Verbandspokal: Rote Teufel und SV Morlautern treffen im Stadtderby aufeinander

  • Diskussionsthema zum Artikel: Schommers: "Wir sind der FCK, wir wollen ins Finale!"


    Schommers: "Wir sind der FCK, wir wollen ins Finale!"

    Am Samstag (16 Uhr) findet das Halbfinale im Verbandspokal gegen den SV Morlautern statt. FCK-Trainer Schommers sieht der Partie mit Respekt entgegen, lässt aber keinen Zweifel daran, was sein Ziel ist.


    Es sind und bleiben kuriose Zeiten. Das erste Spiel der FCK-Vorbereitung, normalerweise ein lockerer Aufgalopp mit vielen Wechseln und Spielereien, ist in diesem Jahr ein Pflichtspiel. Zwar sind die Roten Teufel auch im Verbandspokal-Halbfinale gegen den SV Morlautern klarer Favorit, jedoch geht es um viel: Der FCK will - ja muss ins Finale gegen Waldalgesheim einziehen und dieses gewinnen, auch um nächstes Jahr im DFB-Pokal zu stehen.

    Schommers hat Respekt, lässt aber keine Zweifel: "Wir wollen in den DFB-Pokal"

    Auf die leichte Schulter nehmen will FCK-Trainer Boris Schommers das Spiel dennoch nicht. "Ich erinnere mich, dass der FCK letztes Jahr ein Verbandspokal-Finale gegen Worms gespielt hat, das nur sehr, sehr knapp gewonnen worden ist", warnt der Coach im Pressegespräch vor dem Verbandspokalspiel, macht aber auch unmissverständlich klar, dass das nichts an der Marschroute seiner Mannschaft ändert. "Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht. Eines ist bei allem Respekt aber doch klar: Wir sind der FCK und wir wollen ins Finale und in den DFB-Pokal. Wir müssen diesem Spiel unseren Stempel aufdrücken und auf uns schauen", so Schommers.

    18-Mann Kader steht bereit: Hlouseks Einsatz noch fraglich

    Mit 18 Spielern kann Boris Schommers das Spiel am Samstag um 16 Uhr antreten, zu dem coronabedingt nach wie vor keine Fans zugelassen sind. Größtenteils wird Schommers dabei auf seinen Profikader zurückgreifen. So wird Avdo Spahic das Tor hüten.


    Jedoch muss der Trainer auch noch auf einzelne Spieler verzichten. Timmy Thiele fehlt nach seiner roten Karte im Achtelfinale des Verbandspokals gegen Gonsenheim gesperrt. Neuzugang Nicolas Sessa wird nach seiner Verletzung im ersten Training mit den Roten Teufeln noch rund vier Wochen fehlen. "Natürlich war das ein bitterer Auftakt. Ich habe ihm aber gesagt, dass das Glas zu 75% voll ist, es aber auch ganz leicht zu 75 Prozent hätte leer sein können. Er verpasst jetzt die Vorbereitung, aber danach wird er wieder an Bord sein", ist Schommers erleichtert, dass die Verletzung bei Sessa nicht schwerwiegender ist. Und auch das "Sorgenkind" Simon Skarlatidis wird noch ausfallen. "Er ist leider noch nicht fit. Das Aufbautraining läuft gut, aber wann er wieder richtig einsteigt, kann ich noch nicht sagen", so Schommers.


    Unklar ist auch noch der Einsatz von Neuzugang und FCK-Rückkehrer Adam Hlousek. "Adam hat noch keine Verbandsfreigabe vom tschechischen Verband. Da müssen wir noch abwarten", so Schommers, der über die Verpflichtung des 31-Jährigen ansonsten sehr glücklich ist. "Ich sehe ihn links in der hinteren Abwehrreihe, da hatten wir Bedarf. Er hat aber im Training auch schon gezeigt, dass er einen ziemlichen Offensivdrang hat", so Schommers weiter.

    Schommers mit bisheriger Vorbereitung zufrieden: "Die Grundfitness ist da"

    Trotz des ungewöhnlichen "Auftaktes" der Saisonvorbereitung ist der Coach mit selbiger bisher zufrieden. "Die Laktatergebnisse waren gut. Die Jungs haben fast zu 100 Prozent ihre Läufe absolviert, sodass die Grundfitness da ist. Wir können jetzt relativ schnell zur Arbeit mit dem Ball übergehen, um das einzustudieren, was wir in dieser Saison abliefern möchten", so Schommers.


    Quelle: Treffpunkt Betze

  • Diskussionsthema zum Artikel: Stadtderby im Verbandspokal im Livestream


    Stadtderby im Verbandspokal im Livestream

    Das morgige Halbfinalspiel zwischen den Roten Teufeln und dem SV Morlautern wird ab 15:45 Uhr live per Livestream übertragen.


    Es ist Derbyzeit in Kaiserslautern – der FCK tritt am Samstag, 15. August 2020, im Verbandspokal gegen den SV Morlautern an. Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie muss das Spiel jedoch leider ohne Zuschauer ausgetragen werden.


    Doch wenn die Fans nicht zum Spiel kommen können, dann kommt das Spiel eben zu den Fans, und zwar im herzlich digitalen Livestream. Nach dem Motto „von Fans – für Fans“ haben sich – aufgrund zahlreicher Anfragen von Fußballfans nach einer Übertragung der Partie – der 1. FC Kaiserslautern, der SV Morlautern, Unser Lautern – herzlich digital sowie der Offene Kanal Kaiserslautern zusammengefunden, um das Stadtderby von Platz 4 des Betzenbergs im Livestream zu übertragen.

