Jan Löhmannsröben [6] (07/2018 - 06/2019)


  • Quelle: 1. FC Kaiserslautern

    Aus BetzeFensi wurde Michael. Ganz unkompliziert. ;)


    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • Ich finde den Transfer gut. Vom Spielertyp her ein defensiver Mittelfeldspieler der auch in der Lage ist (recht erfolgreich) den Weg nach vorne zu suchen. Zudem mit viel Erfahrung in der dritten Liga.
    Er gilt ja als etwas schwieriger Charakter aber genau solche Typen braucht man meiner Meinung nach eben auch. Und wenn er seinen Anteil zum Aufstieg beitragen würde dann darf er von mir aus nächstes Jahr wieder nackt auf Malle tanzen.

  • Verstehe die Vertragskonstellation nicht. Er unterschreibt nur für ein Jahr. Wieso? Und wenn wir aufsteigen sollten, zahlen wir an Jena die Ablsöe und er wechselt ggf direkt wieder? Ja, ich hab mich schon oft aufgeregt, wieso man Spielern teilweise 4-Jahresverträge gibt ohne zu wissen, ob sie Leistungsträger werden oder nicht. Dass man einem Altintop oder aktuell einem Dick einen Jahresvertrag gibt...kann man altersbedingt nachvollziehen. Aber bei einem 27-jährigen kann ich das absolut nicht verstehen.


    Vom Spielertyp her finde ich den Transfer ok. SOlche Spieler brauchts. Von den Modalitäten finde ich es nicht so prall

    Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille, alles für den anderen zu geben
    [color=red]

  • Herzlichen Willkommen beim geilsten Verein der Welt.


    Denke auch, dass man solche Spieler, die die Ärmel hochkrempeln und auch mal ihren Frust rauslassen,
    wenn es sein muss auch gegen Mitspieler, in jeder Mannschaft braucht.

    :ausflippen:


    Wo kämen wir hin, wenn alle sagten: Wo kämen wir hin;
    und niemand ginge, um einmal nachzuschauen, wohin man käme, wenn man ginge . . . :rolleyes:

  • Verstehe die Vertragskonstellation nicht. Er unterschreibt nur für ein Jahr. Wieso?


    Jena hat der vorzeitigen Vertragsauflösung ja nur unter Bedingungen zugestimmt. In anderen Pressemeldungen hieß es bereits, dass der FCK im Falle eines Aufstiegs eine Ablösesumme zahlen müsse. Ich vermute, die Angabe 2019 gilt genau für diesen Fall. Steigt der FCK nicht auf, kann man sich problemlos von Löhmannsröben trennen. Steigt der FCK auf, überweist er eine Ablösesumme X an Jena und der Spieler erhält einen neuen Vertrag.

    Aus BetzeFensi wurde Michael. Ganz unkompliziert. ;)


    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • kenne den Spieler absolut nicht, mit 27 Jahren wird er auch keine Leistungsexplosion mehr erleben. Von daher ist ein kurzfristiger Vertrag erst mal nicht das Schlechteste.
    Wir haben 40 + Pflichtspiele nächste Saison, von daher bedarf es auch Ergänzungsspieler. Nur mit Milchbubis reißt man in dieser Liga auch nichts, von daher bin ich mal auf den Typen gespannt

  • Das hört sich fast so an, als ob hier eine seinen „letzte Chance Vertrag“ bekommen hat. Wenn es denn tatsächlich so ist, dass wir eine Einseitige Verlängerungsoption haben, und nur bei Aufstieg Geld fließt, dann herzlichen Glückwunsch Herr Bader. Da können wir uns ziemlich sicher sein, dass wir einen extrem engagierten Spieler erleben werden. Sollte er seine Eskapaden in den Griff bekommen, könnte das für uns ein Volltreffer werden. Auch wenn er schon 27 ist.

  • Es ist schön, dass wir diese Breite haben. Alibikicker, die es trotzdem immer wieder in den Kader geschafft hatten, hatten wir in der Vergangenheit genügent. Wer nicht mit zieht soll sich die Spiele von der Tribüne aus ansehen - und dazu eben keine Auflaufprämie kassieren.


    Ich bin gespannt, ob er noch die Kurve bekommt oder lieber weiter durch sein Leben tingelt.

  • Es reicht, wenn sich 1-2 Spieler verletzten oder sich im Formtief befinden - dann kann er unheimlich schnell wichtig werden.


    Wahrscheinlich reicht es grad bei der großen Konkurrenz nicht. Wir haben mit Löhmannsröben, Sickinger, Bergmann, Fechner und Albaek gleich 5 Spieler für zwei Positionen, da kann eben nicht jeder ran. Die Situation muss er jetzt annehmen.

    Aus BetzeFensi wurde Michael. Ganz unkompliziert. ;)


    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.