Jahreshauptversammlung 2014 (23. Nov.14.00 Uhr)

  • ich hoffe die anwesenden mitglieder,sind vor allem beim tagesordnungspunkt 6 sehr wachsam
    es darf in dieser konstellation keine ausgliederung geben.

    Ich möchte den Teufel nicht an die Wand malen, aber iwie beschleicht mich das Gefühl, als
    wenn man sich gewissen, längst vergessen geglaubten Zeiten annähert. Wenn ich daran
    zurückdenke, mit welch´ großen Worten man gestartet war, leider die Bestätigung, daß
    man immer abwarten sollte, wie die Taten aussehen. Schon schön besch......!
    Aber, wir haben beim FCK schon vieles erlebt, überlebt, man wird hart wie Kruppstahl,
    so daß wir auch "dies" überstehen, ist nur die Frage: wie!??

  • Indem man die im Amt befindlichen PErsonen wiederwählt. Es wird doch sogar explizit darauf hingewiesen, das wird man doch nicht übersehen wollen?

    So schön wie früher wirds nie werden, das gibt die Zukunft so nicht her...


  • FANkultur

  • Punkt 6 klingt in der Tat nach einem 1. Versuch die Leute für eine Ausgliederung zu sensibilisieren. Garniert mit ein paar der gewohnten Krokodilstränen des VV, gewürzt mit Erklärungen des neuen Finanzgenies Schwenken...


    Hoffentlich sind die Leute clever genug, diesen Aufsichtsrat nicht zu entlasten. Aber ich zweifele leider stark daran...

  • Hat Maggo den Antrag 2 gestellt? :undwech:


    Ja klar, ein umbenennen des NLZ kann Spielerabwanderungen verhindern. :rofl: Die Aussicht, später mal im FW-Stadion - der Name ist um ein zig-faches größer wie der von MK - zu spielen, hat sicher auch noch nicht dazu beigetragen, das junge Talente lieber woanders hin sind. :S Warum soll das grad bei einem NLZ gelingen? Komische Idee

  • Der Antrag 2 ist genial. Bin ich klar dafür.


    Der Antrag 6 kann zum ersten Sargnagel für den FCK werden wie wir ihn kennen. Wenn wir den Weg den wir seit diesem Jahr wieder beschreiten (junge, hoffnungsvolle Talente zum FCK holen) dann ist dies die einzig richtige Maßnahme die langfristig zieht. Konsequent und ehrlich, so wie es von den Verantwortlichen vorgegeben wurde.


    Also Leute passts auf was ihr am 23.11. macht. Entsprechende Anträge müssen ja nicht angenommen werden...


  • Die Rheinpfalz - Pfälzische Volkszeitung

  • Das hat was von der Schmierenkomödie die blatter jüngst aufgeführt hat. Bitte überredet mich, ihr braucht mich um den Weg zu Ende zu gehen. Die mission ist noch nicht erfüllt......

    So schön wie früher wirds nie werden, das gibt die Zukunft so nicht her...

  • Ähm wieso sehe ich nur 4 Anträge auf der FCK Homepage?

    Fußball bleibt nur dann Fußball, wenn der jeweilige Erfolg eines Vereines im direkten Zusammenhang mt dem Sportlichen und dem sportlich erwirtschafteten Erfolg des Vereines steht!
    ==> gegen den modernen Fußball.
    @BVB: Danke für Nichts! Der letzte Spieltag2012/2013 für immer eine Schande!

  • Das hat was von der Schmierenkomödie die blatter jüngst aufgeführt hat. Bitte überredet mich, ihr braucht mich um den Weg zu Ende zu gehen. Die mission ist noch nicht erfüllt......



    Wenn du Leute kennst, die für ihre Positionen besser geeignet sind als Rombach und Kuntz, dann solltest du uns diese Leute vorstellen. Dann kannst du etwas konstruktiv für die Zukunft des Vereins tun.
    Mit solchen Beiträgen tust du das nicht.
    Ich bin mit ihrer Arbeit durchaus zufrieden, glaube, dass man zur Zeit in die richtige Richtung geht und plädiere dafür, sie tatsächlich ihren begonnenen Weg weiter gehen zu lassen.