    Ab 15:45 Uhr könnt Ihr auf folgenden Kanälen live dabei sein:


    – Auf der Facebook-Seite von @herzlichdigital (https://www.facebook.com/herzlichdigital/live/)


    – Auf dem Youtube-Kanal von herzlichdigital (https://www.youtube.com/channe…bdu-SnQIrownCL1j1Q/videos)


    – Im Offenen Kanal Kaiserslautern

    Zudem wird das Spiel anschließend als Re-Live auf Youtube verfügbar sein.


    Kommentiert wird das Spiel von den Fanradio-Kommentatoren des FCK. Bitte beachtet, dass es sich hierbei um ein ehrenamtliches gemeinschaftliches Projekt von Institutionen und Fußballfans aus Kaiserslautern handelt, daher bitten wir um Nachsicht, sollte beim Livestream mal nicht alles funktionieren.


    Quelle: 1. FC Kaiserslautern

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • das ganze ist nach 15 min noch sehr bieder von uns.

    bachmann vor der abwehr mit den meisten ballkontakten,woraus aber nur querpässe über 5m entstehen.

    alles noch sehr halbherzig mit unnötigen fehlpässen und schwachem engagement von zuck.


    dass erinnert an die spiele gegen die tiefstehenden gegner der letzten runde.keine ideen und so auch kein

    ansehnliches spiel.

  • Läuft doch. Die Kräfte, die man im DfB-Pokal spart, wird man im Abstiegskampf gut brauchen können.

    Jetzt wo Schommers weg ist, Gerry zurückholen. Und dann mit der Mannschaft 2 Monate Bootcamp. Danach kämpft auch Private Schneewittchen.

  • Also zur Abwehr sag ich jetzt mal nichts. Eine Chance für Morlautern nach Katastrophenpass vom FCK und die war halt gleich drin. Das Spiel spielt sich sonst fast ausschließlich in der Hälfte von Morlautern ab. Unsere Offensive ist dagegen einfallslos und statisch wie eh und je.

  • abwehr sieht nach dreierkette aus,die sehr anfällig ist.


    wie kann man nur bachmann den spielaufbau übertragen.außer pick der wie immer sehr bemüht ist

    gibts da nur stückwerk und es ist auch kein klassenunterschied zu erkennen

  • Naja, nen Klassenunterschied seh ich bei einzelnen Spielern schon. Zuck kannst zb. nicht mal gegen nen 6Ligisten bringen.

    Jetzt wo Schommers weg ist, Gerry zurückholen. Und dann mit der Mannschaft 2 Monate Bootcamp. Danach kämpft auch Private Schneewittchen.

  • Nicht mal das Mikrophon trägt Maske...

    Jetzt wo Schommers weg ist, Gerry zurückholen. Und dann mit der Mannschaft 2 Monate Bootcamp. Danach kämpft auch Private Schneewittchen.

  • 2:1-Führung zur Halbzeit. Das ist aber auch so ziemlich das einzig Positive bisher an dem Spiel.


    Offensiv ist das brutal bieder, was wir da anbieten. Ist aber irgendwo auch nicht verwunderlich, wenn man außer Pick keinen wirklich dribbelstarken Spieler auf dem Platz hat. Der alleine reicht nicht gegen einen motivierten Sechstligisten, der defensiv sehr gut steht und auf Konter lauert. Solche Abwehrmauern musst du mit kleinen, dribbelstarken Spielern knacken. Ich würde deshalb Morabet und Kleinsorge für die unsichtbaren Zuck und Röser zur zweiten Halbzeit bringen.


    Man hat Morlautern allerdings auch, mit einem Fehlpassfestival von unserem ZM, immer wieder zu Kontersituationen eingeladen. Bachmann und Sickinger bisher mit mangelhaftem Spielaufbau. Also insgesamt ist da noch viel Luft nach oben.

  • ja, es ist das brutal schwere Derby, das zu erwarten war. Man merkt schon, dass Zuck erst wieder 3-Wochen im Training ist, das fehlt noch das Feeling und Timing, ebenso bei Bachmann, Morlautern ist da schon weiter. Hoffentlich ist uns der Fußballgott hold und lässt uns weiterkommen !

    koha

  • ja, es ist das brutal schwere Derby, das zu erwarten war. Man merkt schon, dass Zuck erst wieder 3-Wochen im Training ist, das fehlt noch das Feeling und Timing, ebenso bei Bachmann, Morlautern ist da schon weiter. Hoffentlich ist uns der Fußballgott hold und lässt uns weiterkommen !


    Keine Macht den Drogen!!!!!!!! :auslachen::auslachen::rofl::rofl::smoke::smoke:

    Jetzt wo Schommers weg ist, Gerry zurückholen. Und dann mit der Mannschaft 2 Monate Bootcamp. Danach kämpft auch Private Schneewittchen.

  • ja, es ist das brutal schwere Derby, das zu erwarten war. Man merkt schon, dass Zuck erst wieder 3-Wochen im Training ist, das fehlt noch das Feeling und Timing, ebenso bei Bachmann, Morlautern ist da schon weiter. Hoffentlich ist uns der Fußballgott hold und lässt uns weiterkommen !

    Ironieschild fehlt.

    Der Zuck würde bei mir noch nicht mal die Bälle aufpumpen

  • Immerhin 2 Tore aus Standards. Da hat man sich offensichtlich verbessert. Wird bei der Spielweise auch nötig werden.

    Jetzt wo Schommers weg ist, Gerry zurückholen. Und dann mit der Mannschaft 2 Monate Bootcamp. Danach kämpft auch Private Schneewittchen.