22. Spieltag, 22. Februar 2015: FSV Frankfurt - 1. FC Kaiserslautern 2:0 (0:0)

  • Wie endet das Spiel in Frankfurt? 36

    1. Auswärtssieg (27) 75%
    2. Unentschieden (8) 22%
    3. Niederlage (1) 3%

    Die Lage vor dem Spiel
    Zwei Siege im Jahr 2015 bedeuten Platz 2 für den 1. FC Kaiserslautern der, mit den beiden Rückrundenspielen aus dem letzten Jahr, mit zehn Punkten die Rückrundentabelle anführt. Doch wer steht dahinter? Ingolstadt? Karlsruhe? Nein, es ist der nächste Gegner der FSV Frankfurt, der in der Rückrunde bereits neun Punkte sammeln konnte. So ergibt sich am Sonntag also ein Spitzenspiel in Frankfurt. Klingt komisch, ist lt. den Zahlen aber so.


    Je nachdem ob und wie fit Alexander Ring bis Sonntag ist könnte es eine Veränderung in der Startelf geben. Es ist aber auch möglich, dass Runjaic Philipp Hofmann draußen lässt mit dem er am vergangenen Samstag alles andere als zufrieden war und ihn nach 45 Minuten raus nahm. Allerdings hatte auch Sebastian Jacob nicht wirklich überzeugt in der 2. Halbzeit. Gut drauf ist auf jeden Fall die Defensive des FCK. Die letzten drei Spiele wurden zu Null gespielt. Das alte Problem bleibt aber auch im neuen Jahr: der Torabschluss. Aus den letzten drei Spielen konnte der FCK nur vier Tore schießen. Es reichte immer weil hinten die Null stand, doch das wird nicht ewig so weiter gehen.


    Der FSV Frankfurt - zuletzt mit einem 1:0-Sieg in Leipzig - konnte sich mit den letzten beiden Siegen Luft im Abstiegskampf verschaffen und belegt aktuell mit 27 Punkten den 10. Tabellenplatz. Das Team von Benno Möhlmann ist aber alles andere als eine Heimmacht in dieser Saison. Gerade mal neun der 27 Punkte wurden im heimischen Stadtion eingefahren. Für die Hessen gilt in diesem wie auch in jedem anderen Jahr in der 2. Bundesliga den Klassenerhalt zu sichern, was mehr oder weniger souverän jede Saison seit dem Aufstieg 2008 gelang. Die erfolgreichste Saison war 2012/13 in der man sogar mit Platz 4 nah an den Aufstiegsrängen platziert war.


    Teffpunkt-Betze-Tipp: 1:2


    Statistik (bundesliga.de und Treffpunkt Betze)

    • Die letzte Niederlage des 1. FC Kaiserslautern gegen den FSV Frankfurt datiert vom 6. März 2009, als die Hessen zu Hause mit 1:0 gewannen. Am Sonntag will die Mannschaft von Benno Möhlmann den Fluch besiegen
    • Zwischen beiden Teams gab es zehn Pflichtspielduelle – neun in der 2. Bundesliga und eines im DFB-Pokal (1982/83: 3:2-Heimsieg für den FSV in der ersten Runde)
    • In den letzten sieben Spielen blieb der FCK ungeschlagen (erst zwei Remis, dann gab es zuletzt fünf Siege in Folge). In der Hinrunde sorgte Willi Orban mit seinem goldenen Treffer in der 37. Minute für den FCK-Erfolg
    • Markus Karl ist in neun Spielen gegen den FSV Frankfurt ungeschlagen (sechs Siege und drei Remis mit Ingolstadt, Union und dem FCK)
    • Benno Möhlmann verlor als Trainer acht seiner letzten neun Zweitliga-Spiele gegen Kaiserslautern


    • 9 Spiele in der 2. Bundesliga: 6 Siege, 2 Unentschieden, 1 Niederlage bei 17:7 Toren
    • Hinspiel: 1:0 in Kaiserslautern


    Links zum FSV Frankfurt
    Homepage des Vereins
    News (Frankfurter Neue Presse)
    Kader (transfermarkt.de)



    Quelle: 1. FC Kaiserslautern

    [align=center][color=#990000][font='Impact, Compacta, Chicago, sans-serif'][size=14]Ein Team das kämpft darf auch verliern, am Ende werden wir Sieger sein!
    Egal was kommt, wohin es geht, oh FCK ich lass dich nie allein!

