Mads Albæk [7] (07/2017 - 06/2019)

  • Der 1. FC Kaiserslautern hat den dänischen Mittelfeldspieler Mads Albæk unter Vertrag genommen. Der 27-Jährige kommt vom schwedischen Erstligisten IFK Göteborg und unterschrieb für zwei Jahre in der Pfalz.


    Mads Albæk wurde in der Jugendabteilung des dänischen Erstligisten FC Midtjylland ausgebildet, bei dem er nur wenige Tage nach seinem 18. Geburtstag seinen ersten Profivertrag unterschrieb. Beim FCM entwickelte sich das Eigengewächs kontinuierlich zum Führungsspieler und wurde in der Saison 2012/13, die er mit neun Toren als Topscorer seines Teams abschloss, zum Spieler der Saison gewählt. Insgesamt lief er für Midtjylland 120-mal in der dänischen Superligaen auf und erzielte dabei zwölf Treffer. Anschließend wechselte er zum französischen Erstligisten Stade de Reims, für den er zwei Jahre spielte (39 Spiele/2 Tore in der Ligue 1). In den vergangenen beiden Jahren lief der zentrale Mittelfeldspieler für den schwedischen Club IFK Göteborg auf und konnte dort in bisher 47 Erstligaspielen acht Treffer erzielen.


    Für den dänischen Verband trug Albæk ab der U16 in 50 Pflichtspielen für die verschiedenen Jugendmannschaften das Nationaltrikot (u.a. 26 Spiele/5 Tore für die U21-Nationalmannschaft). Nach seiner Vertragsunterschrift beim FCK wird er noch zwei Spiele für IFK Göteborg bestreiten und dann ab Montag, 17. Juli 2017, zu den Roten Teufeln stoßen, wo er mit der Rückennummer 14 auflaufen wird.


    „Mit der Verpflichtung von Mads Albæk ist es uns gelungen, einen gestanden, international erfahrenen Mittelfeldspieler zu verpflichten. Er ist ein sehr ballsicherer Spieler, der über eine gute Mentalität verfügt und einen starken linken Fuß hat. Wir freuen uns sehr, dass uns diese Verpflichtung gelungen ist“, so FCK-Chefscout Boris Notzon über den Transfer des Skandinaviers.


    Auch Mads Albæk freut sich sehr über seine neue Aufgabe: „Es war für mich immer ein Traum, im deutschen Fußball zu spielen. Der FCK ist ein Verein mit einer großen Tradition und ich habe mich bewusst für einen Wechsel hierher entschieden. Ich freue mich unheimlich, bald vor diesen Fans spielen zu dürfen und werde mein Bestes geben, damit wir zusammen erfolgreich sein werden.“



    Spielerdaten
    Name: Mads Winther Albæk
    Geboren: 14.01.1990 in Roskilde (Dänemark)
    Nationalität: Dänisch
    Größe: 1,81 m
    Gewicht: 79 kg
    beim FCK ab: 17. Juli 2017
    Vertrag bis: 30. Juni 2019
    Frühere Vereine: IFK Göteborg, Stade de Reims, FC Midtjylland, Herfølge BK, Gadstrup IF, Hvalsø IF

    Zur Moderatorentätigkeit: Hinweise; Anweisungen / Ermahnungen;

    Einmal editiert, zuletzt von canelon ()

  • Zitat

    Cheftrainer Norbert Meier staunte nicht schlecht – die Fans des 1. FC Kaiserslautern dürfen sich freuen. Mads Albaek, 27-jähriger Mittelfeldspieler und bald in Diensten der Roten Teufel, hat während des vorletzten Auftritts im Trikot seines alten Arbeitgebers IFK Göteborg einen traumhaften Treffer erzielt.


    Beim 1:1 gegen Halmstads BK am Montag nahm Albaek einen von der rechten Seite kommenden Pass auf, umkurvte den ersten Gegenspieler, drang in den Strafraum ein, spielte den zweiten aus und schoss den Ball zur 1:0-Führung in den rechten Torwinkel.Albaek wird am 17. Juli in Kaiserslautern erwartet, einen Tag nach der Göteborger Partie bei Örebro SK. |


    http://www.rheinpfalz.de/lokal…it-traumtor-im-testspiel/

  • Erinnert mich irgendwie an Okocha.An ihn werden wir wohl viel Freude haben.

    Ich bin gläubig!
    Ich glaube,daß 4 Pfund Ochsenschwanz eine gute Suppe gibt
    :biggrin:


    Die Herstellung eines Ofenrohres ist ganz einfach:Man nimmt ein langes Loch und wickelt Blech drumherum! :D

  • Das er HERZLICH Willkommen ist, habe ich ja schon geschrieben.. ABER BITTE nicht jetzt schon auf einen Sockel stellen, wo er nicht nicht mal 1 min. in einem Pflichtspiel für uns gespielt hat. Denn klappt es nicht mit ihm, ist für einige User das Zurückrudern des Lobes dann schwer. Erst mal abwarten wie es passt--
    Auch ich hoffe das WIR ALLE viel Freude mit ihm haben werden-- aber man muss ihn erstmal spielen lassen und vor allen richtig ankommen lassen.

