25. August 2009 : drei Fragen an ... Paljic (Die Rheinpfalz)


  • Quelle:
    Verlag: DIE RHEINPFALZ
    Publikation: Ludwigshafener Rundschau
    Ausgabe: Nr.196
    Datum: Dienstag, den 25. August 2009
    Seite: Nr.9
    "Deep-Link"-Referenznummer: '5388473'
    Präsentiert durch DIE RHEINPFALZ Web:digiPaper

  • Nach den drei, meiner Meinung nach, miserablen Auftritten von Schulz sollte an ihm kein Weg vorbei gehen. Ich finde, er hat seine Chance verdient.

  • Nach den drei, meiner Meinung nach, miserablen Auftritten von Schulz sollte an ihm kein Weg vorbei gehen. Ich finde, er hat seine Chance verdient.

    ich denke wenn kurz mit schulz nicht zufrieden ist,wäre die
    erste option erstmal bilek.


    zuhause würde ich es evtl.mit paljic probieren.

  • Paljic is dribbelstark wie Sau und als Joker optimal. Ob er auch über 90 Minuten eine gute Leistung zeigen kann? Ich mach mir jedenfalls wenig Sorgen. Wir haben gute Spieler in unseren Reihen und Paljic fügt sich da nahtlos ein. Kein Grund zur Sorge :daumen:

    Einmal editiert, zuletzt von RedShark ()

  • ist mir auch zu offensiv mit Ivo, Sam und Paljic in der Startelf.


    Bei einem Rückstand jederzeit, aber nicht vom Start weg. Man hat gesehen wie anfällig wir für Konter waren in der Schlussphase.

  • mit Paljic im zentralen MF hätten wir nur Schorsch der für die Deffensive arbeitet.. meiner Meinung nach wäre das zu viel Risiko..
    siehe die KonterChance der Aachener kurz vor Schluß...
    man kann sowas spielen wenn beide Außenverteidiger deffensiv stark sind und auch zur Mitte zu machen.. doch mit Bugera würde das denke ich nicht funktionieren..
    auch sehe ich Paljic ungerene zusammen mit Bugera auf einer seite! das das deffensiv nicht funktioniert haben wir leider letzte Runde häufig feststellen müssen..
    Somit bleibt für Paljic eigentlich in meinen Augen nur die Option als StürmerJoker..
    oder eben im MF oder hinter den Spitzen in Situationen in denen man volles Riskio gehen muß..

    Fußball bleibt nur dann Fußball, wenn der jeweilige Erfolg eines Vereines im direkten Zusammenhang mt dem Sportlichen und dem sportlich erwirtschafteten Erfolg des Vereines steht!
    ==> gegen den modernen Fußball.
    @BVB: Danke für Nichts! Der letzte Spieltag2012/2013 für immer eine Schande!

  • Paljic kam ja auch als Stürmer rein. Im Mittelfeld seh ich für ihn keine große Chance!

  • also ich denk da wir aussen gut besetzt sind is die einzige chance, die ich persönlich auch mal versuchen würd, vorne jendrisek/paljic mal zu testen.. dann hätten wir zwei die laufen, sich bälle erkämpfen und auch mal jemand stehen lassen können..
    nemec is mir da en bisl zu unbeweglich und von der kopfballstärke her zwar gut, aber auch net grad treffsicher bisher..


    wie gesagt, hätt ich was zu melden würd ich ihm nach den guten jokerrollen mal die chance geben.. :schild:

    In guten wie ich schlechten Zeiten, WIR sind Lautern...

  • Paljic kam ja auch als Stürmer rein. Im Mittelfeld seh ich für ihn keine große Chance!


    Hat Paljic netz eher hinter den Spitzen gespielt?
    Er hat mir zwar gut gefallen aber ich kann mir beim besten Willen einfach net vorstellen das des für 90 min funktioniert und außerdem bleibt MK glaube ich definitiv bei seiner Doppelsechs
    Denke wenn wir in Rückstand sind ist er ein optimaler Joker und dabei sollte man es auch belassen
    Allerdings könnte man mal versuchen Bilek für Schulz spielen zu lassen

  • Ich tendiere auch zu Paljic und Jendrissek im Sturm. Ich finde Nemec auch gut, aber sehe Paljic einfach einen Tick besser.

  • Paljic ist für mich derzeit eine gute Alternative, wenn ein Tor her muss. Verbunden mit einer Systemumstellung (ein Sechser raus, Paljic rein -> vom 4-4-2 zum 4-3-3) macht der auf Linksaußen nämlich ziemlich viel Dampf.
    Von Beginn an ist das aber zu offensiv, und im Mittelefeld konnte mich Paljic bisher nicht überzeugen. Da würde ich ganz gerne mal den Bilek für Schulz von Beginn an sehen.

  • seine Schnelligkeit und Beweglichkeit kann er als Joker natürlich besser ausspielen, wenn die Abwehrspieler nicht mehr ganz frisch sind.