    Einmal editiert, zuletzt von Teufelsbraten ()

  • Ich will jetzt weder für oder gegen diese Selbstwerbeversuchen schreiben, was mir allerdings auch nicht schmeckt ist die vorgetragene Art der Kritik, allen voran die des geposteten von DBB.
    Ich selbst habe den Eindruck dass sich da am liebsten selbst Jemand in dem Kreis der Macher sehen würde.
    Diese polemische Art der Kritik bringt jedenfalls Keinem was!
    Wenn berechtigte Kritik geübt wird, was man im Falle von einem möglichen Ausgliedervorschlag machen kann, dann sollte man dies mit einer Ernsthaftigkeit vortragen!
    Polemik, Sarkasmus und frei erfundene dubiosen Gerüchte waren m.E. schon in der Vergangenheit daran Schuld, dass man sich nicht auf ernsthafte angebrachte Kritik konzentrieren konnte!

    Fußball bleibt nur dann Fußball, wenn der jeweilige Erfolg eines Vereines im direkten Zusammenhang mt dem Sportlichen und dem sportlich erwirtschafteten Erfolg des Vereines steht!
    ==> gegen den modernen Fußball.
    @BVB: Danke für Nichts! Der letzte Spieltag2012/2013 für immer eine Schande!

  • Mich stört zwar, dass man im Schreiben an die Mitglieder zu offensichtlich darauf hinweist, dass man die verantwortlichen Aufsichtsräte wieder wählen sollte - das muss man wohl jedem Mitglied selber überlassen -,
    aber grundsätzlich teile ich die Meinung von teufelsbraten.

  • ich verstehe nicht,wie man eine sache so unreflektiert bewerten kann


    für die abgelieferte arbeit,bis zum anfang der neuen runde,darf man den aufsichtsrat nicht entlasten.
    es wurde unnötig geld verbrannt,durch die verpflichtung unbrauchbarer spieler und keiner ist regulierend
    eingeschritten.

  • ich verstehe nicht,wie man eine sache so unreflektiert bewerten kann


    Es mag durchaus sein, dass ich das, was die letzten Jahre beim FCK passiert ist, nicht bis in alle Details durchschauen kann.
    Dazu fehlt mir ganz einfach der nötige Einblick ( was wohl für die meisten hier gilt ). Ich habe kein Insiderwissen.
    Also muss ich mich mit den Resultaten des Handelns von VV und Aufsichtsräten zufrieden geben.
    Natürlich ist nicht alles optimal gelaufen: es sind oft Spieler gekauft worden, die nicht die Erwartungen erfüllen konnten und wir sind nicht aufgestiegen, was die beiden letzten Jahre das Ziel war.
    Aber die Plätze 3 und 4 in der 2. Liga waren auch nicht unterirdisch.
    Ich denke, dass im finanziellen Bereich doch manches besser geworden ist und durchaus mit Plan und Ziel gearbeitet wurde, nämlich die Schulden allmählich abzubauen.
    Und auch im sportlichen Bereich scheint man zur Zeit geradlinig zu arbeiten.
    Vor allem aber sehe ich, dass Ruhe im Verein eingekehrt ist . Nach den Zeiten von Friedrich, von Wieschemann und Jäcki, wo einer dem andern nicht traute und nicht seriös gewirtschaftet wurde, sehe ich den Verein zur Zeit besser aufgestellt.
    Ohne zu sehr loben zu wollen - ich bin mit der Arbeit zufrieden - also will ich auch nicht motzen.
    Denn ich sehe ( wie bereits gesagt ) keine Opposition mit seriösen Leuten . Oder weiß ich einfach nicht Bescheid?

  • @Teufelsbraten: Wie bewertest du die folgenden 2 Punkte:


    - Man hat zugelassen, dass das Geld der Anleihe zweckentfremdet wird. Noch dazu hat man im TV offensichtlich klar gelogen als Rombach behauptete, dass dies nicht stimme. Später rudert er zurück, nachdem öffentlich wurde, dass sie entfremdet wurde.


    - Die völlig unnötige Vertragsverlängerung mit SK und damit die Tatsache, den Verein im Falle einer Trennung in eine deutlich schlechtere Situation gebracht zu haben.


    Das sind jetzt mal nur 2 Punkte, die jeder mitbekommen haben sollte, der sich halbwegs für den FCK interessiert. Ganz abgesehen von den ganzen Stories, die rund um den Berg so kursieren.


    Meiner Meinung nach darf man diese Leute niemals nie entlasten.


    Und bevor die berühmte Frage nach dem "Kennst du jemand der es besser macht" kommt: Nein, auf Anhieb nicht. Aber das ist a) nicht mein Job und b) gibt es sicherlich genug Leute, mit mehr Sachverstand als Herr Rombach und Co.


    Und glaub mir, ich bin eigentlich das krasse Gegenteil von jemand, der Oppositionen mag. Aber hier muss was passieren, der Klüngel muss genauer beobachtet werden!