FCK: Neue Aufgabe für Hildmann?

  • Diskussionsthema zum Artikel: FCK: Neue Aufgabe für Hildmann?


    FCK: Neue Aufgabe für Hildmann?

    Ex-Trainer Sascha Hildmann ist als neuer Leiter des Nachwuchsleistungszentrums im Gespräch.


    Wie der „kicker“ (Ausgabe vom 25.11.2019) berichtet, machte die Vereinsführung dem ehemaligen Cheftrainer das Angebot, Leiter des NLZ zu werden. Das deckt sich mit Informationen von Liga-Drei.de.


    Sascha Hildmann wäre nun eine elegante Lösung, steht er doch ohnehin noch unter Vertrag, kennt sich wie gesagt mit Nachwuchsspielern aus und ist zudem in der Pfalz verwurzelt. Problematisch ist allerdings, dass dieses Angebot von einer Vereinsführung kommt, die nächste Woche wohl nicht mehr vorhanden ist.


    (...)


    Quelle: https://www.liga-drei.de/fck-neue-aufgabe-fuer-hildmann/

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • Sportlich gesehen: Ein Mann, der die Jugendarbeit und den Verein kennt und somit keinerlei Anlaufzeit benötigt.


    Finanziell gesehen wäre Hildmann wohl mindestens ein "hoch bezahlter NLZ-Leiter" für einen Drittligisten. Allerdings wäre das aktuell günstiger als ihn auszubezahlen und einen externen NLZ-Leiter zu suchen.


    Zeitpunkt der Meldung: Man wird das Gefühl nicht los, Bader will hier schnell noch mal mit einer populären Entscheidung punkten.


    Hildmann sollte vielleicht mit seiner Unterschrift bis Anfang Dezember warten.

  • Last diese Meldung doch einfach mal so stehen.

    Muss denn immer ein negativer Touch dabei sein?

    Muss denn immer eine arglistige Absicht dabei sein?

    Der FCK ist angeschlagen.
    Wartet es nur ab, wir kommen zurück!

  • Hildmann als Nachwuchscoach. Das war doch das was sich hier einige gewünscht haben. Würde mir einen lachen wenn er durch seine Arbeit irgendwann in einen stabilisierten Profi-FCK zurückkehren könnte und Erfolg hätte... Qualitäten hat er jedenfalls und sie bereits nachgewiesen. Ich hätte ein gutes Gefühl bei der Sache. Zurückrudern musste ich auch schon in Sachen Schommers, wäre schön wenn das dann einige in Sachen Hildmann irgendwann müssten.


    Denn das würde bedeuten das wir wieder in ruhigeres Fahrwasser gekommen wären.

  • Ja, diese Lösung hatten einige hier schon vor Monaten vorgeschlagen.


    Warum das jetzt, 7 Tage vor der JHV/AOMV gemacht wird, das hat bei mir das Geschmäckle. Tatsachen schaffen eben ...

    Der oben stehende Post stellt lediglich meine persönliche Meinung, bzw. Einschätzung dar. Er soll keinesfalls eine absolute Richtigkeit meiner Meinung, bzw. Einschätzung darstellen.



    .

    R.I.P.

    Der 1. FCK - von gewählten Vertretern verraten für ein paar Euro!


    16. Mai 2019

  • Fände ich nach wie vor GUT!

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Last diese Meldung doch einfach mal so stehen.

    Muss denn immer ein negativer Touch dabei sein?

    Muss denn immer eine arglistige Absicht dabei sein?

    Vlt genauso wie die Verlängerung von Notzon durch Herr Bader? Soll man alles dulden? Merkst du überhaupt was diese Leute machen? Jede Verlängerung jetzt kostet den Verein Geld und ich glaube davon hat der FCK nicht so viel.

    Unmöglich wie man die da oben noch in Schutz nehmen kann.

  • wenn hildmann so clever ist wie ich ihn einschätze,dann unterschreibt er im moment

    keinen vertrag der von den momentan handelnden ausgearbeitet ist.er wird wissen

    dass ihm dass immer wieder auf die füße fallen würde.

  • Sein Hemd wird ihm eventuell näher sein, als seine Hose!


    Und das ist etwas was ich durchaus nachvollziehen kann und das würde ich Hildmann auch nicht vorwerfen.


    Wie oben geschrieben - nicht die Tatsache stört mich, es ist der Zeitpunkt!

    Vertragsverlängerungen, Entlastungen ... das hat alles Methode und passt zum Gesamtbild, zum Charakter ...

    Der oben stehende Post stellt lediglich meine persönliche Meinung, bzw. Einschätzung dar. Er soll keinesfalls eine absolute Richtigkeit meiner Meinung, bzw. Einschätzung darstellen.



    .

    R.I.P.

    Der 1. FCK - von gewählten Vertretern verraten für ein paar Euro!


    16. Mai 2019

    Einmal editiert, zuletzt von NRW_Teufel ()

  • Vlt genauso wie die Verlängerung von Notzon durch Herr Bader? Soll man alles dulden? Merkst du überhaupt was diese Leute machen? Jede Verlängerung jetzt kostet den Verein Geld und ich glaube davon hat der FCK nicht so viel.

    Unmöglich wie man die da oben noch in Schutz nehmen kann.

