Hoffnungsträger Osawe mit Traumtor - Betzenberger Budenzauber

  • FCK steigert sich nach langweiliger erster Halbzeit und erarbeitet ein 1:1 gegen den FC Metz


    KAISERSLAUTERN. Eine Halbzeit Langeweile, eine nachhaltige Steigerung nach der Pause: Diese brachte dem Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern ein 1:1 (0:1) gegen den französischen Erstliga-Frischling FC Metz. Osayamen Osawe bewies sich mit einem Traumtor als Hoffnungsträger im Dress der Roten Teufel.


    [news=760,meta][/news]

    „Plane nichts ! Es kommt eh anders …“

  • 3 - 4 neue eine Woche vor Start? Bin gespannt.

  • Muss ja nicht vorm ersten Spieltag sein.
    Die Zahl wundert mich aber. Dachte immer, der Kader müsste mal abgespeckt werden.

    Das Geheimnis des Fußballs ist der Ball (Fußballweisheit von Uwe S.)

  • @frankenfck
    Der Kader muss auch abgespeckt werden. es werden jetzt keine Flaschen mehr geholt, um sie auf die bank oder Tribüne zu setzen. Wenn neue kommen, dann nur die, die auch direkt in der ersten 11 spielen werden.
    Wenn noch 3 neue kommen, gehen deswegen 6,7 unnötige aus unserem jetzigen Kader.

    :schild: Eine Liebe ein Leben lang :schal:
    „Großer FCK deine Lieder singen wir voller Liebe wieder, wir stehen zu dir bis zum Tod, unsere Farben sind Weiß und Rot.“

  • Der Transfermarkt hat ja bestimmt wie jedes Jahr bis Ende August offen oder? Tja, die klammen Vereine bedienen sich halt zum Schluss an dem was übrig geblieben ist. Das wird sich so schnell erstmal nicht ändern.


    Was war eigentluch gestern los mit Dittgen? Hatte gehofft der Junge setzt sich durch...

  • Nirgends wird erwähnt, dass die noch vor Saisonstart kommen sollen. Ohne zeitliche Eingrenzung sollte man das daher in den Kontext des Transferfensters bringen, ergo noch lange genug Zeit.


    Reicht sogar noch für jede Woche einen Neuzugang ; )

    Nach über 12-jähriger Zugehörigkeit und zwischenzeitlicher Moderatorentätigkeit habe ich mich dazu entschlossen, wieder ein "ganz normaler" Teilnehmer des Forums zu sein. Einhergehend mit diesem neuen und endgültigen Abschnitt wurde auch der Wechsel vollzogen, aus canelon wird einfach nur Sebastian - ich schreibe nicht mehr unter einem Pseudonym.

    Einmal editiert, zuletzt von Sebastian ()

  • Der Transfermarkt hat ja bestimmt wie jedes Jahr bis Ende August offen oder? Tja, die klammen Vereine bedienen sich halt zum Schluss an dem was übrig geblieben ist. Das wird sich so schnell erstmal nicht ändern.


    Was war eigentluch gestern los mit Dittgen? Hatte gehofft der Junge setzt sich durch...


    Im deutschen Profifußball müssen die Anträge bis 31. August um 12 Uhr und die vollständigen Vertragsunterlagen bis 18 Uhr bei der Deutschen Fußball-Liga eingereicht worden sein.
    Voraussetzung für einen Wechsel eines in Deutschland aktiven Spielers ist, dass der Spieler zuvor auf der Transferliste der DFL gestanden hat.

