Zivilcourage oder doch Selbstjustiz?

  • Ich habe im V-Strom Forum einen bemerkenswerten Bericht entdeckt, den ich einfach mal hierher kopiert habe.
    Ob sich der Fall so zugespielt hat, kann ich nicht belegen, wenn es so war, muß man sich mal wieder über unsere Bananenrepublik wundern.


    Über den Verfasser kann ich nur sagen, dass er aus Baden-Würtemberg kommt und eine DL 650 fährt.



    "Hier in der Nähe steht gerade einer vor Gericht. Er war zufällig als Kunde
    dabei, als eine Tankstelle überfallen wurde. Der Täter hat sogar nach ihm
    geschossen, als der Kunde durch die Hintertür flüchtete. Kurz drauf sah er den
    Räuber auf einem Fahrrad flüchten und fuhr ihn mit seinem Auto an. Dabei achtete
    er darauf, ihn nur mit geringer Geschwindigkeit zu rammen. Gleichwohl wurde der
    Räuber leicht verletzt, wurde festgenommen. War nicht sein erster bewaffneter
    Raub.


    Der Kunde steht nun vor Gericht. Zum zweitenmal. Der Freispruch in
    erster Instanz (Manöver gedeckt durch Festnahmerecht) wurde von der
    Staatsanwaltschaft nämlich kassiert. Die Anklage lautet auf "Selbstjustiz". Nur
    ein Beispiel für die Weltfremdheit Deutscher Juristen. "


    Seltsam, aber so steht es geschrieben..

  • Du traust einem Suzuki Fahrer? :ironie: . Ohne genaue Quelle wäre ich vorsichtig mit solchen Geschichten. Die kursieren in vielen Foren

  • Ich bin selbst Suzukifahrer Du Nase :rotwein:


    Aus meiner Einleitung erkennt man aber doch,
    dass ich vorsichtig bin - oder etwa nicht?

  • Ich bin selbst Suzukifahrer Du Nase :rotwein:


    Aus meiner Einleitung erkennt man aber doch,
    dass ich vorsichtig bin - oder etwa nicht?

    Doch du warst vorsichtig mit der Einleitung. Wollte nur ausdrücken das solche Geschichten gezielt getreut werden. Von wem lasse ich mal offen.


    Es gibt sowas wie die Verhältnismäßigkeit der Mittel im Strafrecht. (Ohne mich da im Detail auszukennen.) Wahrscheinlich war die in diesem Fall nicht gewahrt.


    PS: Dachte mir dass du Suzi fährst. Was suchst du sonst im im V-Strom Forum. :bier:

  • Zitat

    Nach dem Fall von Dominik Brunner in München fordern die Politiker
    mehr Zivilcourage. Carsten H. hatte niemanden, der ihm helfen konnte.
    Er saß nach Mitternacht alleine in der Straßenbahn, als acht bis neun
    Jugendliche dazu stiegen.

    Quelle:shortnews.de
    Artikel:Hier

  • Das macht fassungslos. Wenn er die Prügel kassiert ist er zwar das Opfer, dafür dann wahrscheinlich halbtot (Wer meint das mit dem Halbtot sei übertrieben soll sich bitte die einschlägigen Vorfälle der letzten Monate betrachten). Wehrt er sich mit Pfefferspray ist er dann Täter und bekommt ne Strafe. Das ist pervers, so darf ein Rechtsstaat einfach nicht sein.
    Und ich unterstelle sogar, dass wenn es eine Frau gewesen wäre, keine Anklage erfolgt wäre.


    Ich für meinen Teil kann nur sagen, dass ich mit aller Entschlossenheit und notwendiger Gewalt einschreiten werde sollte ich auch nur einmal sehen, dass Kinder, ältere Menschen, Frauen oder Unschuldige mit physischer Gewalt bedroht werden. Und Gotte gnade jedem, der meiner Fanmilie oder meinem Patenkind was tut. Und Gottes Gnade wird nicht ausreichen.

    So schön wie früher wirds nie werden, das gibt die Zukunft so nicht her...

  • Also wenn sich das wirklich so zugetragen hat, dann ist das Urteil eine Riesenschweinerei und ich
    würde mir wünschen dass Richter und Staatsanwalt in so eine Situation kommen, sich wehren und
    dann auch verurteilt werden.


    Das der Angegriffene auch selber die Polizei alarmiert hat, sagt mir, dass er sich wohl auch
    im Recht gefühlt hat, sonst hätte er dies sicher unterlassen.

