Linksverteidiger Alexander Nandzik wechselt zum Betze

  • Diskussionsthema zum Artikel: Linksverteidiger Alexander Nandzik wechselt zum Betze


    Linksverteidiger Alexander Nandzik wechselt zum Betze

    Leihe mit Kaufoption: Der 27-Jährige kommt per Leihe bis zum Saisonende mit anschließender Kaufoption vom SSV Jahn Regensburg in die Pfalz.


    Alexander Nandzik wurde in Bergisch Gladbach geboren und durchlief die Nachwuchsabteilung des 1. FC Köln, ehe er im Jahr 2011 für zwei Spielzeiten zu Fortuna Düsseldorf wechselte, wo er mit 19 Jahren direkt den Sprung zum Stammspieler in der Regionalligamannschaft packte. In zwei Jahren beim SV Wehen Wiesbaden und einem halben Jahr beim Chemnitzer FC etablierte er sich anschließend in der Dritten Liga, ehe er im Januar 2016 den Weg zum SSV Jahn Regensburg fand, mit dem er in den vergangenen vier Jahren den Aufstieg aus der Regionalliga in die Zweite Liga durchlief. Im Profifußball sammelte der 1,72 Meter große Außenverteidiger bisher Erfahrungen in 48 Zweitliga- und 73 Drittligapartien und stellte dabei außergewöhnliches Tempo und unbändigen Einsatzwillen auf der linken Außenbahn unter Beweis.


    Alexander Nandzik ist bereits ins Trainingslager nach Belek gereist und wird am Donnerstag das Training bei den Roten Teufeln aufnehmen.

    „Alexander Nandzik erweitert unsere Optionen auf der linken Seite. Wir wollten einen weiteren Linksfuß verpflichten und sind überzeugt, dass Alex Nandzik sportlich und menschlich in unsere Mannschaft passt. Gerade angesichts der vielen Spiele, die bis Saisonende noch anstehen, ist es uns wichtig, einen qualitativ gut aufgestellten Kader zur Verfügung zu haben“, so FCK-Sportdirektor Boris Notzon.


    „Ich freue mich sehr, für einen Traditionsverein wie den FCK spielen zu dürfen. Ich muss und werde mich natürlich im Training anbieten, um meine Einsatzzeiten zu bekommen. Ich werde hier alles dafür geben, dass wir mit dem FCK so weiter machen und an die erfolgreiche Phase vor der Winterpause anknüpfen“, erklärt Alexander Nandzik.


    Spielerdaten

    Name: Alexander Nandzik

    Position: Abwehr

    Geboren: 12.09.1992 in Bergisch Gladbach

    Nationalität: Deutsch

    Größe: 1,72 m

    Gewicht: 73 kg

    Beim FCK seit: 16. Januar 2020

    Vertrag bis: 30. Juni 2020 (Leihe)

    Frühere Vereine: SSV Jahn Regensburg, Chemnitzer FC, SV Wehen Wiesbaden, Fortuna Düsseldorf, 1. FC Köln, SV Bergisch Gladbach 09


    Quelle: Pressemeldung 1. FC Kaiserslautern

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • Ich kenne Alexander vom SSV Jahn und habe ihn dort öfter spielen gesehen.

    Er hat mich mit seiner Einstellung immer total begeistert.

    Vielleicht nicht der große Techniker, aber ein Spieler mit großer Leidenschaft.

    Ein absoluter Mentalitätsspieler, der in jedem Spiel alles gegeben hat.

    Warum ihn der Jahn abgibt, verstehe ich eigentlich nicht.

    Auch wenn er zuletzt wenig Einsätze hatte.

    Für mich hat er die Spielweise des Jahn personifiziert, mit der man in der Oberpfalz großen Erfolg hatte: Kampf um jeden Meter Boden.

    Deshalb bin ich so gern ins Stadion gegangen.

    Der FCK kann sich beglückwünschen.

    Der wird den Rasen im Fritz-Walter-Stadion umpflügen.

    Ein Mann wie gemacht für den Betze.

  • Der Greenkeper wird ihm Ärger machen, wenn nach jedem Spiel ein großer "Flurschaden" vorhanden ist ?

