Dirk Schuster, mach’s nochmal!

  • Gehtdoch dein post trifft es richtig gut, genau wie dein ironie bereich. das spiegelbild der gesellschaft, bei dem laute minderheiten der mehrheitsgesellchaft ihre queren ansichten überspülpen. und wenn ich ein gender sternchen vergessen habe, dann kann es gerne eingefügt werden. fussball ist emotion und deswegen lieben wir ihn. und jetzt will eine minderheit hier anfangen dies in frage zu stellen

  • Gehtdoch dein post trifft es richtig gut, genau wie dein ironie bereich. das spiegelbild der gesellschaft, bei dem laute minderheiten der mehrheitsgesellchaft ihre queren ansichten überspülpen. und wenn ich ein gender sternchen vergessen habe, dann kann es gerne eingefügt werden. fussball ist emotion und deswegen lieben wir ihn. und jetzt will eine minderheit hier anfangen dies in frage zu stellen

    Sorry aber so ein Bullshit (und was für ein Vergleich...)! Niemand will das in Frage stellen. Es geht hier um gesunden Menschenverstand und unnötige Provikationen in einem aufgeheiztem Klima. Als Profifußballer sollte man wissen wie manche Fanlager ticken und wann vielleicht ein etwas gemäßigterer Jubel angebracht wäre um auch eine Situation zu deeskalieren.


    Btw: Ich sehe hier in diesem Fall auch kein Fehlverhalten unserer Jungs. Hätte man mit etwas mehr Feingefühl zelebrieren können? Grundsätzlich ja aber in diesem Fall in der Hitze des Gefechts ohne zusätzliche Provokation war es doch voll ok.

  • Das du deinem Freund zur Seite springst, war mir absolut klar

    Es tut mir wirklich leid, aber eine halbwegs 'normale' Debatte ist mit dir einfach nicht möglich. Möglicherweise haben andere User noch Freude daran sich mit dir auszutauschen, ich habe es nicht. In einem Forum geht es nicht darum, whatsapp-artige Chatverläufe nachzuspielen, sondern Standpunkte zu vertreten. Ein Großteil der User in diesem Forum scheint dies verinnerlicht zu haben. Du wiederum pochst darauf recht zu haben. Und das führt jeden Austausch ad absurdum. Du verlangst von Sebastian, dass er dich von seiner Meinung überzeugt und Lösungen formuliert, dabei lässt du dich partout nicht überzeugen und zeigst auch wenig Interesse an möglichen Lösungen. Deine Art darauf zu antworten ist provokant und persönlich.

    was für ein dummes geschwalle. sich seitenweise darüber auszulassen wo spieler nach einem tor jubeln dürfen. tor, dann zur seitenlinie oder zum eigenen block und dann sich freuen. welch ein scheiß aufgesetztes gutmenschentum. immer schön korrekt sein und den menschen bis zum geht nicht mehr reklementieren. ich könnt kotzen

    Gehtdoch dein post trifft es richtig gut, genau wie dein ironie bereich. das spiegelbild der gesellschaft, bei dem laute minderheiten der mehrheitsgesellchaft ihre queren ansichten überspülpen. und wenn ich ein gender sternchen vergessen habe, dann kann es gerne eingefügt werden. fussball ist emotion und deswegen lieben wir ihn. und jetzt will eine minderheit hier anfangen dies in frage zu stellen

    Wir bewegen uns gesellschaftlich nur noch in Extremen: Extrem rechts oder links. Extrem 'gutmenschlich' oder extrem 'ignorant'. Leider trägst du mit deiner Äußerung aber genau zu diesem Extrem bei. Es geht bei dieser Debatte doch nicht darum, ob die Art des Jubelns reglemiert werden soll oder nicht. Das sind völlig unnötige rhetorische Pfeile, die diese Debatte erschweren. Es gab de facto einen Vorfall: Einen möglicherweise provokant jubelnden Marlon Ritter und Düsseldorfer Fans, die definitiv eine sinnvolle Grenze überschritten haben. Dazu gibt es verschiedene Standpunkte und Meinungen. Wenn das "dummes Geschwalle" ist, worüber soll man sich dann noch in einem Fußballforum austauschen? Ich raff's nicht.

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • Michael


    Mir geht's nicht anders... Du fällst mir eigentlich nur beim zensieren und löschen von Beiträgen auf.


    Ich möchte von ihm Lösungsvorschläge... Bisher konnte er mir keine nennen. Genau so funktioniert es. Er wollte von mir beim Thema Wunderlich ausführliche Erläuterungen und hat sie bekommen.


