Christian Hock wirft dem FCK "Misswirtschaft" vor

  • Diskussionsthema zum Artikel: Christian Hock wirft dem FCK "Misswirtschaft" vor


    Christian Hock wirft dem FCK "Misswirtschaft" vor

    In der TV-Sendung Flutlicht im SWR Fernsehen RP hat der Ex-Profi nun Vorwürfe gegenüber Liga-Konkurrent 1. FC Kaiserslautern erhoben.


    Allerdings stellte er den Verantwortlichen des 1. FC Kaiserslautern kein gutes Zeugnis aus. "Wenn ein Verein so hoch verschuldet ist, wie der FCK, zeugt das schon von einer gewissen Misswirtschaft", sagte Hock: "Wenn man jahrelang in der ersten oder zweiten Liga gespielt hat, muss es eigentlich möglich sein, ein oder zwei Jahre in der 3. Liga zu spielen, ohne gleich solche finanziellen Probleme zu bekommen."


    "Über Jahre hinweg heruntergewirtschaftet"


    Hock sieht den 1. FC Kaiserslautern gar als "tragisches Beispiel dafür, wie man einen Verein über Jahre hinweg herunterwirtschaften kann".


    (...)

    Quelle: SWR

    Link: https://www.swr.de/sport/fussb…k-misswirtschaft-100.html

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • Tja, da läßt sich nichts dagegen schreiben. Wo der Mann recht hat hat er eben recht!

    Der oben stehende Post stellt lediglich meine persönliche Meinung, bzw. Einschätzung dar. Er soll keinesfalls eine absolute Richtigkeit meiner Meinung, bzw. Einschätzung darstellen.



    .

    R.I.P.

    Der 1. FCK - von gewählten Vertretern verraten für ein paar Euro!


    16. Mai 2019

  • Doch schon: Was gibt ihm das Recht so über einen anderen Verein herzuziehen??? So etwas macht man nicht.


    Für sein Wehen-Wiesbaden würde sich keine Sau interessieren, wenn es diesen Wasserfilterhersteller nicht gäbe

    16.05.2019 - R.I.P 1.FC Kaiserslautern - R.I.P Anstand, Werte und Moral

  • Ich sehe das etwas differenzierter. Ob er das Recht hat sich dazu zu äußern möchte ich in Frage stellen. Aber noch viel mehr, wenn man den starken Arm eines potenten familiären Sponsors seit Jahren hat. Wo waren die den herkommen und geblieben ohne das Mäzenatentum?

    Und ich widerspreche ganz stark sein der Meinung, dass Jahre in Liga imeins oder zwei helfen ein paar Jahre aliga drei zu schultern. Was ein echtes Stadion Kosten kann, keins aus Gerüstbauelmenten, eins das auch in Liga eins nennenswerte Zuschauerzahlen schlucken kann (welches sich in Liga zwei oder drei magische verkleinert, sondern die Fixkosten beibehält) und was ein Kader nach Abstieg kosten oder an Werte. Verlieren kann. Das alles kann eine. Verein ohne Mäzen oder starken Sponsor kaputt machen.


    Insofern wenig differenziert!

    24.07.2010, Duisburg: The day the music died.

  • Ich bin der Meinung, er darf seine Meinung sagen.


    Wir werden sehen, was uns die Saison (gelabere) am Ende bringen wird.

    Das schlimmste wäre der nächste Abstieg, sieht im moment so aus weil wir gegen stärkere Teams kaum noch Gewinnen können.

  • Ich mag weder Christian Hock, noch den SV Wehen-Wiesbaden.

    Aber die Aussagen über den 1. FC Kaiserslautern sind leider zutreffend!

    Und was wahr und zutreffend ist, darf man auch entsprechend kommentieren. So steht es im Grundgesetz - und das ist gut so.

    Nur wenn wir alle das Ziel kennen, stimmt die Richtung!

  • Der FCK ist ganz alleine dafür verantwortlich wenn er negative Presse erfährt.


    Und für eine positive Presse muss eben auch entsprechend gearbeitet werden.


    Egal, ob es um öffentliche Schlammschlachten geht, um die tollen Fans in Schwarz oder um Nachlässe, für die Sponsoren verantwortlich sind.

    Der oben stehende Post stellt lediglich meine persönliche Meinung, bzw. Einschätzung dar. Er soll keinesfalls eine absolute Richtigkeit meiner Meinung, bzw. Einschätzung darstellen.



    .

    R.I.P.

    Der 1. FCK - von gewählten Vertretern verraten für ein paar Euro!


    16. Mai 2019

  • Unsere Situation ist beschissen. Aber die Worte von Christian Hock zielen vorbei und sind daher als Schwachsinn anzusehen. Und trotz Geld von einem Gönner hat der SV Wehen-Wiesbaden in den letzten Jahren (und wird es auch dieses Jahr) sein Saisonziel, nämlich Aufstieg, verfehlt.


    Ja, wir haben finanzielle Probleme und der Verein FCK hängt am Tropf. Aber nicht jede Begründung dafür, die irgendwer irgendwo ablässt, ist richtig.

    Wer die Menschlichkeit vergisst, weil man anderer Meinung ist, der schlägt der Freiheit ins Gesicht.