Beiträge von betze1963

    Seine Vita ist nun nicht unbedingt so ausgelegt, dass man auf ihn nicht verzichten könne!

    Wir müssen uns in erster Linie zumindest sportlich ausschließlich an unseren Zielen orientieren und nicht als Aufbauhelfer für Spieler, die bisher nichts gerissen haben. Die Chance, dass sich dabei eine win-win-Situation einstellen könnte, sehe ich als sehr gering an.

    Diese ewig anhaltende Schmierenkommödie ist kaum zum aushalten.

    Aufgrund der ganzen Vorkommnisse in den letzten Monaten und der absolut lächerlichen sportlichen Leistungen muss ich aus meiner Sicht folgendes festhalten:

    Wenn die Basis für ein solides Vereinsgeschehen nicht mehr gegeben ist, die Satzung ausgehebelt wird/wurde, die Mitglieder und Fans hinter das Licht geführt wurden und ein jämmerliches Öffentlichkeitsgebaren von Seiten der Vereinsoberen an den Tag gelegt wird/wurde, möglicherweise sich dubiose Geld-"Geber" ebenfalls über die Satzung hinwegsetzen, dann ist der sportliche Aspekt für die kommende Saison völlig zweitrangig!

    Dann muss alles, was den Verein in die Schieflage gebracht hat, offen und transparent unter Einhaltung der Satzung aufgearbeitet werden. Alle, die sich in den vorherigen Sätzen angesprochenen fühlen müssten, weil sie den Verein in jeglicher Hinsicht in Misskredit gebracht haben, sollten sofort aus ihren Ämtern enthoben werden.

    Erst danach erscheint es mir möglich, den Verein wieder schrittweise und solide aufzurichten.

    Und wenn das nicht gelingen kann/sollte, dann ist der Verein eben offiziell "am Ende"! Bisher lässt sich das allerdings bereits seit einiger Zeit mit einer hohen Wahrscheinlichkeit vermuten!

    Ein "weiter so" - also ein auf Dauer undurchsichtiges Rumwurschteln - kann nicht die Basis für einen wirtschaftlichen und vor allem auch sportlichen Aufschwung sorgen! Die Karre FCK rast auf eine Mauer zu - es ist höchste Zeit für eine Vollbremsung!!!

    Ich frage mich, ob man Sessa einen Vorwurf machen kann, dass er Aue dem FCK vorzieht?

    Wer geht denn schon unter den langjährig bekannten katastrophalen "FCK-Rahmenbedingungen" zu diesem Chaos-Verein?

    Mich kotzt diese "unendliche Geschichte" extrem an.

    Ich glaube weder den stümperhaften FCK-Vertretern noch dem verruchten Becca! Ich befürchte sogar, dass die Karre noch vor Saisonbeginn krachend an die Wand gefahren wird und der FCK endgültig (endlich?) im Nirvana verschwindet.

    Scheint ein Mulitifunktionstalent zu sein! Wenn das zutreffen sollte, könnten beim FCK einige, die eh nur heiße Luft erzeugen, von der Gehaltsliste gestrichen werden. Haaalt! Bevor jetzt einige mir unterstellen wollen, dass ich plem-plem sei: Ich glaube diesen ganzen Spautz aus Luxemburg nicht!

    @ betze1963


    Auch wenn das wieder nicht jedem gefallen wird - der Herr Becca ist Kreditgeber, kein Investor. Es steht die Absichtserklärung im Raum, dass er zum Investor werden will.

    Ein Investor möchte nach einer bestimmten Zeitspanne seine Einlage plus Zinsen wieder zurückerhalten. Von daher ist er zumindest für mich auf der gleichen Stufe angesiedelt wie ein Kreditgeber. Und es geht mir bei Becca und seinen Absichtserklärungen nicht um Begriffshaarspalterei, sondern um das Abhängigkeitsverhältnis des 1. FC Kaiserslautern gegenüber einem Typen, der mir zumindest suspekt vorkommt!

    angeblich verlangt quattrex von der investorengruppe,ein invest von 30 kk € in 3 jahren

    waren sie nicht auch einverstanden mit dem becca angebot, 25kk € über 5 jahre


    ich hoffe inständig dass sachs noch ein ass im ärmel hat und morgen abend banf mit

    anhang vom berg gejagt wird.

    Und ich hoffe, dass du so viel Insiderwissen hast, damit deine Hoffnung realistisch ist und nicht wie eine Seifenblase platzt!

    wenn ein trainer die einzelnen spieler,an die hunderprozentige leistungsgrenze bringen muss,dann läuft was richtig falsch


    sollte dass nicht für jeden einzelnen spieler eine grundvoraussetzung sein.

    Der für mich schlimmste Begriff in seiner Aussage ist "versuchen"! Der glaubt doch selbst nicht, dass er diesen Stümperhaufen an seine Leistungsgrenze bringen kann. Zudem befürchte ich, dass die ihre Leistungsgrenze schon lange erreicht haben!!! Die können sich doch gar nicht mehr steigern.

    Hast Du eine PK mit ihm gesehen kennst Du alle. Hemlein gibt im Training immer Gas und spielt immer eine Rolle in den Überlegungen. Ich hoffe er meint das aber nicht in Bezug auf die nächste Saison.

    Wenn ich versuche die letzten Trainer wie Meier, Frontzeck und Hildmann zu vergleichen, fällt mir auf, dass sie zumindest eine gemeinsame "Fähigkeit" haben: sie sind/waren total unflexibel!

    Unbekannt ist vorerst gleich unseriös.

    Zumindest fühle ich dabei Unbehagen. Mir wäre lieber gewesen, dass man sich damit gleich von Beginn an positiv von Becca abgegrenzt hätte. Zumindest verstehe ich nicht, dass man wertschöpfende Aspekte wie "Offenheit und Transparenz" nicht uneingeschränkt anwendet. Das wäre ein richtiges "Pfund" für eine "Werte-und-Normen-Nachhaltigkeit"! So gilt leider auch hier zum x-ten Mal: "Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck!"

    Dennoch kommt dieses Verhalten noch lange nicht an die Unverfrorenheit von Becca heran.