    :schild: Eine Liebe ein Leben lang :schal:
    „Großer FCK deine Lieder singen wir voller Liebe wieder, wir stehen zu dir bis zum Tod, unsere Farben sind Weiß und Rot.“

  • Ich war gestern vor Ort. Die Organisation war eine Katastrophe. Um etwas zu Trinken oder Essen zu können, hat man eine Stunde in der Schlange anstehen müssen. Alle waren stinksauer. Ich habe Eintritt bezahlt um das Spiel zu sehen und nicht Schlange zu stehen. Ein paar mehr Stände geöffnet und der fck hätte das 3 fache verkaufen können.Echt ein Witz! Dann hat man 5 Karten aber findet auf der Nord keinen Platz mehr. Im Gedränge verliert man ein Kind, fragt den Ordner um Hilfe und da kam nur: "ist mir egal" Das war gestern ganz großes Kino lieber FCK, wenn die Saison sportlich genau so proffessionell angegangen wird wie das Stadionfest, dann gute Nacht! Das war gestern eine glatte 5. Das einzige was etwas entschädigt hat war, das man zum Mark FosterAauftritt auf denRrasen durfte sonst wäre es eine glatte 6

    :schild:

    3 Mal editiert, zuletzt von BLKler ()

  • Ich war auch gestern dort und organisatorisch war das wahrlich keine Meisterleistung. Ich persönlich war sehr erstaunt wie viel los war und ich denke dem Verein ging das nicht anders. Man wird sich bei der Planung an den Besucherzahlen der letzten Jahre und an den vorverkauften Tickets orientiert haben. Die Schlangen an den Ticketständen haben gezeigt, dass gestern sehr viele kamen, die den Vorverkauf nicht genutzt haben.
    Da ich in erster Linie wegen dem Spiel da war, habe ich bei den langen Schlangen an den Ständen einfach auf mein Bier und meine Wurst verzichtet, da für mich sehr eindeutig ist wohl meine Priorität liegt.
    Die Sache mit der freien Platzwahl war totaler Mist. Wir sind früh ins Stadion und hatten zwar keine Probleme einen Platz zu finden, aber die, die etwas später reinkamen mussten dann suchen wo sie noch einen Platz finden.
    Dass bei Mark Forster der Platz geöffnet wurde war in meinen Augen ein großer Vertrauensbeweis an die Fans und ich hoffe der Rasen hats weitestgehend unbeschadet überstanden.
    Im großen und ganzen bin ich gestern Abend sehr zufrieden nach Hause gegangen. Leider vergessen viele oft auch Mal die positiven Dinge zu nennen. Der FCK hat was tolles geboten, ist aber einfach von der eigenen Zugkraft, die in meinen Augen so nicht zu erwarten war, überrannt worden. Der Verein hat sich entschuldigt und für das nächste Mal Besserung gelobt. Ich kann halt nur jedem empfehlen, auch um dem Verein die Planung zu erleichtern sofern es möglich ist immer den Vorverkauf zu nutzen. Und den Leuten die jetzt wegen der Dinge die schief gelaufen sind nicht mehr kommen wollen kann ich nur sagen: Tschüss! Wer wegen sowas nicht mehr kommen will hat auch kein Herz für den FCK!

    :schild: :schild: :schild:

  • War in den letzten Jahren auf jedem Stadionfest , aber so eine Organisation tut richtig weh.


    und am letzten stadionfest hattest du nix auszusetzen.
    da gabs kein vorbereitungsspiel,keinen m.forster und nur 4000 leute wollten sich das ganze antun.


    im nächsten jahr läuft das ganze organisierter ab,da bin ich mir sicher.im moment sind andere dinge
    wichtiger und das ist verständlich.

  • @fck_freak
    ich habe Karten im Vorverkauf geholt und komme aus Stuttgart, da ist es leider nicht möglich auf Grund der Verkehrssituation an einem Freitag pünktlich zur Öffnung des Stadions da zu sein. Und wenn man Kinder dabei hat kann man denen schlecht sagen es gibt nix zu trinken und keine Pommes, das Spiel ist jetzt Prio da die Schlangen zu lang sind. Das lasse ich auch nicht gelten , der Vorverkauf war zu schwach. Wenn nur die Nord und die West offen ist dann sollten auch dort die Stände offen sein. Und nicht mehr hingehen hat keiner gesagt! Meine Wünsche für das nächste mal: Bitte an einem Samstag, bitte alle Stände der jeweiligen Tribünen öffnen und gut ist. Und wenn es geht keine freie Platzwahl

    :schild:

  • 3 - 4 neue eine Woche vor Start? Bin gespannt.