  • Das wird ein Spiel, wo man schon wieder von einer stark defensiven Mannschaft ausgehen darf. Die haben in Leipzig ein extrem defensives 4-2-3-1 gespielt was in defensiver Gangart auch mal zu einem 4-1-4 wurde...Beton galore.


    Ich hoffe, Ring wird wieder auflaufen. Das bringt das spielerische Element wieder in unser Team, welches uns gefehlt hat im letzten Heimspiel. Demirbay ist allzu oft zu eigensinnig, wieso weiß nur er. Ansonsten würde ich das gleiche System spielen lassen wie gegen Aalen.


    Eine Sturmspitze, eine hängende dahinter.


    Wir brauchen Geduld, und kein Gegentor. Dann wird der Beton angerührt hinten.
    Und einen TW, der besser aufpasst als der von der Bullenpisse.


    Aber wir gewinnen. 2:0.

    Einmal editiert, zuletzt von Hoschy ()

  • Du hoffst das Frankfurt weiterhin so heimstark bleibt ?

    Frankfurts Heimstärke besteht aus zwei Siegen in zehn Spielen. Also können sie gerne so stark bleiben wie sie es die ganze Zeit waren.


    Denke so ist das zu verstehen. :aha:

    [align=center][color=#990000][font='Impact, Compacta, Chicago, sans-serif'][size=14]Ein Team das kämpft darf auch verliern, am Ende werden wir Sieger sein!
    Egal was kommt, wohin es geht, oh FCK ich lass dich nie allein!

  • Ein Dämpfer wäre das was ich erwarten würde. Warum? Weil zu viele wieder nur die Ergebnisse sehen und nicht die Enge der Liga respektieren. Eine Liga in der man sich jedes Spiel hart erarbeiten muss. Aber gerade ists ja Platz zwei und alles ist am feiern. Genau das macht mir Angst also hoffe ich die mannschaft amcht den nächsten kleinen Schritt in der Entwicklung.

    So schön wie früher wirds nie werden, das gibt die Zukunft so nicht her...

  • Ein Dämpfer wäre das was ich erwarten würde. Warum? Weil zu viele wieder nur die Ergebnisse sehen und nicht die Enge der Liga respektieren. Eine Liga in der man sich jedes Spiel hart erarbeiten muss. Aber gerade ists ja Platz zwei und alles ist am feiern. Genau das macht mir Angst also hoffe ich die mannschaft amcht den nächsten kleinen Schritt in der Entwicklung.

    Quassel kein so dummes Zeugs...oder ist Dir die Faasend zu Kopf gestiegen!??
    Nee, ich verstehe Deine Intezschion ;) , aber ich als uralter Pessimist hoffe, glaube, möchte nicht, daß Dein
    Geschreibsel (pardon) eintrifft. Im Ernst, ein Dämpfer zur rechten Zeit, ok, aber nicht derzeit, wenn, dann, wenn
    man genügend Vorsprung hat, daß man sich ihn "erlauben" kann, und dies kann man sich in diesem Stadium noch
    nicht.

  • Was seid ihr alle optimistisch. Ja glaubt ihr denn,daß der FCK jetzt alles weg putzt? ich traue dem Frieden noch nicht so recht.
    ich bin am hoffen und zweifeln zugleich.

    Ich bin gläubig!
    Ich glaube,daß 4 Pfund Ochsenschwanz eine gute Suppe gibt
    :biggrin:


    Die Herstellung eines Ofenrohres ist ganz einfach:Man nimmt ein langes Loch und wickelt Blech drumherum! :D

  • Wichtig ist, dass WIR auf der Tribüne euphorisch sein dürfen
    Ist es die Mannschaft, waren wir die längste Zeit euphorisch.


    Alte Fußballerweisheit: Von Spiel zu Spiel denken Irgendwann sind 34 vorüber, und du weißt, wo du stehst.

  • Sagt ja keiner, dass der FCK jetzt alles wegputzt. Aber ich finde die beiden Spiele dieses Jahr machen Mut. Gegen Braunschweig hat man das sehr clever gemacht und auch gegen Aalen stimmte die Defensivleistung. Die hatten ja quasi keine Torchance....jedenfalls keine herausgespielte....Mit so ner Abwehrleistung und Cleverness kannst du da oben bleiben.

    Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille, alles für den anderen zu geben
    [color=red]

  • Das könnte der 4te Sieg in Serie werden und das ist uns wann zu letzt gelungen?
    Eine solche Serie kann dazu dienen dass du Spiele einfach der Selbstverständlichkeit halber gewinnst.
    Da gehen Dinger rein, die zuvor ins Seitenaus oder überm Zaun landen..
    Eine Serie zum jetzigen Zeitpunkt und Alles zwischen Platz1 und 3 ist mehr als nur machbar!
    Wenn man die anderen Begegnungen sieht:


    Aalen-Audi [Aalen steht mit dem Rücken zur Wand und war gegen uns nicht so schlecht als dass das ein leichter Auswärts3er werden kann]
    KSC-Bocum [Bochum mit neuem Coach stark verbessert und mit dem Ex Spieler Terrazzino, der den Badensern eins auswischen will]
    DDorf-Club
    Eintracht Braunschweig-......brause


    dann könnte das wirklich wieder und zum 3ten Mal hintereinander unser Spieltag werden!


    Bei den Frankfurtern müssen wir anders wie die Brause das praktiziert hat über Außen kommen, nur Wucht und Power wird da nicht reichen.
    Ich bin gespannt wer für Ring weichen muss.

    Fußball bleibt nur dann Fußball, wenn der jeweilige Erfolg eines Vereines im direkten Zusammenhang mt dem Sportlichen und dem sportlich erwirtschafteten Erfolg des Vereines steht!
    ==> gegen den modernen Fußball.
    @BVB: Danke für Nichts! Der letzte Spieltag2012/2013 für immer eine Schande!

    3 Mal editiert, zuletzt von Buggy () aus folgendem Grund: rechtlich unklar.....

  • Eine Variante wäre Hofmann auf die Bank zu setzen, Ring neben Karl zu stellen und Demirbay zusammen mit Zoller die zentrale Offensive bilden zu lassen. Da würde man aber Kopfballstärke abgeben.


    Wenn man Hofmann bringen will aufgrund seiner Körpergröße und -masse, dann könnte ich mir vorstellen dass Demirbay oder Zoller auf die Bank müssen. Alternativ könnte auch Ring nach rechts ausweichen, das kann er ja auch. Aber dann ist die Frage, ob nicht ein "echter" Flügelspieler wie Zimmer da nicht wertvoller ist. Möglicherweise würde Jenssen dann weichen, Zimmer und Ring dann auf die Flügel, wobei die beide variabel genug sein sollte um fleißig zu rochieren.


    Edit: Weitere Idee wäre Karl rauszunehmen und dafür Demirbay und Ring auflaufen zu lassen. Fänd ich persönlich aber extrem risikoreich, weil die Frankfurter Jungs Konrad, Kauko und Kruska eigentlich alle zweikampfstark und auch nicht so klein sind. Mit Karl können wir da gut dagegen halten, während Ring und Demirbay eben mehr für spielerische Lösungen stehen.

    Einmal editiert, zuletzt von Gonzo ()

  • Jip Gonzo, ich denke auch dass man Hofmann und Karl gegen die langen Kerls aus Bornheim nicht austauschen sollte.
    Ein Demirbay voruiehen hat man ja schon probiert und man hat gesehen, dass das nicht funzt.
    Der muss aus der Tiefe kommen.


    Ich denke es wird auf die Start11 von Braunschweig hinauslaufen.
    Zoller raus und Ring rein aber Ring eins vor Kerim.

    Fußball bleibt nur dann Fußball, wenn der jeweilige Erfolg eines Vereines im direkten Zusammenhang mt dem Sportlichen und dem sportlich erwirtschafteten Erfolg des Vereines steht!
    ==> gegen den modernen Fußball.
    @BVB: Danke für Nichts! Der letzte Spieltag2012/2013 für immer eine Schande!

  • Editier doch mal bitte Deinen Beitrag 10957 Buggy. Keiner kann die Kindercola aus Gummibärchendünnpfiff leiden aber manch Titulierung ist schwierig in einemoffenen Forum und macht den Jungs die uns so ein schönes Diskussionsportal bieten nur das Leben schwer.

    So schön wie früher wirds nie werden, das gibt die Zukunft so nicht her...

