicht erwähnenswerter Verpflichtungen haben alle anderen Transfers eingeschlagen wie eine Bombe!
    Auch die Medien im Umfeld haben den Weichsspülgang eingelegt damit es vom Sonnenkönig keine Prügel setzt. Das Bild ihm einfach einen neuen Vertrag in zu geben passt zu dem was der Verein in meinen Augen abgibt. Bloss keine Kritik, Friede Freude Eierkuchen bis es einmal (entweder finanziell oder sportlich) so richtig kracht.
    Der Verein wird meiner Ansicht nach so schnell sportlich nicht mehr auf die Füsse kommen. Es geht in unserer Führungsebene weder sportlich noch finanziell um das Wohl des Vereins

    Marcel Reif: "Im Fußball ist es, zumindest bei mir, anders als in der Liebe: Man verliebt sich einmal - und diese Liebe hält. Um wen ich weine? Um den Verein meiner Kindheit, meiner Jugend, meines Lebens, um den 1. FC Kaiserslautern."

  • Es reicht jetzt Kämpfer.... Irgendwann ist Schluss ! Man sollte Kuntz nicht permanent unterstellen das er nur Fehler macht !es nicht nicht leicht diesem Umfeld hier gerecht zu werden ! Echt ... Kuntz hat ein Fck Herz . Und zwar ein großes !!!

    Fck Fan für immer ! Egal in welcher Liga ! Wir müssen zusammen halten!! :schild:

  • betzemichl : Wenn man nach 3 sowohl spielerisch als auch ergebnisstechnisch miserablen Spielzeiten nicht einmal fähig ist eine dringend notwendige kritische Analyse der geleisteten Arbeit durchzuführen, dann wird es ganz schwer Dinge in der Zukunft so zu ändern dass sie sich zum besseren wenden.
    Bei uns ist das ganze keine Selbstkritik sondern stets ein Versuch der Rechtfertigung bei dem es nie unterbleibt den negativen Punkten im gleichen Atemzug irgendetwas positives entgegenzusetzen, dadurch verliert man enorm an Glaubwürdigkeit.
    Die Mehrheit stimmt wie so oft schweigend ab und der Zuschauerschnitt wird daher auch in der kommenden Spielzeit weiter sinken. Attraktiver Fussball und gutes sportliches Management geht anders....

    Marcel Reif: "Im Fußball ist es, zumindest bei mir, anders als in der Liebe: Man verliebt sich einmal - und diese Liebe hält. Um wen ich weine? Um den Verein meiner Kindheit, meiner Jugend, meines Lebens, um den 1. FC Kaiserslautern."

    Einmal editiert, zuletzt von Der Kämpfer ()

  • Glaube mir eins .. Die Analyse ist erfolgt .. Aber die mittel um sie zu bewältigen sind sehr begrenzt! Wir sollten unsere Ansprüche alle etwas herunterschrauben ! Das wäre sinnvoller ! Ich freue mich auf jedes Fck Spiel !auch in Zukunft ! :schild:

    Fck Fan für immer ! Egal in welcher Liga ! Wir müssen zusammen halten!! :schild:

  • @ der Kämpfer
    Ich kann deine gefühlslage gut nachempfinden . Du machst dir einfach Sorgen , ob Kuntz , der richtige Mann für deinen herzensverein den FCK ist.
    Einfache Antwort, JA! Denn genau wie bei dir hängt das Herz vom Stefan an diesem Verein und er würde es schon selbst erkennen, wenn er diesem Verein nicht mehr gut tut!
    Mir fältt nur Norbert Thines ein ,der als frontmann beim FCK vielleicht genau so viel,Herzblut investierte.
    Um nur mal ein paar Namen zu nennen: Jäggi,Friedrich,Wieschemann. Wer hatte nun die größeren entgleisungen in den letzten jahren? Einer dieser Herrschaften oder ein Stefan Kuntz, der es nun nicht geschaftt hat den verein in der 1. Liga zu etablieren?
    Das Fußballgeschäft is kein leichtes Brot , kommst du ach schnell in ein fahrwasser , dass dich ganz nach unten treibt und genau dieses Szenario ( Aachen,Rostock,Duisburg,Karlsruhe,Rot-Weiß Esseen) ist beim FCK ausgeblieben , ja auch Dank Stefan kuntz.
    Was wiegt schwerer , einen israelischen Spieler und bulgarischen Trainer einzustellen , die sich als flops darstellen oder das was den oben genannten vereinen passiert ist?
    Bei Rostock und den Vereinen lag der Niedergang nicht an dér Verpflichtung neuer Spieler , sondern an Marketing- wirtschaftstechnischen Dingen, die bei uns Gott sei dank der Stefan kuntz sehr gut und sicher in der hand hat !

