Kevin Kraus [5] (07/2018 - 06/2021)

  • Innenverteidiger Kevin Kraus wird ein Roter Teufel


    Der 1. FC Kaiserslautern verstärkt seine Defensive mit Innenverteidiger Kevin Kraus. Der 25-Jährige kommt ablösefrei vom Zweitligisten 1. FC Heidenheim und unterschreibt einen Dreijahresvertrag in der Pfalz.


    kraus.png


    Der gebürtige Wiesbadener spielte in der Jugend beim SV Wehen und der SG Eintracht Frankfurt, für die er im Januar 2011 im Alter von 18 Jahren in der Bundesliga debütierte. Es folgten Stationen in Fürth und Heidenheim, auf denen er sich in der Zweiten Liga als Stammspieler etablierte. So kommt der ehemalige U19-Nationalspieler in seiner bisherigen Karriere neben dem einen Bundesligaeinsatz für Eintracht Frankfurt bereits auf 97 Zweitligaspiele (sechs Tore/eine Vorlage) und 17 Drittligapartien (fünf Tore/eine Vorlage).


    Sportvorstand Martin Bader: „Wir freue uns, dass wir mit diesem Transfer die letzte vakante Stelle in der Innenverteidigung mit einem Spieler besetzen können, der seine Qualität bereits nachgewiesen hat und der in Heidenheim nicht nur sportlich, sondern als Vizekapitän auch innerhalb der Mannschaft eine wichtige Rolle spielen konnte. Kevin hat sich vom ersten Gespräch an für die Aufgabe hier am Betze begeistert, was uns nochmals darin bestätigt hat, den Transfer schnellstmöglich zu realisieren.“


    Sportdirektor Boris Notzon: „Mit Kevin Kraus verpflichten wir einen körperlich sehr robusten und kopfballstarken Innenverteidiger und holen damit einen zentralen Spieler für den Defensivbereich in unserer Kaderplanung. Kevin verfügt zudem über den nötigen Willen und die Einstellung, die am Betzenberg gefragt ist.“


    Kevin Kraus: „Ich habe noch vor wenigen Wochen mit Heidenheim auf dem Betzenberg gespielt. Von der ersten bis zur letzten Minute durfte ich erleben, was für eine unglaubliche Atmosphäre im Stadion herrschte. Das hat mich sehr beeindruckt. Ich freue mich richtig auf die neue Aufgabe, auf die Mannschaft, auf die tollen Fans und auf das Stadion! Ich bin davon überzeugt, dass wir hier einiges erreichen können.“


    Spielerdaten:
    Name: Kevin Kraus
    Position: Abwehr
    Geboren: 12.08.1992 in Wiesbaden
    Nationalität: Deutsch
    Größe: 1,90 m
    Gewicht: 91 kg
    Beim FCK ab: 01. Juli 2018
    Vertrag bis: 30. Juni 2021
    Frühere Vereine: 1. FC Heidenheim, SpVgg Greuther Fürth, Eintracht Frankfurt, SV Wehen, SV Niederseelbach

    Aus BetzeFensi wurde Michael. Ganz unkompliziert. ;)


    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • Geil! Mein Wunsch IV!! Damit hätte ich nicht gerechnet. Erfahren, aber nicht zu alt. Höherklassig Leistung gebracht und ablösefrei

    Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille, alles für den anderen zu geben
    [color=red]

  • Sehr guter Transfer!
    hatte die Freude ihn bei einem Kinder fussball Camp kennen zu lernen. Zwar nur kurz, aber der wirkte sehr bodenständig.
    zudem hat er bei den Kollegen mit HDH Bezug ein gutes Standing.

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • natürlich freue ich mich auch, nur, warum wechselt er in die 3.Liga ?


    Das ist das einzige, was mir zu denken gibt ! Es wäre doch zu erwarten, dass er in HDH verlängert oder zumindest in der 2.Liga gut unterkommt ?