    ----------------------------------------------------
    KEINE PFIFFE GEGEN UNSERE MANNSCHAFT IN DER WEST


    :schild: :schild: :schild: :schild: :schild: :schild: :schild: :schild: :schild:

  • jemandem der sich reinhaengt, und das hat paljic gemacht die letzten 2 spiele, dann hat er sich auch mal eine chance verdient von anfang an zu spielen

  • Vom Training. Ein Schlag mit dem Ellenbogen. Das passiert.

    Habe das am vergangenen Montag ( 17.08.09 ) beim Training verfolgen können. Weiss zwar nicht von wem das blaue Auge kommt ( weil ich den Spieler nicht erkannt habe), auf alle Fälle hat Kollege Paljic die Entschuldigung und den angebotenen Handschlag nicht angenommen.
    Ohne in den Vorfall gross etwas hineininterpretieren zu wollen, sieht man doch, wie gross der Konkurenzkampf innerhalb der Mannschaft ist.
    Auf alle Fälle hätte ich damit gerechnet, dass die Sache schneller aus der Welt geschafft wird, als hier offenbar geschehen. :schild:

    Einmal editiert, zuletzt von Benuckel ()

  • Zitat

    Ich bin offensiv variabel. Ich habe ja in Hoffenheim meist als Stürmer gespielt und weniger auf der Außenbahn.


    Würde Paljic mal für den Jendrisek bringen. :aha: Jendrisek war nämlich auch schon besser. Oder es liegt daran, daß die Laufwege noch nicht so ganz stimmen. :gruebel: Probieren kann man es ja mal.

    Wenn wir alle schlagen, können wir es schaffen. (Horst Hrubesch)

    Einmal editiert, zuletzt von Eifelteufel ()

  • du hast des spiel gegen aachen aber schon gesehen oder??
    ich mein des spiel bei dem jendrisek gerannt is ohne ende, sich die bälle geholt hat, flanken geschlagen hat.. gekämpft hat, aufs tor geschossen hat.. und nemec mehr oder weniger vorne rum getrabt is? also ich denke wer von den beiden stürmern da klar besser war, da gibts keine 2 meinungen..


    und den besseren auszuwechseln.. ich glaub net das des sinnig is..

    In guten wie ich schlechten Zeiten, WIR sind Lautern...

  • Auch wenn Paljic momentan zu gefallen weiß und Erik noch relativ uneffektiv ist, so ist Erik technisch und spielerisch unser bester Stürmer, ja sogar überhaupt bester Spieler in den beiden Punkten. Seine Außenrist-Flanke oder sein Tor am 34.Spieltag gegen Freiburg sind da nur zwei Beispiele unter vielen. Und wie mein Vorredner schon gesagt hat, er läuft, bietet sich an, sucht die Lücke, sucht den Abschluss, ist alles in allem unser Aktivposten, was bei Nemec einfach nicht der Fall ist. Wenn überhaupt, dann könnte Paljic für Nemec spielen, damit würden wir aber einen möglichweise wichtigen (Beweis noch schuldig) Kopfballspieler verlieren. Deswegen ist unser Sturmduo schon gut so wie es ist und Paljic muss sich vorerst mit der Reservistenrolle begnügen, da führt zur Zeit kein Weg dran vorbei. Und wenn Lakic wieder richtig fit ist, stellt sich unser Sturm ohnehin von selbst auf.

  • Nach den drei, meiner Meinung nach, miserablen Auftritten von Schulz sollte an ihm kein Weg vorbei gehen. Ich finde, er hat seine Chance verdient.


    Und die Klasse-Leistung von Schulz gegen Fürth? :gruebel: Paljic wird so oder so seine Chance bekommen, denn verdient hat er sie allemal! :Chinesedanke:


    duke :Hippy:

  • du hast des spiel gegen aachen aber schon gesehen oder??
    ich mein des spiel bei dem jendrisek gerannt is ohne ende, sich die bälle geholt hat, flanken geschlagen hat.. gekämpft hat, aufs tor geschossen hat.. und nemec mehr oder weniger vorne rum getrabt is? also ich denke wer von den beiden stürmern da klar besser war, da gibts keine 2 meinungen..


    und den besseren auszuwechseln.. ich glaub net das des sinnig is..


    Gut, dann arbeitet aber vielleicht so viel auf dem Platz, daß irgendwie später dann ausgepowert ist. Jendrisek etwas früher raus, dafür Paljic rein. Daß herumtraben von Nemec erinnert mich irgendwie an den Valderama (Kolumbien). :rofl:

    Wenn wir alle schlagen, können wir es schaffen. (Horst Hrubesch)

  • Habe das am vergangenen Montag ( 17.08.09 ) beim Training verfolgen können. Weiss zwar nicht von wem das blaue Auge kommt ( weil ich den Spieler nicht erkannt habe), auf alle Fälle hat Kollege Paljic die Entschuldigung und den angebotenen Handschlag nicht angenommen.
    Ohne in den Vorfall gross etwas hineininterpretieren zu wollen, sieht man doch, wie gross der Konkurenzkampf innerhalb der Mannschaft ist.


    Vielleicht war Paljic direkt nach dem Schlag auch erstmal zu sauer, um die Entschuldigung gleich anzunehmen. Das muss schließlich ziemlich weh getan haben. Wahrscheinlich ist die Sache mittlerweile längst geklärt.