Antwerpen: "Da kommt ein richtiges Brett auf uns zu"

  • #FCIFCK: Dein Tipp für's Spiel? 18

    1. Auswärtssieg (7) 39%
    2. Remis (2) 11%
    3. Niederlage (9) 50%

    Diskussionsthema zum Artikel: Antwerpen: "Da kommt ein richtiges Brett auf uns zu"


    Antwerpen: "Da kommt ein richtiges Brett auf uns zu"

    Am Samstag trifft der FCK auf den FC Ingolstadt. Das Hinspiel war ein Spiel voller Kuriositäten und schlechter Nachrichten. Diesmal wollen es die Roten Teufel besser machen.


    An das hitzige Hinspiel im Fritz-Walter-Stadion (1:1) werden sich die meisten FCK-Anhänger noch gut erinnern. Es war ein Spiel voller Kuriositäten und schlechter Nachrichten: Da war die unsportliche Geste Michael Henkes am damaligen Trainer Jeff Saibene, die unnötige Unachtsamkeit in der Lautrer Verteidigung, die nach einem guten Spiel zum Ausgleichstreffer führte - und da war die Verletzung von Dominik Schad. Zeitgleich war das Hinspiel gegen Ingolstadt das letzte Heimspiel, bei dem Zuschauer erlaubt waren - mehr als 3.000 Fans pilgerten an diesem 21. Oktober zum Betzenberg. Am Samstag (14 Uhr, live im SWR) treffen der FC Ingolstadt und der 1. FC Kaiserslautern zum zweiten Mal in dieser Saison aufeinander. Es ist ein ungleiches Duell eines Aufstiegsaspiranten gegen einen Abstiegskandidaten und der drittbesten Verteidigung der Liga gegen die drittschlechteste Ligaoffensive.

    Ein ungleiches Duell

    "Wir haben das Spiel gegen die Bayern abgehakt. Wir wissen aber, welche Aufgaben vor uns stehen und was wir besser machen müssen. Unsere Chancenverwertung muss besser werden. Wir müssen unsere Chancen wie auch schon gegen Mannheim einfach effektiver umsetzen. Dazu arbeiten wir an den Basics, an 1:1 Situationen gegen den Torwart und grundsätzlich an Torabschlüssen. Wir brauchen neben unseren torgefährlichen Spielern aber auch die Spieler auch der 8, auf der 10 oder die Innenverteidiger, die bei Ecken zum Abschluss kommen. Da sind alle gefordert", äußert sich FCK-Cheftrainer Marco Antwerpen über die derzeit größte Herausforderung im Spiel der Roten Teufel.


    Mit dem Ingolstadt treffen die Roten Teufel auf den Tabellenzweiten, der im neuen Jahr 2021 aus sechs Spielen vier Siege und ein Remis holte. "Da kommt ein richtiges Brett auf uns zu. Ingolstadt ist ein Verein, der sehr vieles richtig macht und auch schon im letzten Jahr hätte aufsteigen müssen. Sie verfügen über eine hohe Spielerqualität. Wir wissen, was auf uns zukommt".

    Hercher ist zurück - Götze fehlt weiterhin

    Neben den langzeitverletzten Spielern Gottwalt, Sessa und Schad werden am Samstag Felix Götze (Adduktorenprobleme) und Daniel Hanslik (Grippe) fehlen. Sessas Verletzung ist schwerer gewesen, derzeit lässt sich nicht abschätzen, wann er weider zur Verfügung steht. "Für ihn wird es in dieser Saison schwierig, eine echte Option zu sein", so Antwerpen. Neuzugang Felix Götze hat sich kurz vor dem Mannheim-Spiel verletzt. "Er ist auf einem seifigen Untergrund ausgerutscht. Das kann jedem Spieler passieren. Seine Verletzung ist jedoch nicht gravierend, er befindet sich wieder im Lauftraining". Philipp Hercher ist nach überstandener Oberschenkelverletzung zurück im Training und steht Cheftrainer Marco Antwerpen wieder zur Verfügung.


    Im Überblick: Der aktuelle Teamstatus


    Besondere Worte fand Antwerpen erneut für den wiedererstarkten Marius Kleinsorge. "Nach einem Vereinwechsel kann es normal sein, dass ein Spieler nicht die Leistung bringt, die er bei seinem vorherigen Verein gebracht hat. Spieler müssen sich auch mal akklimatisieren. Marius Kleinsorge hat jetzt bei uns die Möglichkeit zu spielen und wir versuchen, sein Selbstbewusstsein zu stärken. Natürlich steht aber auch der Spieler in der Verantwortung, auf dem Platz gute Leistungen zu zeigen".


    Übertragen wird die Partie am Samstag ab 14 Uhr live im SWR Fernsehen.


    Quelle: Treffpunkt Betze


    Die Pressekonferenz im Videostream:


    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • Was werde ich wohl tippen-:gruebel:- natürlich Auswärtssieg

    :schild: Eine Liebe ein Leben lang :schal:
    „Großer FCK deine Lieder singen wir voller Liebe wieder, wir stehen zu dir bis zum Tod, unsere Farben sind Weiß und Rot.“

  • "Brett vs. Brocken" - Wer da wohl als Gewinner hervorgeht? ;)

    Das ist relativ leicht zu beantworten! Es müsste nur bekannt sein aus welchem Holz das Brett ist und aus welchem Material der Brocken! Achso ja, die Dicke des Bretts müsste auch bekannt sein und die Größe des Brocken. ;) :bier:

    .

    FCK


    Chance gehabt - Chance vertan!

  • Ich sage der Brocken macht das Rennen, weil er mehr Biss zeigt....und das Brett mit seiner Taktik und Spielweise überrascht. Auswärtssieg..:jubel::schal: Das Team sollte sich zum Ziel setzen, für Dominik Schad zu spielen.