    FUSSBALL IN LAUTERN, SO SPIELT MAN FUSSBALL IN LAUTERN!!!
    FUSSBALL IST EIN MÄNNERSPORT!!! FUSSBALL IST EIN MÄNNERSPORT!!!


    OLD SCHOOL BLOCK 6.1

  • Da gebe ich euch recht. Möchte nur kurz anmerken, dass dies nicht das endgültige Urteil ist.

    Zitat

    Armer Mann trifft reichen Mann und sehn sich an. Da sprach der Arme zum Reichen: "Wär ich nicht arm, wärst Du nicht reich!"


    Bertolt Brecht

  • Ob sich das wirklich so zugetragen hat, weiss man natürlich nicht. Und wird man vielleicht auch nicht herausfinden, wenn Aussage gegen Aussage steht. Vielleicht wurde er nicht angegangen, dann wäre die Sache ja wieder anders. Aber wenn das so ist, wie beschrieben, dann ist das natürlich ganz großer Mist.

  • Also wenn sich das wirklichso zugetragen hat wovon ich ausgehe kann ich nur sagen:


    1. :respekt: ganz großes Kino 8 gegen 1 ihr seit Helden. Sowas iss unfassbar und dann fühlen Sie sich noch super stark :boing:


    2. Die Strafe iss ja wohl en Witz. In meinen Augen Notwehr :gruebel:



    Iss euch schonmal aufgefallen dass die Mädelz immer schlimmer werden :gruebel: Die bekommen ne immer größere Fresse weil Sie genau wissen ,dass Sie wenns gegen en Kerl geht für SIe so gut wie immer positiv ausgeht :thumbdown:

    GEGEN GEWALT FÜR FUßBALL !!!



    Entdecke den Teufel in dir... :lachen:


    Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen zur allgemeinen Belustigung....
    ... Wer einen findet, darf ihn behalten ich hab genug davon.

  • . Die Strafe iss ja wohl en Witz. In meinen Augen Notwehr


    in den augen der polizisten vor ort auch, aber die staatsanwaltschaft bewertet den pfefferspray-einsatz als revanche-akt, das gericht schliesst sich der auffassung des staatsanwalts an


    Quelle: Sächsische Zeitung


    der staat macht sichs mMn ziemlich einfach, wenn er von seinen bürgern mehr zivilcourage fordert, ohne ihnen genau zu erklären, was darunter zu verstehen ist. wo hört angemessene notwehr/nothilfe auf, wo beginnt selbstjustiz? eine aufklärungskampagne mit konkreten situationsbeispielen bringt da mehr als öffentliche empörung und nachträglich verliehene orden. es geht doch nicht an, dass ich mir im ernstfall erst ein juristisches gutachten einholen muss?

  • "Daran hatte auch die Polizei keinen Zweifel. „Für die Beamten vor Ort war der Behinderte der Geschädigte und der 17-Jährige der Tatverdächtige“,
    so Polizeisprecher Marko Laske (35). „Der Mann hatte die Polizei gerufen, da er angab, angegriffen wurden zu sein. Daher wurden auch die Videoaufnahmen
    aus der Bahn nicht angefordert.“ Ein wichtiges Beweismittel, das nun fehlt!"



    Ich würde mir als Polizist ziemlich verarscht vorkommen. Aber der Staatsanwalt war ja sicher vor Ort...
    Und dass Beweismittel nicht angefordert wurden ist ein Skandal. Aber das zeigt doch, dass der Fall
    für die Beamten eindeutig war...naja halt nicht für den Herrn Staatsanwalt.
    Hoffentlich kriegt der mal richtig schön auf die Fresse geschlagen...der Richter übrigens auch

    FUSSBALL IN LAUTERN, SO SPIELT MAN FUSSBALL IN LAUTERN!!!
    FUSSBALL IST EIN MÄNNERSPORT!!! FUSSBALL IST EIN MÄNNERSPORT!!!


    OLD SCHOOL BLOCK 6.1

    Einmal editiert, zuletzt von Betzepower1973 ()

  • Die feinen Kuttenträger mit ihren aristokratisch gefüllten Bankkoten wünsch ich echt mal den ganzen Scheiß, für die sie andere Leute zu Unrecht bestrafen. Seis so eine Situation in der Bahn oder andere Dinge aus der Rechtswelt über die man als normal denkender nur den Kopf schütteln kann. Mich kotzt dieses System an .

    Moderator a.D. - Nervt die Anderen :)


    Ihr seid laut, doch wir sind Lautrer !