    Also ich komme hier mit jedem User ganz gut aus... Kleine Meinungsverschiedenheit mit NRW_Teufel ,die wir unter Männer mit einer ehrlichen Entschuldigung geklärt haben. Bei Moralapostel sehe ich einfach rot.

  • Diskussionsthema zum Artikel: Mit 29 Punkten in den XXL-Urlaub


    Mit 29 Punkten in den XXL-Urlaub

    Der FCK krönt die englische Woche mit einem Last-Minute-Sieg und neun von neun Punkten. Im letzten Spiel avanciert Philipp Klement zum eiskalten Elfmeterschützen und Terrence Boyd zum Pizzaboten.


    Es war der perfekte Abschluss einer eigentlich perfekten Hinrunde. Mit dem 2:1 Sieg gegen Fortuna Düsseldorf sammelte der 1. FC Kaiserslautern die Punkte 7, 8 und 9 in der englischen Woche. Und das auf die typische FCK-Art. Erst in Rückstand geraten, sich dann reinbeißen, ausgleichen und am Ende veredeln. Als Philipp Klement den entscheidenden Elfmeter in den letzten Sekunden des Spiels verwandelte, kannte die Euphorie unter den rund 9.000 mitgereisten Anhängern keine Grenzen mehr. „Die ganze Hinrunde war geil. Die Leute sind überglücklich und freuen sich“, zog Dirk Schuster dieses kurzes Resümee. Der Lautrer Cheftrainer bewies in Düsseldorf abermals ein goldenes Händchen, in dem er mit Kevin Kraus und Philipp Klement beide Torschützen einwechselte. Es waren die Jokertore acht und neun. Ligabestwert!

    Pizzaservice Boyd


    Wie nahezu selbstverständlich wurden die Roten Teufel auch in Düsseldorf wieder einmal von den mitgereisten Fans gigantisch unterstützt. Über 9000 machten sich auf den Weg und sorgten vor allem nach dem Abpfiff für Gänsehaut-Stimmung. „Das macht uns extrem stolz, dass wir etwas zurückgeben dürfen“, sagte Kevin Kraus. Zwei FCK-Fans wurden auf eine besondere Art entlohnt. Und zwar mit Pizza. Als Terrence Boyd lange nach dem Spiel mit einem Pizzakarton aufs Feld lief, riefen die beiden: „Terrence, lass es dir schmecken.“ Daraufhin ging Boyd zu den beiden Fans und ließ ihnen noch drei Stücke übrig. Wie kann man diesen Typen nicht lieben?

    Frustrierte Fortunen stürmen den Platz


    So groß die Freude auf Lautrer Seite war, so groß war der Frust auf Seiten Düsseldorfs nach dem späten Siegtreffer. Für ein paar wenige Fortunen war der 2:1 Siegtreffer sogar Anlass genug, die Kurve zu verlassen und in Richtung Spielfeld zu laufen, um die Gäste zumindest verbal zu attackieren. Dabei wurde Aaron Opoku nur haarscharf von einem Becher verfehlt. Die wenigen Ausreißer wurden jedoch schnell von Ordnern und anderen Fortuna Fans eingesammelt -das Spiel konnte entsprechend schnell fortgesetzt werden.

    Der perfekte Abschluss


    29 Punkte nach 17 Spielen und Tabellenplatz vier - zudem 12 Punkte Abstand auf die Abstiegsränge. Man kommt als FCK-Fan im Moment nicht aus dem Schwärmen raus. Eine Momentaufnahme so schön, dass man sie sich wie ein Backstreet-Boys-Poster übers Bett hängen möchte. Das große Saisonziel, die 40-Punkte-Marke rückt immer näher. Nun steht jedoch erstmal die lange Winterpause an. „Der Trainer hat gesagt, mit dem Abpfiff ist Urlaub.“ Und der ist wohlverdient. Besonders im Hinblick auf die durch die Relegation deutlich verkürzte Sommerpause. Erst am 28. Januar rollt der Ball aus Sicht der Roten Teufel wieder, und zwar mit dem Duell am Samstagabend gegen Hannover 96. Um die Zeit bis dahin sinnvoll zu überbrücken, empfehlen wir die Bundesliga Classics oder Terrence Boyd best of Videos auf Youtube. Oder einfach die Wiederholung aller bisherigen Saisonspiele. Weil es so schön war.


    Quelle: Treffpunkt Betze

  • Du fällst mir eigentlich nur beim zensieren und löschen von Beiträgen auf.