    Da glaube ich niemals dran! Keine Ahnung wo die RP diese Information herhaben will. Stöver hat klipp und klar gesagt, dass jetzt nurnoch Spieler kommen die das Potenzial haben uns sofort weiterbringen zu können. Wo sollen mit unseren finanziellen Verhältnisse 3-4 Spieler dieser Kategorie herkommen. Zumal wir dann eigentlich locker 5-6 Spieler noch abgeben müssten. Das kann ich mir auch nur schwer vorstellen. Wir können uns keinen Kader ala Wolfsburg unter Magath leisten.


    und am letzten stadionfest hattest du nix auszusetzen.
    da gabs kein vorbereitungsspiel,keinen m.forster und nur 4000 leute wollten sich das ganze antun.


    im nächsten jahr läuft das ganze organisierter ab,da bin ich mir sicher.im moment sind andere dinge
    wichtiger und das ist verständlich.


    Da kann man aber mal sehen wieviel Potenzial es hat, wenn man mal ein Stadionfest vernünftig durchplant mit einem angemessen Rahmenprogramm. Schon strömen die Mengen auf den Betzenberg. Mit solchen Menschenmassen an einen Freitag Nachmittag/Abend hat sicher kaum jemand von der Organisation gerechnet. Nächstes Jahr wird es besser organisiert sein, da bin ich ganz bei dirtdevil.

    Einmal editiert, zuletzt von Betze-Pelé ()

  • Der FCK hat gestern geld verschenkt. MEhr Stände und bessere Organisation hätten zu deutlich mehr Umsatz geführt. Zudem litt die Kundenzufriedenheit und damit potentieller Umsatz der Zukunft. Das kann und darf man nicht schönreden das war unprofessionell. Planbar ist so etwas wenn man eine reserve an Kräften vorhält und den Abverkauf von Speisen und Getränken professionell angeht. Nachhilfe dazu gibts auf jedem Weinfest das muss man so ganz deutlich sagen.
    Das Rahmenprogramm war überschaubar und mein Ärger ob der Warteschlangen groß. Dabei wollte ich Umsatz machen, aber wenn man das den Kunden nicht lässt...


    ABER: Das Spielchen, der Gegner das Betreten des Rasens, Mark Forster.... Da haben Kinderherzen geleuchtet und die Kinder haben ein Gedächtnis. Die verbinden das mit dem FCK und das ist der Nachwuchs der Zukunft. Das Video zur Einschwörung der Fans, zum Zusammenhalt.. Das kenne ich von den Adlern Mannheim. Da freut man sich jedes Jahr und jede Playoffs auf das nächste Video. Und oft kommt da die Gänsehaut hoch. Das alles überwiegt und gibt für mich dem gestrigen Abend eine positive note!

    So schön wie früher wirds nie werden, das gibt die Zukunft so nicht her...

  • Stöver hat klipp und klar gesagt, dass jetzt nurnoch Spieler kommen die das Potenzial haben uns sofort weiterbringen zu können. Wo sollen mit unseren finanziellen Verhältnisse 3-4 Spieler dieser Kategorie herkommen. Zumal wir dann eigentlich locker 5-6 Spieler noch abgeben müssten


    Nun,irgendwas wird Stöver sich schon dabei gedacht haben.Glaube nicht,daß er nur heiße Luft geredet hat.Gleich am Anfang Versprechungen machen,und
    dann nicht halten,kann er sich nicht leisten.das würde ihm wohl immens schaden.Er weiß wohl wie es mit den Finanzen bestellt ist,und er wird sich schon was dabei gedacht haben.