    (Bei uns besorgen dies, außer den Bauern, noch die Wildschweine).


    Im Ernst, ich freue mich über diesen Neuzugang, der scheint die Betze-Gene zu besitzen, wobei ich mit P. Herscher auch sehr zufrieden bin, es ist schade, wenn einer von beiden auf die Bank muß.

    koha

  • Zitat:

    Beim FCK seit: 16. Januar 2020

    Vertrag bis: 30. Juni 2020 (Leihe)


    Dann hoffe ich sehr, dass er so schnell integriert ist, dass er sein sicher vorhandenes Können (Vorschreiber!) in den 5 1/2 Monaten beim FCK auch zeigen kann! Wann ist die Runde zu Ende? Das geht von den 5 1/2 Monaten nochmals ab.

    .

    Quo vadis FCK?

  • Zitat:

    Beim FCK seit: 16. Januar 2020

    Vertrag bis: 30. Juni 2020 (Leihe)


    Dann hoffe ich sehr, dass er so schnell integriert ist, dass er sein sicher vorhandenes Können (Vorschreiber!) in den 5 1/2 Monaten beim FCK auch zeigen kann! Wann ist die Runde zu Ende? Das geht von den 5 1/2 Monaten nochmals ab.


    Nandzik hat nach der Leihe eine Kaufoption und wird deshalb für den Jahn verloren sein.

    Natürlich nur dann, wenn der FCK nicht bis dahin pleite ist.

    Denn ich gehe davon aus, dass er in Lautern einschlagen wird.

    Seine Spielweise wird man mögen.

  • Herzlich Willkommen und nun :arbeit:, das man im Juni dann sagen kann. :gutgemacht:

    :schild: Eine Liebe ein Leben lang :schal:
    „Großer FCK deine Lieder singen wir voller Liebe wieder, wir stehen zu dir bis zum Tod, unsere Farben sind Weiß und Rot.“

  • Somit sind wir hinten links wieder back up fähig


    viel Spaß in der Pfalz und ggf wird aus der Leihe ja mehr

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • keine Ahnung, ob A.N./P.H. ausschließlich LV spielen können, dies würde mich bei der Leihe/Kauf wundern ? Vermutlich findet der Trainer für einen eine offensive Position im MF ?

    koha

  • Hercher ist eigentlich gar kein LV. Das sieht man in seinem transfermarkt.de Profil. Demnach hat er 33 Spiele im rechten Mittelfeld gemacht und 21 im linken Mittelfeld. Die Position des linken Verteidigers hat er fast ausschließlich beim FCK bekleidet. Das wurde ja auch bereits bei seiner Verpflichtung diskutiert. Er scheint aber insgesamt sehr vielseitig zu sein.


    Nandzik ist klassischer LV, aber kann als solcher natürlich auch eine Position weiter vorne spielen.


    Ich persönlich könnte mir vorstellen, dass Nandzik sich als LV durchsetzt und Hercher dadurch wieder eine weietre Option auf dem Flügel wird und mit Zuck konkuriert.

    16.05.2019 - R.I.P 1.FC Kaiserslautern - R.I.P Anstand, Werte und Moral


    01.09.2019 - Der Tag, an dem ich mein Fantum aufgegeben habe

  • Ich persönlich könnte mir vorstellen, dass Nandzik sich als LV durchsetzt und Hercher dadurch wieder eine weietre Option auf dem Flügel wird und mit Zuck konkuriert.

    ich hoffe,dass hercher jetzt nicht komplett hinten runter fällt und nur noch als backup eingeplant wird

  • Denke ich nicht. Zuck war zwar gut die letzten Spiele, aber er hat ja nicht so überragend gespielt wie bspw. ein Pick. Denke dass Hercher und er da konkurrieren werden. Ist aber ja auch nur meine Meinung. Ich denke einfach, dass Nandzik als gelernter und erfahrener LV auf der Position einfach besser sein wird, als Hercher - obwohl er seine Sache ja gut gemacht hat

    16.05.2019 - R.I.P 1.FC Kaiserslautern - R.I.P Anstand, Werte und Moral


    01.09.2019 - Der Tag, an dem ich mein Fantum aufgegeben habe

  • ich kann mich noch an unser 1:1 (sollte 2018 gewesen sein) gegen regensburg erinnern.

    da ist mir bei regensburg ein lv aufgefallen,der vor allem nach vorne ne menge musik

    gemacht hat.

