Ausblick 2018-19: Finanzen und Sport

  • braucht man nicht mehr verschenken, hat eh keinen vertrag mehr wie 90% der anderen Spieler. Passiva des Vereins ist in der Bilanz somit einfach komplett zerstört, kann ich mir nicht vorstellen das man ohne Investor eine Lizenz bekommt, in der Bilanz fehlen jetzt einfach mal 10 Millionen, 4 Millionen Anleihe werden sofort fällig, 6 Millionen kommen auch noch, dann gibt es noch für ca. 4 Millionen Besserungsscheine aus Mietreduzierung. Insolvenz und bei 0 anfangen wäre der richtige Weg. Da gibt es niemanden der 24 Mio + Stadion in nichts investiert. Lasst es einfach bleiben.

    DAS LICHT GEHT AUS,
    WIR GEHN NACH HAUS,
    RABINGEL RABANGEL RABUMM BUMM BUMM!

  • @ sirius


    Ich vermute, dass vielen hier die finanziellen Ausmasse - vor allem die indirekten - eines Abstiegs gar nicht bewusst sind.

    Der oben stehende Post stellt lediglich meine persönliche Meinung, bzw. Einschätzung dar. Er soll keinesfalls eine absolute Richtigkeit meiner Meinung, bzw. Einschätzung darstellen.



    .

    R.I.P.

    Der 1. FCK - von gewählten Vertretern verraten für ein paar Euro!


    16. Mai 2019

  • @sirius


    Und die Stadt Kaiserslautern ist der Arsch. Sollen sie aus dem Stadion eine Kita mit Abenteuerspielplatz bauen?


    Ich stelle mal eine gewagte Behauptung auf: Klatt kennt die Bilanz auch.

    Das Geheimnis des Fußballs ist der Ball (Fußballweisheit von Uwe S.)

    Einmal editiert, zuletzt von frankenfck ()

  • @ sirius


    Ich vermute, dass vielen hier die finanziellen Ausmasse - vor allem die indirekten - eines Abstiegs gar nicht bewusst sind.


    Das ist ja das Problem. Hier wird schon seit Monaten über die 3. Liga geplaudert.


    Man hat so dermaßen am Wesentlichen gespart und gegeizt, dass man als Tabellenletzter abgestiegen ist.


    Glatt sollte seinen Hut nehmen und gehen. Er hat den Verein tot gespart. Jetzt nutzen die 4. Mio. von Koch auch nichts mehr.

  • @ Raubein


    Klatt war in seiner Funktion als Vorstand für das Finanzielle verantwortlich - nur für das Finanzielle. Und das hat er gut gemacht, denn wir konnten diese Saison spielen.


    Jetzt ist Klatt VV und immer noch für das Finanzielle verantwortlich. Zu unserem Glück.


    Mache doch nicht ihn zum Sündenbock für Dinge, die er nur ausbaden muss/te.

    Der oben stehende Post stellt lediglich meine persönliche Meinung, bzw. Einschätzung dar. Er soll keinesfalls eine absolute Richtigkeit meiner Meinung, bzw. Einschätzung darstellen.



    .

    R.I.P.

    Der 1. FCK - von gewählten Vertretern verraten für ein paar Euro!


    16. Mai 2019

  • Sorry NRW-Teufel, das ist mir zu einfach. Der für die Finanzen verantwortliche war gut, weil er wichtige Spieler verkauft hat, der andere (ja wer ist das denn? Einen Sportvorstand hatten wir ja nicht) war schlecht, weil wir sportlich versagt haben. Für mich sollte der Vorstand ein Team sein.


    Ich hoffe, wir sind uns in diesem Forum mittlerweile weitgehend einig, dass der VV Gries eine grandiose Fehlbesetzung war (ich halte ihn für schlechter als Karl), auch wenn man ihm zugejubelt hatte, als er über Land fuhr und Bäckermeister aufsuchte.

    Das Geheimnis des Fußballs ist der Ball (Fußballweisheit von Uwe S.)

  • Sorry, ich hisse die weiße Fahne und kapituliere.


    Hätten wir besser Koch behalten und einem Ewerton einen entsprechenden Vertrag gegeben! Dann würden wir jetzt nicht absteigen. Vielleicht hätten wir diese Runde auch erst gar nicht mehr in der 2. Liga gespielt! Egal, ich bin draussen! Irgend wann macht eine Diskussion keinen Sinn mehr.

    Der oben stehende Post stellt lediglich meine persönliche Meinung, bzw. Einschätzung dar. Er soll keinesfalls eine absolute Richtigkeit meiner Meinung, bzw. Einschätzung darstellen.