    Ich bin gläubig!
    Ich glaube,daß 4 Pfund Ochsenschwanz eine gute Suppe gibt
    :biggrin:


    Die Herstellung eines Ofenrohres ist ganz einfach:Man nimmt ein langes Loch und wickelt Blech drumherum! :D

  • Ich habe am Montag letzter Woche meine Eintrittskarte auf dem Betze geholt. Da hat mir die Dame im Verkauf gesagt, es ginge nur sehr schleppend mit dem Stadionfest, es wären bis jetzt nur 1700 Karten verkauft. Da hab ich auch gedacht, das wird ein trauriges Fest. Als ich am Freitag die Massen gesehen habe, war ich auch überrascht. Der FCK hat sich in seinen Planungen zu sehr am Vorverkauf und an der Kritik am Termin ausgerichtet. Man sollte die schweigende Mehrheit nie unterschätzen. Mit Samstagstermin wären vermutlich doppelt so viele gekommen.

    Wir kommen wieder....:schild:

  • Fraglich ob sich an dem Spielstil unseres Teams erheblich viel ändert. Ich sehe Korkut sehr kritisch und wenn er so wie in HZ 1 spielen lässt dann wird die zarte Glut in Sachen "Euphorie" ganz schnell verloschen sein. Sorry, kein einziger Torschuss in Halbzeit eins und das beim Spiel um die goldene Ananas... da muss mehr kommen!!

    Marcel Reif: "Im Fußball ist es, zumindest bei mir, anders als in der Liebe: Man verliebt sich einmal - und diese Liebe hält. Um wen ich weine? Um den Verein meiner Kindheit, meiner Jugend, meines Lebens, um den 1. FC Kaiserslautern."

  • Das einzige was etwas entschädigt hat war, das man zum Mark FosterAauftritt auf denRrasen durfte sonst wäre es eine glatte 6


    Diese "Dankbarkeit" habe ich auf Fb mehrmals gelesen und mich jedesmal gewundert, was daran so toll ist, den Rasen zu betreten? :gruebel: Das ist doch auch nur Gras und mehr nicht.
    Wobei ich nicht weiß, ob man vorher in den Innenraum konnte, aber dann wäre man doch schon nah genug an der Wiese gewesen, mir für meinen Teil hätte das durchaus gereicht. Mit 10 hätte ich natürlich auch noch auf den Rasen gewollt (aber da war ich noch kein FCK-Fan), aber als erwachsener Mensch brauch ich das nicht (insb. nicht mit dieser Demut).



    Stichwort: Mark Forster. Hab ich das richtig gelesen, dass der nur 5 Lieder/20min gespielt hat? Und dafür so ein Hype? Kann der nicht mehr? Hat der nicht mehr? Oder hat die Gage vom FCK nicht für mehr gereicht? Bzw. wenn er umsonst gespielt hat, wollte er nicht mehr für "seinen" FCK verschenken?

    Alles nur subjektive Wahrnehmungsdefizite! :kritisch:

  • Was du über den Rasenhype schreibst, kann ich, im gesetzten Alter, voll unterschreiben. Die Sache mit M. Forster sehe ich anders. Um mich herum auf der Nordtribüne unheimlich viele Mädchen und junge Frauen, die wohl eher nicht wegen des Fußballs gekommen waren. Dazu eine mäßige Lautsprecheranlage. Deshalb war es zwingend ihn von vorne zu hören. Er sang, wie man liest, fer umme. Wenn nur 1000 allein wegen ihm gekommen wären, hätte er 12 000 Euronen gebracht. Und 5 Lieder reichten bei der Mickeranlage.

    Einmal editiert, zuletzt von Hexer ()

  • Forster bekam keine Gage.
    Und lieber hadere ich mit dem Catering als mit dem Zuspruch.


    Die Leute kommen wieder.


    Und Gries und Klatt haben mit Sicherheit daraus gelernt. Die haben sich vom VVK ins Bockshorn jagen lassen.


    Und dem rasen macht das gar nichts aus der war richtig trocken der verträgt das

    2 Mal editiert, zuletzt von Hoschy ()