    "AUF'M BETZE BRENNT NOCH LICHT,
    DA IST NOCH LANGE NOCH NICHT SCHICHT "

  • Oh da sind ja schon wieder meine Lieblings-"Argumente" gefallen...

    Kuntz hat ein Fck Herz . Und zwar ein großes !!!

    Das hab ich auch. Wäre ich deshalb ein guter Trainer, Sportdirektor, Spieler, Präsident oder Platzwart? Wir brauchen in erster Linie Leute mit Fähigkeiten. Kuntz hat gewisse Fähigkeiten und glücklicherweise haben wir jetzt einen Sportdirektor, der ihm die sportliche Seite abnimmt. Es bleibt zu hoffen, dass Kuntz dann seine Stärken ausspielen kann und der Sportdirektor seine. Dabei ist ein FCK-Herz aber erstmal völlig egal.

    Die Analyse ist erfolgt .. Aber die mittel um sie zu bewältigen sind sehr begrenzt!

    Oh ja. Klar. Total begrenzt. Schau dir mal unseren Etat im Vergleich zum Rest der Liga an. Wir sind schon arme Schweine.

    Wir sollten unsere Ansprüche alle etwas herunterschrauben !

    Wenn man den zweithöchsten Etat hat, davon redet um den Aufstieg mitspielen zu wollen und dann immer wieder ehemalige Bundesliga-Spieler verpflichtet, dann ist es doch einigermaßen klar, dass der Fan auch diese Erwartung mitträgt, oder? Es wird hier gerade so getan als wären wir ein Verein mit einer Mannschaft wie Paderborn oder Karlsruhe und würden uns beschweren, dass der Aufstieg nicht drin war. Leider isses aber eben nicht so. Die Verantwortlichen reden von Aufstieg, sie kaufen teure Leute und dafür ist einfach zu wenig rumgekommen. Sowohl bei den Ergebnissen wie auch spielerisch.

  • Wie lange darf SK denn die finanzielle Situation von 2008 noch als Ausrede nutzen. Wann darf man ihn den beurteilen. Nach 10 Jahren, nach 15 Jahren?


    Bei SK findet Personenkult statt und sonst nichts. Ersetzt mal den Namen mit Göbel. Wenn der genau das gemacht hätte wie SK, wäre er in der Luft zerrissen worden. Bei SK wird der Vertrag verlängert und das Herzblut wird ausgerufen (er muss ja noch einiges haben, da er es sich in Bielefeld, Besiktas, Waldhof usw. aufgehoben hat). Die RHEINPFALZ ist auch wieder auf Kurs. Alles ist Suuupi.


    Ich finde es dreist, 6 Monate vor der nächsten Wahl des AR Fakten zu schaffen.


    Ich habe schon immer geschrieben, dass SK wenigstens die Finger vom sportlichen lässt. Zumindest vordergründig ist dies nun eingetreten. Alles andere bleibt abzuwarten.

    Zitat

    Armer Mann trifft reichen Mann und sehn sich an. Da sprach der Arme zum Reichen: "Wär ich nicht arm, wärst Du nicht reich!"


    Bertolt Brecht

  • Dieser Artikel ist lächerlich hoch 10. Manchmal frag ich mich ernsthaft ob die Rheinpfalz ihre Berichte zur Freigabe an SK schickt und der sie nochmal überarbeitet...