    Was soll das?

    Ich nehme niemanden in Schutz.

    Ich kritisiere lediglich, dass man nicht immer nur das Negative in einer Handlung sehen sollte. Wenn Du das anders siehst, ist das Dein gutes Recht.

    Behaupte aber nicht irgendwelche Dinge über mich, die Du nur Aufgrund eines Beitrags so asoziierst.

    Der FCK ist angeschlagen.
    Wartet es nur ab, wir kommen zurück!

  • Ja, aber sein Gehalt läuft ohnehin weiter, so dass man davon ausgehen kann, dass er ein nahes Hemd anhat. Er wird doch dieses Vorhaben auch durchschauen. Profitieren könnte er nur von einer längeren Vertragsdauer. Und wenn die neue Leitung ihn nicht will, glaube ich nicht, dass er den Vertrag nur aussitzen will. Er tut bestimmt besser dran, bis nächste Woche zu warten und schauen, wie sich alles entwickelt.

    Das Geheimnis des Fußballs ist der Ball (Fußballweisheit von Uwe S.)

    Einmal editiert, zuletzt von frankenfck ()

  • Was soll das?

    Ich nehme niemanden in Schutz.

    Ich kritisiere lediglich, dass man nicht immer nur das Negative in einer Handlung sehen sollte. Wenn Du das anders siehst, ist das Dein gutes Recht.

    Behaupte aber nicht irgendwelche Dinge über mich, die Du nur Aufgrund eines Beitrags so asoziierst.

    Dann erkläre mir doch mal was ich an der aktuellen Führung positiv finden soll. Ich bin wirklich gespannt. Mal ganz davon abgesehen das es in ein paar Tagen eine komplett neue Führung gibt und der jetzige Zeitpunkt der mit Abstand dümmste ist um sowas noch zu präsentieren, oder das Geschehen letzter Woche, oder die Wochen und Monate davor. Ich bin wirklich auf nur etwas positives gespannt.

  • .... dass man nicht immer nur das Negative in einer Handlung sehen sollte...

    Currywurst : Leider doch, bei den im Augenblick noch handelnden Akteuren ist es absolute Pflicht das Negative zu sehen, denn sie versuchen alles um vor der HV noch irgendwie "positiv" zu punkten, dabei haben sie es geschafft so viel Schaden im Verein und Umfeld anzurichten wie niemand vorher...

    Sie haben Fans und Mitglieder wie dumme Clowns kreuz und quer durch die Manege geprügelt. Ich gehöre allerdings nicht zu der Fraktion die sagt: "ach komm, war gar nicht so schlimm, es muss doch weitergehen". Ich kann mich an nahezu jeden einzelnen Hieb erinnern und ich möchte diesbezüglich auch nicht vergeben.

    Es würde dem FCK sehr gut stehen wenn man endlich einmal zeigt, dass man gelernt hat und so ein Verhalten eben nicht ungestraft durchgehen lässt. Es muss normalerweise ein Exempel statuiert werden, damit jedem Nachfolger klar bewusst ist auf was er sich einläßt. Da fehlt seit mindestens 10 Jahren mittlerweile jeder Skrupel und jedes Verantwortungsgefühl mit fremden Geld um sich zu werfen.

    Aus meiner Sicht hat vor allem die "Causa Kuntz" dafür gesorgt, dass solche Machenschaften möglich wurden, denn auch da hieß es "wir brauchen einen Neuanfang ohne Vergangenheitsbewältigung". Sorry, wenn ich diesen alten Hut auspacke aber er stellt für mich den endgültigen Wendepunkt in der Moralvorstellung des Vereins dar.

    Ich sage zudem auch deutlich, dass ich überhaupt nichts davon halte einen Becca einzubinden. Sein Verhalten als Bedingung für einen Einstieg den Kopf von Littig zu fordern und anschließend zu taktieren hat den FCK keinen Meter vorwärts gebracht und wird es auch nicht. Moralisch wurde dadurch ein solcher Tiefpunkt erreicht, dass es mit ihm bei uns nicht weitergehen darf. Sollte die Konsequenz davon eine insolvenz des Vereins sein, dann würde ich sie in Kauf nehmen!


    Das mit dem zur Verantwortung ziehen wird wieder einmal nur ein frommer Wunsch bleiben, diese Typen packen es mit den simpelsten Mitteln dafür zu sorgen, dass es am Ende erneut heissen wird... "sie wollten doch nur das Beste, lasst die Vergangenheit doch endlich ruhen, wir müssen nach vorne schauen..."

    Marcel Reif: "Im Fußball ist es, zumindest bei mir, anders als in der Liebe: Man verliebt sich einmal - und diese Liebe hält. Um wen ich weine? Um den Verein meiner Kindheit, meiner Jugend, meines Lebens, um den 1. FC Kaiserslautern."

  • Gehtdoch

    Der Kämpfer


    Ich kann mich damit nicht abfinden, dass alles nur negativ gesehen wird, bzw. dass in jeder Handlung eine negative Absicht steckt.

    Vielleicht ist es (in unserem Fall) tatsächlich so. Dann distanziere ich mich davon und beschäftige mich nicht weiter damit.

    Der FCK ist angeschlagen.
    Wartet es nur ab, wir kommen zurück!