  • ich kann mich noch an unser 1:1 (sollte 2018 gewesen sein) gegen regensburg erinnern.

    da ist mir bei regensburg ein lv aufgefallen,der vor allem nach vorne ne menge musik

    gemacht hat.


    Das kann eigentlich nur der Nandzik gewesen sein.

    Wenn der den Ball erobert hat, geht es schnurstracks nach vorne, da gibt es kein Gescheible.

    Er hat den totalen Offensivgeist,

    Leider kann das schon einmal auf Kosten des Stellungsspiels in der Abwehr gehen.

    Wahrscheinlich hat er deshalb seinen Stammplatz verloren;

    aber als Kämpfer und Antreiber ist er Spitze.

    In Regensburg war er außerordentlich beliebt bei den Fans.

  • ich hoffe,dass hercher jetzt nicht komplett hinten runter fällt und nur noch als backup eingeplant wird

    Ich glaube da brauchst du dir keine Sorgen zu machen.

    Ich denke nicht dass Nandzik soforrt in der 1ten 11 stehen wird und bei Verletzung von Schad könnte bestimmt auch Hercher nach rechts rücken, zudem ist Hercher ja eigentlich ein offensiver Außen und hat meines Wissens auch schon als verkappte Spitze agiert. Ich mach mir jedenfalls keine Sorgen um zukünftge Einsatzzeiten von Hercher. Konkurrenz tut jedenfalls sicher gut und auf der Linksverteidiger Pos war einfach Personalbedarf da.

    Fußball bleibt nur dann Fußball, wenn der jeweilige Erfolg eines Vereines im direkten Zusammenhang mt dem Sportlichen und dem sportlich erwirtschafteten Erfolg des Vereines steht!
    ==> gegen den modernen Fußball.
    @BVB: Danke für Nichts! Der letzte Spieltag2012/2013 für immer eine Schande!

  • ich auch.. nur würde ich an Stelle von Schommers, sehr sehr behutsam mit personellen Veränderungen vorgehen.

    So eine Umstellung könnte ich mir durchaus aber mal während eines Spieles vorstellen.

    Zunächst würde ich wenig bis Gar Nichts umstellen.

    Fußball bleibt nur dann Fußball, wenn der jeweilige Erfolg eines Vereines im direkten Zusammenhang mt dem Sportlichen und dem sportlich erwirtschafteten Erfolg des Vereines steht!
    ==> gegen den modernen Fußball.
    @BVB: Danke für Nichts! Der letzte Spieltag2012/2013 für immer eine Schande!

  • Zunächst würde ich wenig bis Gar Nichts umstellen


    Sicher bin ich etwas befangen, weil ich Nandzik sehr schätze und trotz eines Okoroji beim Jahn gerne den Alex in der Startformation sehen würde - und sehr viele Jahnler denken wie ich.

    Ich meine, dass der FCK nicht auf so ein Mentalitätsmonster verzichten sollte - von Anfang an.

    Das wäre schade für den Alex und den FCK.

  • ich würde hercher gerne mal auf einer der offensiven außenpositionen sehen.
    da hatte er ja in der vergangenheit gut geliefert.

    Ich habe mich gestern ohnehin schon gefragt wen ich aus der Startaufstellung bzw. unserer linken Seite herausnehmen würde wenn Nandzik seinen Vorschusslorbeeren gerecht wird und hier einschlägt. Persönlich würde ich mir a.G. der zuletzt gezeigten Leistungen von Hercher o.a. Zuck, die im letzten Vierteljahr z.T. wirklich gute Leistungen gezeigt haben sehr schwer tun. Ich glaube der Begriff „Luxusproblem“ trifft es am besten wobei ich mir auch nicht erträumt hätte dass ich dieses Wort im Zusammenhang mit dem FCK nochmals in den Mund nehme.

    `When the seagulls follow the trawler, it is because they think sardines will be thrown into the sea'