    .

    R.I.P.

    Der 1. FCK - von gewählten Vertretern verraten für ein paar Euro!


    16. Mai 2019

    Einmal editiert, zuletzt von NRW_Teufel ()

  • Nrw, ich nicht verstehen was ihr an diesen Mann für einen Narren gefressen habt. Der Mann hat vom Fußball keine Ahnung wie eins Göbel.


    Ich glaube kaum, dass er den laufenden Spielbetrieb gerettet hat.


    Er hat den Verein tot gespart.


    Was bringen die Koch Mio jetzt? Der Abstieg kostet sehr viel Geld.

  • Der FCK musste sparen. Wer jetzt anfängt Klatt zu kritisieren möge den Posten bitte selbst übernehmen.


    Wir hatten im Sommer zu viele Fehlgriffe auf dem Transfermarkt und den falschen Trainer. Dass die Mannschaft grundsätzlich in Liga 2 mithalten kann beweist die Rückrunde.
    Aber hey..werft auch noch Klatt raus...


    Dann stimmt am besten noch gegen die Ausgliederung...


    Und dann wünsche ich euch viel Spaß in der Oberliga

    16.05.2019 - R.I.P 1.FC Kaiserslautern - R.I.P Anstand, Werte und Moral

  • diabolo666 . Ich denke, du meinst nicht mich. Ich glaube auch, dass Klatt einen guten Job macht. Ich sehe nur den Vorstand als Ganzes und meine Hauptkritik richtete sich gegen Gries. Bei einem Fußballverein reicht es eben nicht aus, einen guten Vorstand Finanzen zu haben, aber keinerlei fußballerische Kompetenz. Was letztendlich zum Verkauf von Koch führte, wissen wir doch gar nicht. War der Verkauf wirklich überlebensnotwendig? Ich kann da Rauhbein auch ein bisschen verstehen, viel Geld einnehmen durch Schwächung der Mannschaft kann auch nicht die Lösung sein. Aber Klatt raus zu schmeißen käme einem Selbstmord gleich.


    Aber dein Aussage, wer Klatt raus schmeißen will, möge bitte selbst übernehmen, halte ich für unangebracht. Nach diesem Grundsatz dürften wir keinen Spieler kritisieren. Eben weil wir es auch nicht besser können.

    Das Geheimnis des Fußballs ist der Ball (Fußballweisheit von Uwe S.)

  • Ich kann da Rauhbein auch ein bisschen verstehen, viel Geld einnehmen durch Schwächung der Mannschaft kann auch nicht die Lösung sein.


    sind wir doch mal ehrlich


    dieser kochverkauf,der absolut notwendig war,wird gerne genommen um einen
    schuldigen für die schlechten mannschaftsleistungen zu präsentieren.aber hätte
    ein koch in dieser mannschaft wirklich für eine stabilere abwehr gesorgt.ich denke
    eher nein,denn die fehler die gemacht wurden,wären auch mit einem ewerton
    passiert.


    wir sollten nicht die wenigen fachleute die wir noch in unseren reihen haben,auch
    noch vergraulen.um wieder halbwegs gut aufgestellt zu sein,damit wir den wiederaufstieg
    angehen können,brauchen wir einen klatt und bader ganz sicher.

  • Ich finde die Kritik an Klatt einfach unangebracht. War er es nicht sogar, der damals den 3 Millionen Kredit aufgenommen hat, um den Kader wettbewerbsfähig zu machen???


    Ich denke beim Kochverkauf hat man gerne das Geld mitgenommen. Der größere "Fehler" war es, Ewerthon nicht weiterzuverpflichten bzw. nur auf Correia als Ersatz zu setzen. Diese Entscheidung wird aber nicht Klatt alleine getroffenen haben.

    16.05.2019 - R.I.P 1.FC Kaiserslautern - R.I.P Anstand, Werte und Moral

  • @dirt, ich habe Klatt nicht kritisiert. Im Gegenteil, ich halte ihn für einen Finanzfachmann. Was ich aber zum Ausdruck bringen wollte, ist, dass ein Vorstand als Team agieren und gemeinsame Entscheidungen treffen sollte. Eine Unterscheidung wie der fürs finanzielle war gut, der für Marketing schlecht und den fürs sportliche gab es nicht, finde ich nicht so prickelnd. Das soll allerdings nicht heißen, dass man nicht einzelne Personen austauschen kann.
    Mein Verständnis für Rauhbein war eher genereller Natur.
    Und ich halte uns auch in der Führung (Und im AR) für besser aufgestellt als vor 2 Jahren, leider wohl eine Liga tiefer.
    Und diese besseren Personalien machen mir Hoffnung, dass es mit dem Verein doch noch nicht am Ende ist.

