Michael Frontzeck [Trainer] (02/2018 - 12/2018)

  • Zitat

    MICHAEL FRONTZECK – DER SCHLECHTESTE TRAINER DER BUNDESLIGA? DA SCHAUEN WIR DOCH MAL GENAUER HIN


    Sein Einstand ist mit dem 2:1-Auswärtssieg bei Eintracht Braunschweig schon mal geglückt. Somit hat der neue FCK-Trainer Michael Frontzeck auch beim FCK-Anhang seine ersten Kreditpunkte gesammelt. Bis er sämtliche Vorbehalte abgetragen hat, die mit seiner Verpflichtung vor allem in den Internet-Foren laut wurden, wird es aber wohl noch eine Weile dauern. Dazu hängt dem 53-Jährigen zu viele angebliche Misserfolge. Unter anderem wird die „ran“-Statistik, die ihn anhand seines „Punkte-pro-Spiel“ (PPS)-Schnittes von 0,93 als schlechtesten Bundesligatrainer aller Zeiten ausweist, gern gegen ihn ins Feld geführt. Dabei sollte es den einigermaßen informierten Fußballfreund eigentlich stutzig machen, dass etwa auch Jos Luhukay oder Hermann Gerland in dieser Worst-Ten auftauchen… Gute Gründe also, sich den Werdegang Michael Frontzecks einmal ein wenig genauer anzuschauen.


    (...)


    Quelle: https://fck-blogwart.de/2018/0…wir-doch-mal-genauer-hin/

    Aus BetzeFensi wurde Michael. Ganz unkompliziert. ;)


    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • Nun ja,beim FCK hat er schon mal einen Punktedurchschnitt von 3. ;)
    So lange bei uns Erfolg hat,ist mir sein bisheriger Durchschnitt schnurzpiepegal.

    Ich bin gläubig!
    Ich glaube,daß 4 Pfund Ochsenschwanz eine gute Suppe gibt
    :biggrin:


    Die Herstellung eines Ofenrohres ist ganz einfach:Man nimmt ein langes Loch und wickelt Blech drumherum! :D

  • ich hoffe man entscheidet sich für frontzeck,egal wohin die reise geht.


    er hats geschafft,dass unsere kickerei wieder zum großteil wie fußball
    ausschaut.dass wir wieder konter fahren können,ist seiner arbeit zu
    verdanken und wie man auch gestern wieder sehen konnte,scheinen seine
    halbzeitansprachen,die mannschaft zu erreichen.

  • Mir macht nur Sorgen, dass er noch nirgendwo nachhaltig Erfolg hatte. Und wenn man sieht, welche Probleme wir gegen tiefstehende Teams diese Saison haben, glaube ich nicht, dass er der richtige ist. Denn in Liga 3 sind wir Favourit...egal ob der Etat oder Kader das widerspiegelt. Da dürften die meisten Teams hinten stehen

    Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille, alles für den anderen zu geben
    [color=red]

  • Abwarten
    ich hätte auch einen Korkut den VfB nie zugetraut
    ggf passen MF und Frontzeck ja mittelfristig wie Topf und Deckel und wenn es blöd läuft, dann kann er in 2 Wochen mit Bader und Notzon die Neuzugänge planen

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • @ Dirt. Ich dachte, das wäre schön bei Vertragsabschluss klar gewesen, dass Frontzek auch in der 3. Liga bleibt.


    Der Vertrag ist für beide Ligen gemacht.
    Das heißt aber nicht, dass am Ende beim Abstieg auch beide Seiten das Erfüllen wollen.
    Von meiner Seite: sehr gerne.
    Kommt mit Sicherheit auch darauf an, was man MF an finanziellen Mitteln dann konkret für den Kader geben kann.
    Ich schätze MF schon mit so viel Courage ein, dass er ein Kamikaze-Ansinnen nicht mitgeht.