    Millionen verzockt, die Stimmung immer weiter in den Keller getrieben, dünnhäutig auf jegliche Kritik reagiert, ausgeteilt wie ein Feldherr und eingesteckt wie ne Mimose, Geld aus der Anleihe "zweckentfremdet geliehen" obwohl man doch soooo liquide ist und so weiter und sofort - aber hey, die haben ja alle Herzblut. Das reicht um einen Verein zu führen, ganz klar.


    Und wisst ihr was? Ich würde ihn nicht mal entlassen. SK als Vorstand für Marketing und -da er ja jetzt einen Vertrag hat- Schupp als Vorstand Sport. Grunewalt als Vorstand Finanzen und dann macht jeder das was er am Besten kann. Dann könnte SK vllt auch mal mehr den Granaten von Sportfive auf die Finger schauen...


    Was mich nur wahnsinnig macht ist dieses blinde Gefolge bei uns. "Unser Stefan macht dess schun, gugg mo 2008..." Gerade die letzten 20 Jahre haben gezeigt das sowas in KL noch nie gut war.


    An der jhv werden dann wieder die Anträge durchgenudelt, das Volk will Heim und alles ist prima. Kritik unerwünscht und da wir ja meistens ganz gut in die Saison starten, sind alle Kritiker dann wieder Ratten.


    Und wenn's nicht läuft, kommen sie uns wie in Hamburg und verscherbeln unseren Verein an dicke Sponsoren, die selbstverständlich zum Wohle des Vereins auf Einflussnahme etc verzichten. Ganz klar...

  • Wir sollten unsere Ansprüche alle etwas herunterschrauben ! Das wäre sinnvoller !


    Was willst du bitte noch herunterschrauben? Wir haben ganz ganz selten (mit wenigen Ausreissern) schlechteren Fußball als den der letzten 3 Jahre gesehen?
    Dir ist der Etat, welcher in der letzten Saison zur Rückkehr in Liga1 aufgewendet wurde und der nicht wirklich niedrig im Verhältnis zur Konkurrenz gewesen ist, hoffentlich nicht entgangen?
    Willst du uns weiss machen es sein ein Erfolg in Liga 2 mit dem betriebenen finanziellen Aufwand nicht gegen den Abstieg zu spielen? Es ist natürlich möglich die Ansprüche noch weiter herunterzuschrauben und durchaus denkbar, dass man sich in der kommenden Spielzeit in anderen Regionen der Tabelle wiederfindet. Das wäre meiner Auffassung nach übrigens kein Zufall, sondern logische Konsequenz der Plan- und Konzeptlosigkeit im sportlichen Bereich.
    Die Zuschauer wenden sich weiter ab und wer kann es bei den meist mehr als dürftigen Darbietungen den Fans verübeln?
    Wenn man das Thema nur einigermassen sachlich betrachtet darf man doch nachhaken was konkret in Zukunft passieren soll um wenigstens die sportliche Situation zu verbessern.
    Statt zu sagen: Wir haben die gesteckten Ziele aus den und den Gründen deutlich verfehlt, spielen zudem leider einen schlechten Fussball und verlieren Jahr für Jahr Fans und das wollen wir jetzt so und so ändern... Haut man raus.... Ach ja, wir sind nicht mehr der FCK von früher, wir haben zwar ein paar Fehler gemacht aber auch ganz ganz viel richtig, wir haben den Zoller zum Beispiel geholt.... Man macht also genau da weiter wo man in der Saison 13/14 aufgehört hat.


    Kuntz spricht nun von einem Philosophiwechsel und sein neuer SD haut postwendend stammelnd raus "äh ähä hmm äh wir brauchen gestandene Spieler aus Liga 1, 2 oder ausländischen Ligen". Na was machen wir denn jetzt? Eher Jugend forscht oder doch wieder anders??