    Das Geheimnis des Fußballs ist der Ball (Fußballweisheit von Uwe S.)

    Einmal editiert, zuletzt von frankenfck ()

  • @sirius6
    daran habe ich selbst noch nicht gedacht........klar gehen die Spieler ohne Ablöse da keine gültigen Verträge vorliegen.
    Das wird die Lizenz entscheidend beeinflussen.
    Alles spricht von Liga 3 , hoffentlich behaltet ihr recht.

  • Wenn es tatsächlich so sein sollte, dass kaum ein Spieler einen Vertag für die 3. Liga haben sollte,
    dann ist das ein schlimmer Fehler.
    Auch wenn Spieler nicht in Liga 3 mitgehen wollen ( was ich z.T. verstehe), hätte man zumindest für den Fall der Fälle eine Ablösesumme einbauen sollen.
    So aber steht der Verein vor dem endgültigen Nichts.
    Laut TM soll der Kader einen Wert von 15 Millionen haben.
    Und jetzt soll dieser Wert vielleicht auf 1 Million sinken?
    Viele Millionen in den Sand gesetzt.
    Woher soll dann das nötige Kleingeld kommen?
    Von dem weißen Ritter, an den ich nicht glaube?

    Einmal editiert, zuletzt von fckzipfe ()

  • Könnte man jetzt bitte mal aufhören alles noch schwärzer zu machen als es schon ist?
    Keiner von euch inkl. meiner Person weiß wie es tatsächlich um die Finanzen des FCK bestellt ist, keiner weiß auch wirklich wie die Vertragssituation der einzelnen Spieler ist.
    Fakt ist aber das wir Spieler im Kader haben die mit Sicherheit nicht sofort einen neuen Club finden in dem sie wesentlich mehr verdienen als bei uns.
    Lasst doch diese scheiß Saison mal zu Ende gehen und macht nicht alles im Vorfeld schlechter als es schon ist.
    Und wenn wir eben noch weiter runter müssen als in Liga 3 dann gehe ich auch mit, soll ich einfach alles über Bord werfen, die Liebe zu einem Verein die schon seit Jahrzehnten anhält?
    Ich glaube schon das wir in der dritten Liga spielen werden und ich glaube auch nicht das alle Spieler den Club verlassen, gut, es gibt Spieler wie Moritz die wird man nicht halten können, aber das wäre bei einem Ligaverbleib genauso vage gewesen.
    Als der FCK zum ersten Mal aus der Bundesliga absteigen musste gab es das Motto "jetzt erst recht" genauso sollte es dieses Mal wieder sein. Aufgeben ist nicht, egal wo wir am Ende landen.

    Wir kommen wieder!
    :schild:

  • Keiner von euch inkl. meiner Person weiß wie es tatsächlich um die Finanzen des FCK bestellt ist, keiner weiß auch wirklich wie die Vertragssituation der einzelnen Spieler ist.


    Ronnie, damit hast du Recht.
    Ich weiß es nicht.
    Ich orientiere mich an den Schreibern in den Foren, die wiederholt davon sprachen, dass kaum ein Kicker Vertrag für die 3. Liga hat.
    Sind das wirklich Fake-News?
    Ich schrieb deshalb auch ausdrücklich im Konjunktiv, weil ich mir gar nicht vorstellen kann,
    dass man dieses unglaubliche Risiko eingegangen sein sollte.
    Nachdem der FCK bereits die letzten beiden Jahre gegen den Abstieg spielte, musste man doch den Abstieg zumindest ins Kalkül ziehen.
    Ich glaube zwar, dass es irgendwie in der 3. Liga weiter gehen wird, denn es werden sich schon Geldgeber finden, die den FCK am Leben halten.
    Aber man wird ganz kleine Brötchen backen müssen.


    Zum Thema:
    Vielleicht wird man sogar froh sein, Ziegler weiter verpflichten zu können.
    Wenn dieser allerdings Charakter hat, wird er nach den Verhöhnungen in den Foren möglichst schnell das Weite suchen.
    Bei Unterhachung, 186o ... wird er willkommen sein.

  • Es sind keine Forengerüchte. Unsere Führungsebene hat mehrfach geäußert, dass 3 Spieler einen Vertrag für Liga 3 haben. Das dürften Esmel, Altintop und Pick sein. Dazu kommen die Youngster, die in den letzten Monaten profi wurden, wie Sickinger, Kühlwetter und der Rumäne :D

    16.05.2019 - R.I.P 1.FC Kaiserslautern - R.I.P Anstand, Werte und Moral