Gunther Metz kehrt als Talente-Trainer zurück

  • Diskussionsthema zum Artikel: Gunther Metz kehrt als Talente-Trainer zurück


    Gunther Metz kehrt als Talente-Trainer zurück

    Lauterns ehemaliger U19 Trainer Gunther Metz verantwortet zukünftig die Schnittstelle zwischen NLZ und Profimannschaft als Talent-Förderer.


    Der langjährige U19-Trainer des 1. FC Kaiserslautern, Gunther Metz, kehrt an den Betzenberg zurück und wird künftig an der Schnittstelle zwischen Nachwuchsleistungszentrum und Profimannschaft die Talente-Förderung der Roten Teufel verantworten.


    16 Jahre lang war Gunther Metz im Zeitraum von 2001 bis 2017 bereits als Trainer im Nachwuchsleistungszentrum des 1. FC Kaiserslautern tätig, ehe er vor zwei Jahren den FCK in Richtung DFB verließ, um als Co-Trainer von Guido Streichsbier zunächst die Deutsche U18-Nationalmannschaft und seit Sommer 2018 die U19-Nationalmannschaft zu betreuen.


    Mit sofortiger Wirkung wird Gunther Metz zusätzlich zu seinem Amt beim DFB, das er auch weiterhin bekleiden wird, auch wieder für den FCK tätig sein und in eigenständiger Funktion das Fördertraining der Talente beim FCK übernehmen. Dabei wird Gunther Metz hauptsächlich im Nachwuchsleistungszentrum, aber auch in enger Zusammenarbeit mit dem Trainerteam der Profimannschaft um Cheftrainer Sascha Hildmann arbeiten und soll dabei die in den vergangenen Jahren bereits gut funktionierende Heranführung und Eingliederung der Talente aus der eigenen Jugend in die Profimannschaft der Roten Teufel noch weiter unterstützen.


    FCK-Geschäftsführer Sport Martin Bader: „Gunther gehört zum FCK. Wir freuen uns, dass er zusätzlich zu seiner DFB-Tätigkeit, die für unsere Zukunft wichtige Funktion in der Ausbildung unserer Talente, in enger Absprache mit Sascha Hildmann und allen Trainern im NLZ, übernimmt.“


    Auch Gunther Metz selbst freut sich auf seine Rückkehr zum Betzenberg: „Jeder weiß, dass ich sehr stark am FCK hänge. Der Verein hat nun eine sehr interessante Stelle geschaffen, die ich neben meiner Tätigkeit beim DFB ausüben kann. Ich freue mich riesig auf diese Aufgabe, mit den jungen Talenten, die den FCK schon immer ausgezeichnet haben, zu arbeiten und sie in ihrer Entwicklung weiterzubringen.“


    Quelle: Pressemeldung 1. FC Kaiserslautern

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • Die positiven Nachrichten reißen gar nicht mehr ab!

    :bier:

    :ausflippen:


    Wo kämen wir hin, wenn alle sagten: Wo kämen wir hin;
    und niemand ginge, um einmal nachzuschauen, wohin man käme, wenn man ginge . . . :rolleyes:

  • Grundsätzlich eine gute Nachricht. :thumbup:

    Voigt und Merk müssen aber auch die Kraft, den Mut und die Entschlossenheit aufbringen, die Seilschaften im FCK-Dunstkreis zu zerschlagen, die diesen Traditions-Verein seit Jahrzehnten fernsteuern... Klein-Investoren oder Klein-Sponsoren etwa, die sich mit ihrer Unterstützung Einfluss und Macht erkaufen, ihren Geltungsdrang befriedigen, Medien instrumentalisieren, die Stimmung vergiften, den Verein spalten.