    Marcel Reif: "Im Fußball ist es, zumindest bei mir, anders als in der Liebe: Man verliebt sich einmal - und diese Liebe hält. Um wen ich weine? Um den Verein meiner Kindheit, meiner Jugend, meines Lebens, um den 1. FC Kaiserslautern."

  • ...die Gefrusteten....und Ahnungslosen....und verstricken sich doch wie sooft nur in unlogischer Polemik.


    Kuntz der Sonnengott....Alleinherrscher...aha und doch lässt er einen Sportdirektor zu. Hätte er nicht machen müssen oder??...Was stimmt denn jetzt?


    Alle Vorgänger von Kuntz ob Jäggi, Wieschemann, und unser Oberskandalpräsident mit kriminellem Potential, ...ich kann keinen besseren erkennen!


    Wie toll und total sinnentleert man doch die Worte im Mund rummdrehen kann wenn man nur einfach mal unqualifiziert die Klappe aufreisen will.
    Kunz hat ein FCK Herz!...das ist eine durchaus wahre Aussage!....das sie ihn deshalb zu irgendeiner Tätigkeit qualifiziert steht nirgends, es ist eine reine Feststellung...trotzdem wird hier so argumentiert, als wäre ein FCK Herz ein Qualifikationskriterium. Nein!..isses nicht!!!...und das steht in dem Artikel auch nicht.


    es ist aber mal eine Grundvorrausetzung um im Sinne des Vereins zu handeln. Manch einer schimpft sich FCK`ler und glaubt er hätte ein Herz für den Verein und würde doch nur in die eigene Tasche wirschaften so er denn die Möglichkeit dazu hätte!!!....


    Mal rein sachlich gesehen....wurde der FCK durch Kunz und Sasic vor dem Ruin und der dritten Liga gerettet....später mit Kunz und Kurz in die erste Liga geführt....dort ein super Jahr gespielt...dann lockten für viele ( Sam, Lakic und Co ) andere Vereine und die neu zusammengestellte Truppe wurde keine Mannschaft....Abstieg....danach Umbau und Relegation...jetzt 4ter Platz!


    Wo ist jetzt bitte die Schuld von Kunz????....ist doch immer das gleiche Spiel..spielt die Mannschaft Scheiss...wars erst der Trainer, dann der, der die Jungs verpflichtet hat.....spielt die Mannschaft gut..waren es die tollen Spieler. .....Die Fans des FCK habens geschafft von Otto bis zu Feldkamp im Endeffekt alle mies zu machen.

  • Kunz hat ein FCK Herz!...das ist eine durchaus wahre Aussage!....das sie ihn deshalb zu irgendeiner Tätigkeit qualifiziert steht nirgends, es ist eine reine Feststellung...trotzdem wird hier so argumentiert, als wäre ein FCK Herz ein Qualifikationskriterium. Nein!..isses nicht!!!...und das steht in dem Artikel auch nicht.

    Nicht ich habe dieses Argument in den Ring geworfen, sondern betzemichl. Ich habe nie behauptet, dass es im Artikel steht. Aber viele FCK-Fans, da ist betzemichl quasi das stellvertretende Beispiel, argumentieren eben nach dem Motto "Ja Fehler kann man mal machen, aber er hat doch wenigstens Herzblut für den FCK!" - und schon isses wieder ok, oder wie? Mir isses völlig egal ob ein Verantwortlicher mit dem Herzen am FCK hängt, wenn er Fehler macht, dann entschuldigt es das auch nicht. Es ist dann höchstens eine emotionale Hürde mehr, um die Fehler auch so festzustellen, zu bewerten und Konsequenzen zu ziehen.

    Mal rein sachlich gesehen....wurde der FCK durch Kunz und Sasic vor dem Ruin und der dritten Liga gerettet....später mit Kunz und Kurz in die erste Liga geführt....dort ein super Jahr gespielt...dann lockten für viele ( Sam, Lakic und Co ) andere Vereine und die neu zusammengestellte Truppe wurde keine Mannschaft....Abstieg....danach Umbau und Relegation...jetzt 4ter Platz!

