Vorstand des 1.FCK

  • Frau Eckel gehört zwar nicht zu meinen Favoriten aber sie hat in Sachen FCK vernünftige Ansichten, daher muss das natürlich zu denken geben...

    Marcel Reif: "Im Fußball ist es, zumindest bei mir, anders als in der Liebe: Man verliebt sich einmal - und diese Liebe hält. Um wen ich weine? Um den Verein meiner Kindheit, meiner Jugend, meines Lebens, um den 1. FC Kaiserslautern."

  • Fängt jetzt das Auflösen an?

    Wenn wir mal ehrlich sind, dann ist der Prozess doch schon länger in Gange. Das Einzige, was jetzt noch helfen könnte, wäre ein lucky punch in Bezug auf die Besetzung der wichtigen Posten im Verein, so dass endlich mal ansatzweise sportlicher Erfolg und Kontinuität Einzug halten könnten. Alleine ich sehe nicht, welche Personen das stemmen könnten. Wir hatten in der Vergangenheit durchaus fähige Personen am Berg. Diese sind aber regelmässig gescheitert, weil sie im falschen Team spielen mussten und ausbaufähige Konzepte und Ideen nicht umsetzen konnten. Qualität setzt sich halt am Ende doch nicht immer durch. Hätte man die nur mal gleichzeitig an Ort und Stelle gehabt.

    Optimismus ist ein Schlüsselfaktor der Resilienz

  • FCK VERURTEILT DIFFAMIERUNG VON MITARBEITERN

    Im Namen des 1. FC Kaiserslautern verurteilen wir die Beleidigungen und Bedrohungen von Mitarbeitern des FCK, die wir in den sozialen Netzwerken und auf anderen Wegen zur Kenntnis nehmen, auf das Schärfste und treten diesen mit aller Entschlossenheit entgegen.


    Öffentliche Diffamierungen, die sich teilweise zu regelrechten Hetzjagden auf Mitarbeiter des FCK entwickeln, sind für uns absolut inakzeptabel. Wir werden bei Vorkommnissen dieser Art zudem rechtliche Schritte prüfen.


    Alle Mitarbeiter des 1. FC Kaiserslautern genießen unser volles Vertrauen. Wir schätzen unsere Mitarbeiter aufgrund ihrer hohen fachlichen Qualifikation und ihrer außergewöhnlichen Loyalität und Identifikation mit dem 1. FC Kaiserslautern.


    Der Vorstand / Die Geschäftsführung


    https://fck.de/de/der-fck-nimm…9tLS2ckIVphM29hkuzguAyMdQ

    „Es ist noch keiner vom Ball erschossen worden!"

    - Gerry Ehrmann -

  • ist da die Rede von B.N., dem viele fachl. Mängel unterstellen ? oder einzelnen Spielern ? Ich denke die Vorstandschaft/AR werden akzeptiert ?

    koha

  • es ging wohl hauptsächlich um rossi.der hatte ja auf der jhv kritisiert,dass man schauberger

    die akkreditierung per abstimmung entzogen hatte.dafür musste er z.b.bei fb einige unschöne

    beleidigungen über sich ergehen lassen.

  • betzemaster hat in seiner art bei tm anklingen lassen,dass wir sov wohl in

    keiner funktion mehr bei uns sehen werden.


    keine ahnung ob krankheitsbedingt oder ob ein anderer grund vorliegt.

  • Es war ja schon seit längerem sehr ruhig um ihn und in der Öffentlichkeit hat man ihn zuletzt im vergangenen Frühjahr bzw. im Schlussendspurt der letzten Saison wahrgenommen, wenn mich meine Erinnerung gerade nicht täuscht?


    An irgendwelchen Gerüchten möchte ich mich da gar nicht erst beteiligen aber ich glaube auch dass es kein gutes Zeichen ist das er im letzten halben Jahr vollständig von der FCK-Bildfläche verschwunden ist...

    `When the seagulls follow the trawler, it is because they think sardines will be thrown into the sea'

  • in der Tat ist es unverständlich, dass nicht bekannt ist, ob und wie und was Herr Voigt macht ?

    Falls er krank ist, was möglich ist, könnte das ja gesagt werden !

    Falls er sich in sein Büro eingeschlossen hat, um alles aufzuarbeiten, genau so ?

    Dr. Merk wurde jetzt mal erwähnt, bzgl. Benefiz-Spiel "Ahr-Hochwasseropfer", dass er C. Heidel von 05 kontaktierte ! (ansonsten auch absolut ruhig).


    Sicherlich soll ausschließlich T. Hengen nach Außen repräsentieren und nicht mehr 4-5- Pressesprecher.

    koha

  • Ich gehe mal davon aus, dass denjenigen, die sich damit auseinandersetzen, die wesentlichen Aufgaben eines Geschäftsführers einer GmbH bekannt sein dürften. War SOV zunächst allumfassend sowohl mit der kaufmännischen als auch sportlichen Geschäftsführung betraut, so dürfte sich dies auf der sportlichen Verantwortungsebene durch Installationen von Sportdirektoren oder dem jetzigen Geschäftsführer Sport etwas relativiert haben, auch wenn er zumindest vor TH für die Vertragsunterzeichnungen zuständig und insoweit verantwortlich war.


    Dass es um seine Position wie auch um seine Person ruhiger geworden ist, dürfte unter anderem darin begründet sein, dass das Insolvenzverfahren abgeschlossen, die Lizenzierung durch und mit der SPI auch in finanzieller Hinsicht derzeit alle Baustellen zumindest temporär abgearbeitet sind. Es gibt schlicht kaum etwas zu vermelden oder benötigt seine Präsenz. Ich schließe allerdings nicht aus, dass es auch persönliche Gründe gibt, die eine (medienrelevante) Präsenz entbehrlich machen und ggf. dafür sorgen, dass sein ohnehin nur noch bis 30.06.2022 gültigen Vertrag nicht verlängert wird.


    Ich gehe indes davon aus, dass etwaige wichtige Entscheidungen bezüglich der positionellen und personellen Besetzung entsprechend der angestrebten Transparenz vom Verein (KGaA , GmbH) zu gegebener Zeit kommuniziert werden.