    Obwohl ich diese Off-Topic Diskussion nicht vertiefen möchte, kann ich das so nicht stehen lassen. Ein Forum zu moderieren bedeutet unter Umständen auch, Beiträge zu löschen, zu verschieben oder Debatten zu moderieren. Wenn das 'Zensur' genannt werden soll, bitteschön! Dass man bei dieser Art "subjektiver Bewertung" nicht jeden glücklich machen kann, ist mir auch klar. Ich kann nur sagen: Ein solches Forum zu moderieren ist kein Zuckerschlecken. Ein Forum kann auf unmoderierte Weise nicht funktionieren, das würde sich binnen weniger Monate auflösen. Was ich aber nie verstehen konnte (nicht nur hier, in jedem anderen Forum auch) ist, dass Moderatoren die "Bösen" sind. Da stellen Leute in ihrer Freizeit und selbstfinanziert virtuelle Austauschräume zu Verfügung, versuchen bestmöglich dafür zu sorgen, dass es trotz der hohen Anzahl an persönlichen Eitelkeiten und Rechthaberei halbwegs funktioniert, und werden dann genau dafür kritisiert.

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • Deeskalation - was hat das mit dem Thema zu tun? Als hätte Klement seine Hose runtergelassen und den DD Fans den blanken Arsch gezeigt. Nein, hier geht es einfach nur um ein paar Idioten im schwarzen Kapuzenpulli, die sich nicht benehmen können und deshalb auch eher vor den Richter als in ein Stadion gehören. Punkt und Aus! Da müssen wir über nichts weiter diskutieren. Nicht ob der Jubel provokant war, nicht über den Ort des Jubels oder den Ruf der Lautrer Spieler. Das ist alles nur eine Überleitung von Kuchenbacken auf Arschbacken und lenkt nur vom eigentlichen Thema ab. Dem Fehlverhalten von (vermutlich polizeibekannten) Idioten!

  • Ich finde auch hier wird wegen dem Thema einfach zu viel Fass aufgemacht.Wir haben in der Schlussminute das Siegtor geschossen und wichtige 3 Punkte eingesammelt.Die Mannschaft hat sich darüber gefreut, es war ein ganz normaler Torjubel, eher sogar noch verhalten.Dass bei der Fortuna irgendwelche frustrierten Volldeppen den Platz stürmen da müssen sich andere mal Gedanken machen warum und wie das passiert ist.Die Mannschaft hat sich nichts zu Schulden kommen lassen.Andrerseits hat sich die Lage auch schnell wieder beruhigt und man sollte es dabei auch lassen.Die Übeltäter müssen bestraft werden und das haben jetzt andere zu verantworten.Für mich ist das Thema jetzt durch und man sollte sich auf die positiven Dinge konzentrieren.

  • Um auf was wichtiges zurück zu kommen, der fck belegt zur Winterpause einen sehr guten Platz 4. Da war nichts ansatzweise dran zu glauben . Dafür an alle Verantwortlichen ein riesen großes Dankeschön, das es endlich wieder richtig Spaß macht fck Fan sein zu dürfen.

    Jetzt gilt es eine perfekte Analyse der Hinrunde zu treffen, sich perfekt zu verstärken und genau so weiter zu arbeiten wie das letzte Jahr.

    Für alle schon mal ein schönes und ruhiges Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

  • Ein schönes Fußballjahr 2022 geht zu Ende. Ein Jahr, der mir die Freude am FCK so richtig zurückbrachte. Die absoluten Höhepunkte waren der Derbysieg gegen Saarbrücken in Unterzahl, dann natürlich der Relegationssieg in Dresden. Schön war auch, dass diese Zweitligasaison auf dem Betzenberg eröffnet wurde und wir das Spiel gewannen. Und die Hinrunde lief weit, weit über meinen Erwartungen. Ich hatte geschätzt, dass wir auf Platz 15 oder 14 überwintern. Jetzt sind wir unter den Top 5 der Hinrundentabelle.


    Vielen Dank an Thomas Hengen. Vielen Dank an Marco Antwerpen. Vielen Dank an Dirk Schuster. Vielen Dank an die Mannschaft. Vielen Dank an die tollen Fans. Dafür, dass dem Roten Teufel vom Betzenberg wieder Leben eingehaucht wurde.

    Wer die Menschlichkeit vergisst, weil man anderer Meinung ist, der schlägt der Freiheit ins Gesicht.