    Rein sachlich gesehen entsprach der finanzielle Aufwand (Spieler-Etat + Transfersummen) nicht der sportlichen Leistung und dem Ergebnis und das ist seit dem Abstieg in jedem Jahr so. Relegation und 4. Platz sind kein Beinbruch, aber es wurde mit der Brechstange versucht und das Versuch scheiterte.

    Wo ist jetzt bitte die Schuld von Kunz????....ist doch immer das gleiche Spiel..spielt die Mannschaft Scheiss...wars erst der Trainer, dann der, der die Jungs verpflichtet hat.....spielt die Mannschaft gut..waren es die tollen Spieler. ....


    Wenn für dich die Transferpolitik der letzten 3 Jahren in Ordnung war, dann kannst du ja glücklich sein. Ich fand sie nicht in Ordnung. Aus meiner Sicht ist sie ein großer Punkt weshalb wir den Sprung nicht mehr geschafft haben. Der Kader war nicht nur "nicht optimal" besetzt, er war einfach nicht homogen. Kein griffiges Konzept auf das man jetzt auch weiter aufbauen könnte. Es war die Brechstange. Entweder aufsteigen oder Umbruch. Wahrscheinlich sogar Umbruch nach Aufstieg. Fast alles war so ausgelegt um den maximalen kurzfristigen Erfolg einzufahren. Von daher hat Kuntz mit seinem Team nicht das Ziel erreicht und das ist auf Fehler zurückzuführen, die unter Anderem er gemacht hat.

  • Hätten wir 4 Punkte mehr wäre wieder alles in Ordnung ?? Ihr seid seit Jahren nur am jammern.. Ginge es um die Höhe des Etats waren Bayern seit 40 Jahren ununterbrochen Meister !

    Fck Fan für immer ! Egal in welcher Liga ! Wir müssen zusammen halten!! :schild:

    Einmal editiert, zuletzt von betzemichl ()

  • Hätten wir 4 Punkte mehr wäre wieder alles in Ordnung ??

    Nein, denn 1. wären wir dann noch immer auf Platz 4 und 2. wurden die Fehler schon vor der Saison so angesprochen, während der Saison ebenfalls und jetzt wird so getan als ob alles auf einmal nicht geklappt hat und man nen Sportdirektor braucht. Dabei wird das von vielen Leuten schon seit Monaten oder Jahren gefordert. Und das mit belastbaren Argumenten!

    Ginge es um die Höhe des Etats waren Bayern seit 40 Jahren ununterbrochen Meister !


    Mich wundert jetzt nicht, dass du meine Intention nicht verstanden hast, aber gerade der FC Bayern München ist ein wunderbares Beispiel dafür, dass man mit Geld UND fähigen Leuten seine Chancen auf Titel erhöhen kann. Zähl mal die Titel der letzten 40 Jahre national und international, da kommt so einiges zusammen.
    Übrigens war in Wolfsburg trotz vieler Kohle erst dann Erfolg da, wenn jemand ein gescheites Team auf die Beine stellen konnte. Magath konnte das mit seinem kurzfristigen Konzept, Allofs kann das auch langfristig. Wolfsburg ist nicht umsonst in der EL gelandet und wird diesen Erfolg wiederholen können, das Potential haben sie allemal. Ein HSV mit nicht viel weniger Kohle spielt gegen den Abstieg. Weil dort vieles nicht passt, weil kein Konzept da ist und die Mannschaft nicht gut zusammengestellt wurde. In Paderborn haben sie mit wenig Geld viel erreicht.
    Aber ich wiederhole es gerne noch einmal: Negativ finde ich nicht die aufgebrachten Summen, sondern der Ertrag daraus. Eine ganze Zeit lang hat es den FCK ausgezeichnet "das Beste" aus seinen Möglichkeiten zu machen, zumindest auf dem Platz. Das ist heute in keiner Hinsicht mehr so, in jedem Bereich ist die Leistung durchschnittlich oder schlecht. Und Durchschnitt reicht dann manchmal eben nicht.