    ...muss den Mut haben auf das Geld dieser Leute zu verzichten...(Bernd Schmitt, SWR)

  • Sehr schön:thumbup:

    „Früher war der FCK zu Hause eine Macht, das Anfeuern der Fans setzte in uns Energie frei. Heute sagt man, es verursacht bei den Spielern Druck. Druck hat ein Familienvater mit Frau und drei Kindern, der 2000€ im Monat nach Hause bringt. Lautern soll nicht belasten, sondern Lust machen!" (Martin Wagner, 20.07.2019)

  • (Aktualisiert 12:40 Uhr) Das Trainerteam des Fußball-Drittligisten 1. FC Kaiserslautern komplettiert seit diesem Freitag Gunther Metz als Talente-Trainer. Der 51-jährige ehemalige Bundesliga-Profi, 294 mal in der Ersten Liga für den FCK und den Karlsruher SC am Ball, von 2001 bis 2017 als Nachwuchstrainer des FCK tätig, ist zu seiner großen Fußballliebe zurückgekehrt. Metz war Co-Trainer der FCK-Amateure, Coach der U 17 und U19. Er war der Förderer von Spielern wie Willi Orban, Dominique Heintz, Jean Zimmer oder Marius Müller. Vor zwei Jahren verließ Metz den FCK, wurde beim DFB Co-Trainer von Guido Streichsbier, zunächst bei der deutschen U18-Nationalmannschaft, seit Sommer 2018 bei der U19-Nationalmannschaft.


    „Gunther gehört zum FCK“


    Das Amt beim DFB bekleidet der „Heimkehrer“ weiterhin. Beim FCK wird er in „eigenständiger Funktion das Fördertraining der Talente übernehmen“. Dabei werde Metz hauptsächlich im Nachwuchsleistungszentrum, aber auch in enger Zusammenarbeit mit dem Trainerteam der Profimannschaft arbeiten. Die in den vergangenen Jahren bereits gut funktionierende Heranführung und Eingliederung der Talente aus der eigenen Jugend in die Profimannschaft der Roten Teufel soll Metz wirkungsvoll unterstützen und intensivieren. „Gunther wird eng verzahnt mit Sascha Hildmann arbeiten“, sagt Sport-Geschäftsführer Martin Bader: „Gunther gehört zum FCK. Wir freuen uns, dass er zusätzlich zu seiner DFB-Tätigkeit, die für unsere Zukunft wichtige Funktion in der Ausbildung unserer Talente übernimmt.“


    Winzer und Trainer


    Gunther Metz, auch als Winzer wie immer schon in seiner Karriere im Familienbetrieb im rheinhessischen Hangen-Weinsheim engagiert, kommt mit großer Vorfreude zurück zum Verein seines Herzens: „Jeder weiß, dass ich sehr stark am FCK hänge. Der Verein hat nun eine sehr interessante Stelle geschaffen, die ich neben meiner Tätigkeit beim DFB ausüben kann. Ich freue mich riesig auf diese Aufgabe, mit den jungen Talenten, die den FCK schon immer ausgezeichnet haben, zu arbeiten und sie in ihrer Entwicklung weiterzubringen.“


    Hildmann sieht Fortschritte


    „Wir wollen unser weiter verbessern. Das ist ein Schritt voran. Ich kenne Gunther lange und schätze ihn. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit“, sagt FCK-Cheftrainer Sascha Hildmann.


    https://www.rheinpfalz.de/loka…c-kaiserslautern-zurueck/



    „Plane nichts ! Es kommt eh anders …“

  • Gunther Metz war Bundesliga-Profi. Er arbeitet seit 18 Jahren als Jugend- und Amateurtrainer. Als Winzer weiß er, wie Reifeprozesse funktionieren.


    Er ist zurück! Das Trainerteam des Drittligisten 1. FC Kaiserslautern ergänzt seit Freitag Gunther Metz als Talente-Trainer. Der 51-jährige ehemalige Bundesliga-Profi, 294 mal in der Ersten Liga für den FCK und den Karlsruher SC am Ball, von 2001 bis 2017 als Nachwuchstrainer des FCK tätig, ist zu seiner großen Fußball-Liebe zurückgekehrt. Zurück in die Zukunft!


    Metz war Co-Trainer der FCK-Amateure, er wirkte als Coach der U 17 und der U19. Er war der Förderer von Spielern wie Willi Orban, Dominique Heintz, Jean Zimmer oder Marius Müller. Vor zwei Jahren verließ Metz den FCK, wurde beim DFB Co-Trainer von Guido Streichsbier, zunächst bei der deutschen U18-Nationalmannschaft, seit Sommer 2018 bei der U19-Nationalmannschaft. Die Arbeit beim DFB setzt er fort. Das lässt sich nach Auffassung beider Seiten gut mit Metz’ Tätigkeit beim FCK verbinden.


    (...)


    Quelle: https://www.rheinpfalz.de/spor…st-neuer-talente-trainer/

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.