  • Am Ende ist Geld immer ein Treiber.
    Woher es kommt, darüber will ich nicht spekulieren.
    Aber es wurde wohl erkannt, dass wir in der IV finanziell Risiko gehen müssen, zu Spalvis und Albaek vorne und in der Mitte, um wirklich eine Truppe zu haben, die nicht nur Mittelfeld 3Liga sein wird

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

    Einmal editiert, zuletzt von Ostalb-Devil ()

  • Ich frage mich schon, was in den Köpfen mancher Leute vorgeht. Hier aber vor allem auch bei dbb. Wir haben einen Etat von 5 Millionen und sind damit in Liga 3 oben dabei. Trotzdem heißt es ständig, dass wir uns solche Spieler nur leisten können, weil ja schon ein Geldgeber im Hintergrund agiere. Ich persönlich halte das für Schwachsinn. Es ist klar kommuniziert und darüber hinaus auch notwendig, externes Geld für die RÜckzahlung der Fananleihe in 9 Monaten zu nutzen. Davon wird nichts in die Mannschaft gesteckt erstmal.


    Warum sollte ein Kraus nicht zu uns wechseln?


    Heidenheim wollte ihn nicht mehr, warum auch immer. Heidenheim ist sicher kein verein, der exorbitante Gehälter zahlt. Vielleicht gefällt Kraus einfach das Gesamtpaket FCK. Sportlich ist die Distanz zwischen 2. Liga unten und 3. Liga oben nicht groß

    Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille, alles für den anderen zu geben
    [color=red]

  • Sehr guter Transfer, ich muss sagen, der Kader gefällt mir immer besser und macht Lust auf die neue Saison! Ich hoffe jetzt nur noch, dass wir die PS von Anfang an auf die Strasse bringen...

    Marcel Reif: "Im Fußball ist es, zumindest bei mir, anders als in der Liebe: Man verliebt sich einmal - und diese Liebe hält. Um wen ich weine? Um den Verein meiner Kindheit, meiner Jugend, meines Lebens, um den 1. FC Kaiserslautern."

  • Das Sorgenkind war für mich die ganze Zeit die Abwehr, vor allem auf der IV.


    Durch die beiden letzten Transfers bin ich erleichtert.


    Ich freue mich auf die kommende Saison und werde auch nach langer Zeit wieder
    auf den Berg fahren.

    :ausflippen:


    Wo kämen wir hin, wenn alle sagten: Wo kämen wir hin;
    und niemand ginge, um einmal nachzuschauen, wohin man käme, wenn man ginge . . . :rolleyes:

  • Für mich eine sehr ordentliche Leistung! War da wenn es musste. Mit der nötigen Ruhe!

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Für mich hat der Junge wirklich ein bärenstarkes Spiel gemacht... endlich mal jemand der nicht nur „rumpelt“ sondern bei Ballgewinn versucht das Spiel anzukurbeln.... weiter so!

    Marcel Reif: "Im Fußball ist es, zumindest bei mir, anders als in der Liebe: Man verliebt sich einmal - und diese Liebe hält. Um wen ich weine? Um den Verein meiner Kindheit, meiner Jugend, meines Lebens, um den 1. FC Kaiserslautern."

  • Sein Spiel heute zeigt vor allem eins: Das Zusammenspiel in der bekannten IV war noch nicht richtig gut aber immerhin schon passabel. Sobald hier Änderungen reinkommen wird auch er durch fehlende Automatismen zum Faktor und kann noch keine Ruhe vermitteln.

    Für mich ein gutes Beispiel wie sich dieser Ballast der fehlenden Strukturen und noch schwachen Hierarchien in der Mannschaft wiegt.

    So schön wie früher wirds nie werden, das gibt die Zukunft so nicht her...

  • Eine gute Abwehr lebt vom blinden Verständnis untereinander. Deswegen macht es wenig Sinn Abwehrspieler öfter zu wechseln. Auch Kraus kann sich nicht ruck - zuck auf einen Neuen einstellen. Das schlimme ist dieses Verständnis lässt sich auch nur sehr schwer trainieren.