  • Und du bescheingst mit deinem Sachverstand und deinem Einblick in die Strukturen und Gegebenheiten der Liga Herrn Kunz Fehler.....allerdings immer im Nachhinein....oder doch wie einige die alles grundsätzlich erst mal negativ sehen und sich dann freuen wenn ihre schlechten Prognosen für Transfers dann eintreffen.


    Wir sind jetzt in der Planung der Saison. Jetzt mach mal Vorschläge und zwar konkret. Spieler die zum FCK wollen, die uns Verstärken können und nicht zu vergessen, die wir bezahlen können. Ich warte auf deine Empfehlungen von Talenten die sich hervorragend entwickeln werden.....und deine Möglickeiten gestandener Profis, die bei uns passen und den Aufstieg sicher schaffen.


    Leider können wir es nicht prüfen obs was geworden wäre....Sicherlich und da kenne ich Kunz gut genug, wird er sich im nachhinein über den ein oder anderen Transfer ärgern...aber die Quote mit Zoller, Torrejon, Löwe, Karl, Matmour, Idrissou
    Gaus, Bunjaku, ist nicht die Schlechteste...bei der Menge an Transfers der letzten Jahre bedingt durch Abstieg und gerade den von den Fans gemachten Druck direkt wieder aufzusteigen, finde ich die Quote und das Ergebnis weder schlecht noch hervorragend....und auf keinen Fall so, dass man hier über einen SD als zusätzliche Entlastung hinaus personelle Entscheidungen treffen müsste.


    Der Frust das der FCK nicht Erste Liga spielt sitzt wohl gerade bei den Fans sehr tief. Doch Achtung!...beim 1FC Saarbrücken hat diese überzogene Selbsteinschätzung im Endeffekt zum Ruin geführt. Fans die den Verein mindestens Zweitligareif gesehen haben, gepaart mit Offiziellen die diesen Wunsch mit aller Gewalt und immer neuen Trainer und Spielerwechseln erfüllen wollten haben das Gegenteil bewirkt.


    Der FCK braucht dringend einen Neuaufbau....und ich hoffe realistisch gesehen, dass der FCK vielleicht in 2-3 Jahren wieder eine realistische Chance hat eine Mannschaft und einen so gesunden Verein in der liga 1 zu präsentieren, dass auch dauerhaft ein Verbleib möglich ist. ....Die Fahrstuhlfahrerei kostet halt noch mehr Geld

  • Und du bescheingst mit deinem Sachverstand und deinem Einblick in die Strukturen und Gegebenheiten der Liga Herrn Kunz Fehler.....allerdings immer im Nachhinein....oder doch wie einige die alles grundsätzlich erst mal negativ sehen und sich dann freuen wenn ihre schlechten Prognosen für Transfers dann eintreffen.

    Wenn du schon mich persönlich kritisierst ob meiner Kritik würde ich zumindest erwarten, dass du dir meine Aussagen zu gegebenen Zeitpunkten durchgelesen hast. Wäre das so, dann hättest du erkannt, dass ich beispielsweise bei den Transfers von Matmour und Stöger skeptisch war.
    Bei Matmour sprach Kuntz von einem erfahrenen und torgefährlichen Mittelfeldspieler - diese Auffassung teilte ich nicht mit Kuntz und habe, wie andere User hier auch, Bedenken geäußert, ob er in die angestrebte Rolle als Flügelspieler passen würde. Bekanntlich hatten wir mit ihm genau jene Probleme, die man erahnen konnte.
    Bei Stöger war ich nicht aufgrund seiner Fähigkeiten skeptisch, sondern aufgrund seiner Ausrichtung und der Situation im Kader. Stöger hatte keine Erfahrung in Liga 1 oder 2, war bis dato eher als Spielmacher unterwegs, aber wir hatten ein System mit "Doppelsechs". Ich habe gesagt, dass ich nicht verstehe wieso man einen so jungen Kerl zwei Jahre leiht und eigentlich keine Verwendung für ihn hat. Und leider hat Stöger, wie erwartet, auch sehr wenige Spiele gemacht. Bei den Einsätzen die er für den FCK machte (eigentlich immer auf dem Flügel) sah man dann auch, weshalb er eher Spielmacher ist. Er hat nen guten Fuß, schiesst gute Freistösse und kann den Ball super verteilen. Aber er ist kein schneller Flügelspieler, der das Spiel auseinander zieht.
    Es gab auch andere Transfers, die ich aufgrund der Konstellation im Kader kritisch sah, das war beispielsweise bei Zoller + Occean der Fall. Da waren noch Wooten und Derstroff im Kader. Beide konnte man abgeben, sodass der Sturm nur "leicht aufgebläht" war statt völlig überfüllt.