  • Ich halte nix davon Ring auf Außen zu schieben. Er ist unser bester Spieler und soll auch auf seiner besten Position spielen. Weichen müssen dann andere. Zumal die Position ja eine enorm wichtige ist die man nicht gut genug besetzen kann.


    Ich kann zwar nicht vorhersehen, aber ich denke der FSV wird versuchen kompakt zu verteidigen. Ich glaube deshalb wird vermutlich eher Zoller auf die Bank müssen. Er ist eher ein Spieler für schnelles Umschaltspiel und ich glaube nicht, dass wir das zumindest am Anfang gegen den FSV geboten bekommen. Wobei ich das gegen Aalen auch so gesagt hätte und dennoch ist das Tor genau so gefallen.


    Dennoch glaube ich, dass Runjaic gerne Hoffmann auf dem Feld haben wird um Offensiv und Defensiv mehr Kopfballstärke auf dem Platz zu haben.


    Demirbay muss mMn auch nicht weichen. Zoller ist der Wahrscheinlichste Kandidat.

  • Keiner kann die Kindercola aus Gummibärchendünnpfiff leiden aber manch Titulierung ist schwierig in einemoffenen Forum und macht den Jungs die uns so ein schönes Diskussionsportal bieten nur das Leben schwer.


    Sry Maggo aber Red Bull = Nazibrause.
    Die Assoziation sowie die Banner im Erzgebirge finde ich gut bzw gutes Mittel zum Zweck.

    Fußball bleibt nur dann Fußball, wenn der jeweilige Erfolg eines Vereines im direkten Zusammenhang mt dem Sportlichen und dem sportlich erwirtschafteten Erfolg des Vereines steht!
    ==> gegen den modernen Fußball.
    @BVB: Danke für Nichts! Der letzte Spieltag2012/2013 für immer eine Schande!

  • http://www.kicker.de/news/fuss…uterns-coach-runjaic.html


    Ich denke was aktuell gegen Stöger und auch Younes spricht ist einerseits die fehlende Kaltschnäutzigkeit vor dem Tor, andererseits aber auch die vielen Ballverluste die beide immer wieder haben und dazu noch im Defensivverhalten nicht so stark sind. Demirbay und Ring sehe ich beide klar in besserer Verfassung. Und auf den Flügeln sind Zimmer und Jenssen zwar sicherlich nicht die feinsten Techniker, aber sie laufen und arbeiten, sie spielen sichere Bälle und nehmen trotzdem am Kombinationsspiel teil. Das sind mehr die Mannschaftsspieler, um es mal so zu sagen. Thommy hat denke ich gegenüber Younes und Stöger dann noch den Vorteil, dass er anscheinend mehr Zug zum Tor hat, auch wenn da genauso die Kaltschnäutzigkeit fehlt.
    Alles in allem isses halt für die beiden Jungs schade, aber in der Situation des FCK vollkommen nachvollziehbar. Stöger ist jetzt seit 1 1/2 Jahren hier und hat es nie wirklich geschafft sich konstant festzuspielen. Younes hat unglaublich viel Potential, das er aber selten abruft. Für den FCK gibts da einen positiven Aspekt. Man hat damals keine Ablöse bezahlt und daher auch kein finanzielles Risiko, wenn die beiden nicht spielen.

  • Die Trainer merken schon, dass man gegen uns nicht wie in der vergangenen Spielzeit sich einfach mal im Handballspiel um den eigenen 16er stellen muss, wenn man mindestens einen Punkt gegen uns mit-nehmen will.


    Gegnerische Trainer wie Ruthenbeck, den ich für einen guten Coach halte merken das.
    Sie setzen auf andsere Dinge wie am letzten Wochende auf extreme Kompatheit un Laufstärke im MF.
    Da das auch nichts zu nützen scheint, versucht es iwann mal vielleicht doch ein Gegner sich komplett hinten rein zu stellen.
    Und ich behaupte nachwievor, dass in solchen Situationen ein Younes Gold wert ist, da er mit seinen Fähigkeiten auch eine tiefstehende Abwehr auseinander reißen kann.

    Fußball bleibt nur dann Fußball, wenn der jeweilige Erfolg eines Vereines im direkten Zusammenhang mt dem Sportlichen und dem sportlich erwirtschafteten Erfolg des Vereines steht!
    ==> gegen den modernen Fußball.
    @BVB: Danke für Nichts! Der letzte Spieltag2012/2013 für immer eine Schande!