    :schild: Eine Liebe ein Leben lang :schal:
    „Großer FCK deine Lieder singen wir voller Liebe wieder, wir stehen zu dir bis zum Tod, unsere Farben sind Weiß und Rot.“

  • Man kann auf jeden Fall aber schon mal erkennen,daß er technisch so einiges drauf hat,und nicht einfach nur draufbolzen.

    Ich bin gläubig!
    Ich glaube,daß 4 Pfund Ochsenschwanz eine gute Suppe gibt
    :biggrin:


    Die Herstellung eines Ofenrohres ist ganz einfach:Man nimmt ein langes Loch und wickelt Blech drumherum! :D

  • Vielleicht auch weil ich mir aus dem Stehgreif keine zwei Verteidiger vorstellen kann in Liga zwei die sich so das Röckchen anziehen lassen.

    So schön wie früher wirds nie werden, das gibt die Zukunft so nicht her...

  • Halfar würde so ein Tor nichtmal machen, wenn man statt Verteidiger Slalomstangen hinstellen würde. Wenn ich mir alleine seine Schussversuche von der abgelaufenen Saison ins Gedächtnis rufe läuft es mir eiskalt den Rücken runter.


    Aber soll jetzt nicht das Thema sein:

    Gute Technik und sehr schönes Tor, sollte man einfach mal so stehen lassen.

  • Vielleicht auch weil ich mir aus dem Stehgreif keine zwei Verteidiger vorstellen kann in Liga zwei die sich so das Röckchen anziehen lassen.


    Dann schau dir mal das legendäre Tor von Okocha an. Der hat die gesamte Abwehr schwindlig gespielt,und das war erste Liga.

    Ich bin gläubig!
    Ich glaube,daß 4 Pfund Ochsenschwanz eine gute Suppe gibt
    :biggrin:


    Die Herstellung eines Ofenrohres ist ganz einfach:Man nimmt ein langes Loch und wickelt Blech drumherum! :D

  • Ich habe keinen Vergleich geschlossen.Ich habe lediglich geschrieben,daß er mich etwas an Okocha erinnert.Nicht mehr und nicht weniger.
    Zu dessen Supertor fehlt nun doch noch so einiges.

    Ich bin gläubig!
    Ich glaube,daß 4 Pfund Ochsenschwanz eine gute Suppe gibt
    :biggrin:


    Die Herstellung eines Ofenrohres ist ganz einfach:Man nimmt ein langes Loch und wickelt Blech drumherum! :D

  • Schönes Tor und das auch noch mit seinem schwächeren rechten Fuß. Auch wenn er es In der 2.Liga nicht so einfach hat durchzumarschieren, aber mir gefällt das er es versucht und nicht wie sonst immer der Ball vorm 16er hin und her geschoben wird und er letztendlich beim Torwart, beim Gegner oder im Aus landet.
    Generell müsst bei uns viel mehr ein Abschluss gesucht werden.

  • Super Tor, technisch einwandfrei.
    Man sollte aber nicht gleich irgendwelche Wunder von ihm erwarten wenn er dann zu uns kommt.
    Bitte nicht gleich maulen wenn es am Anfang vielleicht nicht ganz so rund läuft.


    Trotzdem, super Transfer wie ich finde..!

    :schild: LFFL - Lautern forever - forever Lautern :schild:

  • Die leidigen Videos vor der Verpflichtung und die Tore in Spielen um die goldene Ananas, ich kann sie einfach nicht mehr sehen... Das ganze hat aus meiner Sicht überhaupt keine Aussagekraft und ist absolut lächerlich. Den ganzen Mistz hatten wir doch schon gefühlte 1000 Mal, es gibt leider immer noch einige die nichts daraus gelernt haben.
    Ich kenne ehrlich gesagt so gut wie keinen der neu verpflichteten Spieler so richtig gut und daher ist das Ganze neue FCK Gebilde eine einzige, riesige Wundertüte von der ich hoffe, dass ausnahmsweise und endlich einmal eine schöne Überraschung drinnesteckt.
    Für mich ist entscheidend, dass die Jungs als Mannschaft auftreten und wenigstens versuchen den lange versprochenen "Betze Fußball" umsetzen. Wenn bei Heimspielen wieder ein halber Torschuss pro Spiel rauskommt nutzen die Vorbereitungstraumtore exakt 0,0....

    Marcel Reif: "Im Fußball ist es, zumindest bei mir, anders als in der Liebe: Man verliebt sich einmal - und diese Liebe hält. Um wen ich weine? Um den Verein meiner Kindheit, meiner Jugend, meines Lebens, um den 1. FC Kaiserslautern."