    Um es kurz zu machen: Immer, wenn ich etwas negativ beurteile, dann gebe ich auch eine Begründung dazu ab wieso ich das so sehe. Manchmal liege ich damit richtig, manchmal nicht, aber darum geht es mir nicht. Es geht darum, dass so einige Probleme schon von Fans ERKANNT werden, auch argumentativ untermauert, sogar ausführlich! Die Verantwortlichen mögen das auch erkennen, aber handeln dann seltsam. Matmour, Gaus, Stöger und in der Winterpause Ede waren die Antwort auf die erkannte Schwäche auf den Flügeln. Jetzt kannst du dir selbst überlegen wie überzeugend die Lösung für das Problem ist. Für mich hat KEINER dieser Spieler bis dato überzeugt. (Wenn man etwas zynisch ist könnte man behaupten, dass Matmour ja überzeugt hat, weil er "das gemacht hat was er konnte" - ja ok. :rolleyes: )

    Wir sind jetzt in der Planung der Saison. Jetzt mach mal Vorschläge und zwar konkret. Spieler die zum FCK wollen, die uns Verstärken können und nicht zu vergessen, die wir bezahlen können. Ich warte auf deine Empfehlungen von Talenten die sich hervorragend entwickeln werden.....und deine Möglickeiten gestandener Profis, die bei uns passen und den Aufstieg sicher schaffen.

    Ich bin weder in der Position die Philosophie des Vereins zu bestimmten noch in der die Spieler dafür zu verpflichten. Dementsprechend setze ich mich nicht jeden Tag hin und halte Ausschau nach passenden Leuten für mein Ziel. Damit werde ich jetzt auch nicht anfangen um deiner unrealistischen Aufforderung nachzukommen, denn wie du selbst sagst:

    Leider können wir es nicht prüfen obs was geworden wäre....

  • Dieses Schöngerede :karte:


    Ich glaube nicht, dass ich in den letzten 3 Jahren überzogene Erwartungen hatte, was mir der ein oder andere User einreden will. Nein, mir wären die schwächeren Resultate relativ egal gewesen, wenn man eine klare Strategie verfolgt hätte und man sich als Fan folglich mit der Mannschaft identifizieren könnte. Nicht umsonst blieb das Stadion leer - es gab kein Konzept! Und das ist Kuntz anzulasten, wenn laufend Spieler a la "wenn so jemand auf dem Markt ist,..." geholt wurden. Das nennt man verfehlte TRansferpolitik, auch wenn mal hier und da ein guter Einzelspieler dabei war. Es steht aber nciht umsonst seit langem keine Einheit auf dem Platz - weil offenbar kein Trainer diese Individualisten zusammenführen kann!


    Bleibt die Hoffnung, dass Schupp gemeinsam mit dem Trainer einen Plan vorgibt (und Kuntz sich gefälligst raushält!), ihn verfolgt und demnächst eine willige Truppe auf dem Feld steht (junge, hungrige Spieler??!!). Mehr will ich gar nicht! Das schaffen andere Vereine mit wesentlich geringeren finanziellem Aufwand als wir!

  • Mir kommt die Vertragsverlängerung zum jetzigen Zeitpunkt seltsam vor.

    Eine Signatur ist im Moment nicht verfügbar. Wir arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung - für diese Einschränkung bitten wir um ihr Verständnis