  • Obwohl ich diese Off-Topic Diskussion nicht vertiefen möchte, kann ich das so nicht stehen lassen. Ein Forum zu moderieren bedeutet unter Umständen auch, Beiträge zu löschen, zu verschieben oder Debatten zu moderieren. Wenn das 'Zensur' genannt werden soll, bitteschön! Dass man bei dieser Art "subjektiver Bewertung" nicht jeden glücklich machen kann, ist mir auch klar. Ich kann nur sagen: Ein solches Forum zu moderieren ist kein Zuckerschlecken. Ein Forum kann auf unmoderierte Weise nicht funktionieren, das würde sich binnen weniger Monate auflösen. Was ich aber nie verstehen konnte (nicht nur hier, in jedem anderen Forum auch) ist, dass Moderatoren die "Bösen" sind. Da stellen Leute in ihrer Freizeit und selbstfinanziert virtuelle Austauschräume zu Verfügung, versuchen bestmöglich dafür zu sorgen, dass es trotz der hohen Anzahl an persönlichen Eitelkeiten und Rechthaberei halbwegs funktioniert, und werden dann genau dafür kritisiert.

    Wenn wir ehrlich sind, geht's hier in der Regel gesittet zu... Und so viele aktive User gibt's hier nicht! Beleidigungen gehören dementsprechend geahndet... Darauf kann man sich einigen... Aber davon habe ich bisher noch nicht viel gesehen.


    Wenn man sich über Corona etc. unterhalten wollte, wurden solche Diskussionen gelöscht... Mit der Begründung, hier wäre ein Fußballforum.


    Hier wurde mal ein User kritisiert weil er nur einen Satz geschrieben hat...


    Wenn sowas geprüft werden muss, dann ist das Luxus.


    Jeder ist halt anders belastbar...


    Das Benehmen ist hier schon sehr in Ordnung.

  • Ein schönes Fußballjahr 2022 geht zu Ende. Ein Jahr, der mir die Freude am FCK so richtig zurückbrachte. Die absoluten Höhepunkte waren der Derbysieg gegen Saarbrücken in Unterzahl, dann natürlich der Relegationssieg in Dresden. Schön war auch, dass diese Zweitligasaison auf dem Betzenberg eröffnet wurde und wir das Spiel gewannen. Und die Hinrunde lief weit, weit über meinen Erwartungen. Ich hatte geschätzt, dass wir auf Platz 15 oder 14 überwintern. Jetzt sind wir unter den Top 5 der Hinrundentabelle.


    Vielen Dank an Thomas Hengen. Vielen Dank an Marco Antwerpen. Vielen Dank an Dirk Schuster. Vielen Dank an die Mannschaft. Vielen Dank an die tollen Fans. Dafür, dass dem Roten Teufel vom Betzenberg wieder Leben eingehaucht wurde.

    Top - ich glaube so sehen es viele

    Daher Full Quote

    "Die Menschen wissen im Moment nicht wohin mit ihrer Liebe. Sie möchten dafür wenigstens ab und zu ein Fußballküsschen bekommen. Dafür werden sie den Klub weiterhin unterstützen müssen, auch in holprigen Zeiten" !! (Marcel Reif, kicker, 10.10.16)

  • Bin sicher das es anfragen gibt, aber der FCK kann auch nein sagen. Die Ablösesumme müsste hoch sein damit es sich für den FCK wegen einem halbes Jahr rechnet.

    Wo sollen die 4 denn hin? Bundesliga? Da kann Tomiak landen wenn er sich so weiter entwickelt..


    Oder denkt Ihr dass die Hamburger alle 4 wegverpflichten Im Winter?


    Hengen sollte alles versuchen die Verträge zu verlängern, was er sicherlich versucht...wir sollten aufhören uns kleiner zu machen als wir sind..


    man darf nicht das ausland vergessen. gerade englands zweite liga ist ja bekannt dafür hier gerne zu wildern.

    und ich wäre vorsichtig zu glauben der fck könne alleine aufgrund seines namens mit finanzstarken vereinen aus englands 2liga mithalten.

    denn vereinsliebe und geldverzicht wie bei durm, zimmer oder luthe ist eher die ausnahme, mit raab haben wir das ja erst schmerzlich erfahren müssen.

    wenn also ein englischer zweitligist ritter, redondo oder tomiak mit geld zuscheißt , dann will ich sehen wie der fck sich "größer macht", um sie zu halten....

    und denkt an die situation mit boyd, halle blieb gar nichts anderes übrig als ihn ziehen zu lassen! und laut hengen war das keine monströse ablöse, gerade wegen der restlichen laufzeit.

    ich würde also lieber die bälle flach halten und beten, anstatt zu hoffen, dass die fck strahlkraft es schon regeln wird.

    Zitat

    von »Sando79«


    ...wirklich das einzigste Mango war heute die Chancenauswertung.