    Wir kommen wieder....:schild:

  • Schwierige Partie morgen, Ingolstadt ist die heimstärkste Mannschaft und will sicherlich mit allen Mitteln in diesem Jahr den Aufstieg in die 2. Bundesliga erzwingen.


    Auf ihre beiden besten Torschützen Kutschke und Eckert-Ayensa gilt es besonders aufzupassen, auch Beister ist aus dem Mittelfeld immer mal wieder für eine entscheidenende Szene/Idee gut, ebenso Caiuby, selbst im „gehobenen“ Fussballeralter von mittlerweile 32 Jahren.


    Aber genug der Lobhudelei auf einen Gegner der spätestens seit dem wenig sportsmansliken Verhalten im Hinspiel auf dem Betze durch das hochnotpeinliche Verhalten von Herrn Oral und M. Henke einen leichten Brechreiz in mir auslöst.


    Es wäre mir persönlich eine absolute Genugtuung dort morgen (vielleicht sogar mehr) als einen Punkt mitzunehmen, was natürlich aber schwierig genug werden dürfte. Mehr als schade finde ich dass Hanslik kurzfristig wegen einer Grippe ausfällt, jetzt hat er endlich mal getroffen und muss gleich wieder zusehen bzw. das Bett zu Hause hüten. Ich hoffe wenigstens dass Kleinsorge morgen zur Verfügung steht, seine Quirligkeit könnten wir in der Offensive morgen gut gebrauchen.


    Mein Wunsch: Torchancen (die sich zwangsläufig auch morgen wieder ergeben werden...) endlich einmal nutzen und unseren „Freunden“ aus Ingolstadt, insbesondere denen an der Seitenlinie und auf der Tribüne zumindest einen kleinen Strich durch die vorzeitige Aufstiegsfeier machen. In diesem Sinne: NUR DER FCK!

    `When the seagulls follow the trawler, it is because they think sardines will be thrown into the sea'

  • Ich traue der Mannschaft durchaus eine Überraschung zu wenn sie an den Leistungen der letzten beiden Wochen anknüpfen tut. Über die Verwertung der Chancen wurde alles gesagt.


    Im Endeffekt kann man auch mit einem Unentschieden hoch zufrieden sein.

  • Nichts ist unmöglich, Ingolstadt ist zwar der Favorit, aber chancenlos sind wir nicht. Wir hatten auch in Dresden einen starken Auftritt.

    Was uns entgegenkommen könnte ist, dass die Schanzer das Spiel machen müssen und wir aus einer hoffentlich starken Defensive heraus Nadelstiche setzen können.

    Ich denke wenn jeder in unserem Team das abruft was er in Mannheim gezeigt hat sind auch drei Punkte drin.

    Warum auch nicht?

    Wir kommen wieder!
    :schild:

  • Was uns entgegenkommen könnte ist, dass die Schanzer das Spiel machen müssen und wir aus einer hoffentlich starken Defensive heraus Nadelstiche setzen können.

    Das ist aktuell einer meiner Hauptkritikpunkte in der Offensive. Wir haben bisher in fast jedem Spiel Umschalt-/Kontersituationen nicht richtig zu Ende gespielt obwohl wir mit Zimmer, Kleinsorge oder Redondo genau die richtigen, temporeichen Spieler dafür haben.


    Um ehrlich zu sein hätte man schon im Spiel gegen den Waldhof in der zweiten Halbzeit durch eine solche Situation den endgültigen Deckel draufmachen müssen. Hoffentlich präsentieren wir uns heute da formverbessert, Ingolstadt wird solche Fehler nicht verzeihen.


    Edit: dirtdevil: Das mit Hanslik wäre echt toll, woher hast du denn die Info?

    `When the seagulls follow the trawler, it is because they think sardines will be thrown into the sea'

  • Cantona7


    Hast recht, da kränkelt es bei uns, beste Kontermöglichkeiten verpuffen durch falsche Entscheidungen und schwache Zuspiele.

    Aber ich hoffe natürlich das unser Trainergespann das auch erkannt hat und daran gearbeitet wurde diese Manko zu verbessern.

  • Das geht gründlich in die Hose und damit ist die Bilanz des neuen Trainers auch wieder bei der Tristesse der Realität angekommen..... genau wie der Fans die glaubten einen Sieg in der Abstiegszone der Drittliga von Überbezahlten feiern zumüssenwie ein Championsleague Finale. ..... naja manche feiern halt auch bei Beerdigungen.

    Der FCK als finanzstarker Verein kann es sich halt leisten seit Jahren drei Trainer pro Saison zu bezahlen.

    Mit der Entsorgung von Notzon Fans wenigstens einen Lichtblick für die Zukunft

    :bier:Kingloius

  • Das geht gründlich in die Hose und damit ist die Bilanz des neuen Trainers auch wieder bei der Tristesse der Realität angekommen..... genau wie der Fans die glaubten einen Sieg in der Abstiegszone der Drittliga von Überbezahlten feiern zumüssenwie ein Championsleague Finale. ..... naja manche feiern halt auch bei Beerdigungen.

    Der FCK als finanzstarker Verein kann es sich halt leisten seit Jahren drei Trainer pro Saison zu bezahlen.

    Mit der Entsorgung von Notzon Fans wenigstens einen Lichtblick für die Zukunft

    Das mag sein, man muss aber auch realistisch bleiben. Gegen 3 starke Gegner, zwei Partien auch noch auswärts, sind 4 Punkte, natürlich nicht gut aber auch nicht so schlecht. Es kommt halt auch auf das wie an. Im letzten Spiel wurden uns beispielsweise 2 Punkte geklaut. Nach dem heutigen Spiel kommen einige Gegner, die man jedoch schlagen muss.