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • So ganz sicher bin ich mir da offen gestanden nicht. Ja, seit seiner Amtsübernahme wurde es deutlich besser aber man darf auch nicht vergessen, dass es ihm leider nicht gelungen ist eines der Spiele zu gewinnen, welche wir unbedingt hätten gewinnen müssen... Gegen Aue, Fürth war das leider deutlich zu wenig und man wird in Liga 3 mit "wir schauen mal was der Gegner anbietet und reagieren dann" nichts reissen.
    Es wird exakt so sein wie es Diabolo666 schreibt, wir werden zunächst einmal in jedem Spiel der Favorit sein ganz egal wie hoch oder niedrig unser Etat ist, das gilt es zu meistern und da habe ich bei MF Zweifel. Wenn man sich zum Beispiel die Heimspiele anschaut war das in unserer Situation regelmäßig zu wenig. 3-4 Torschüsse, kaum Dauerdruck auf das Tor des Gegners, da wurde bei Pressekonferenzen rumgeeiert... "es gibt noch genug Spiele..." da hätten Ansagen wie "es geht um alles und wir müssen nun zwingend gewinnen" mehr Sinn gemacht aber auf der anderen Seite muss man sich natürlich fragen ob es wieder ein neuer Trainer richten soll?
    Wir haben auf der Position keine Konstanz gehabt, das hat uns geschadet und vielleicht kann MF für uns so etwas sein wie seinerzeit Meyer in D'dorf... von der 3. in die 1.....

    Marcel Reif: "Im Fußball ist es, zumindest bei mir, anders als in der Liebe: Man verliebt sich einmal - und diese Liebe hält. Um wen ich weine? Um den Verein meiner Kindheit, meiner Jugend, meines Lebens, um den 1. FC Kaiserslautern."

  • Sicher ist auch unter MF nicht alles golden, das zeigt die Rückrunde natürlich auch. Aber insgesamt ist es eine ordentliche bis gute Rückrunde, die zwar möglicherweise nicht das erklärte Ziel zur Folge hat, aber ganz sicher auch keine schlechte Bewerbung eines Trainers darstellt. Aus meiner Sicht und unter Berücksichtigung der Fehler in der Vergangenheit halte ich es für gerechtfertigt, an MF festzuhalten.

    Zur Moderatorentätigkeit: Hinweise; Anweisungen / Ermahnungen;

  • Passt vielleicht hier am besten rein.


    Zitat

    IM ABWEHRVERHALTEN BEI STANDARDSITUATIONEN MUSS SICH UNBEDINGT NOCH WAS TUN – SONST ERFÜLLT SICH NICHT MAL DIE WINZIGSTE HOFFNUNG


    Michael Frontzeck hat vieles verbessert, seit er im Februar in Lautern angeheuert hat. Am schwachen Abwehrverhalten nach ruhenden Bällen freilich noch nichts.


    Quelle: https://fck-blogwart.de/2018/0…l-die-winzigste-hoffnung/

    Aus BetzeFensi wurde Michael. Ganz unkompliziert. ;)


    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • Ich bin hin und hergerissen. Er hat es immerhin geschafft, stellenweise in der Rückrunde aus diesem charakterlosen Haufen eine Mannschaft zu formen, die viele Fans stellenweise wieder hinter sich vereinen konnte.


    Auf der anderen Seite hat er bei allen Stationen ab der 2. Saison nicht mehr geliefert. Bekommen wir einen besseren Trainer? Ich weiß es ehrlich gesagt nicht. Und man muss natürlich auch sehen, dass keiner von uns eine Glaskugel hat. Ein Marco Kurz ist überall gescheitert. Nur bei uns hatte er Erfolg.


    Ich kann mich abschließend daher nicht entscheiden. MF zu behalten hat zumindest den Vorteil, dass man bei den Verhandlungen mit neuen Spielern schon alle Verantwortlichen beisammen hat. Frontzeck kann bei der Kaderplanung mitwirken. Von Beginn an. Begibst du dich jetzt auf Trainersuche, verlierst du wieder kostbare Zeit. Und vor allem KOntinuität.

    Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille, alles für den anderen zu geben
    [color=red]

  • ein comeback von strasser würde ich jetzt auch nicht unbedingt befürworten. aber er soll ja angeblich zurück kommen. ob er freiwillig die 2.mannschaft trainieren wird bzw. eine nachwuchsmannschaft ? :gruebel:

    Jeder Traum geht mal zu Ende,
    nur WIR warten auf die Wende....