Beiträge von tauberteufel

    Tja, wer weiß wie es in seinem Körper und dem Genesungsprozess aussah, ggf. kam ja auch ein Rückfall, wer weiß oder die Belastbarkeit kehrt nur sukz. zurück. Jedenfalls ist die Kommunikation sehr defensiv - vielleicht will man ihn dadurch auch schützen.


    Ich fände es jedenfalls Jammerschade, wenn er es nicht mehr schaffen würde.

    Für eine richtige Bewertung Drazan', hat er bisher viel zu wenig gespielt, aber man konnte dennnoch gute Ansätze sehen. Ob er weitere Chancen erhält, als nur Einwechslungen kurz vor Schluss, wage ich zu bezweifeln, denn man hat für diese Position mMn sicherlich den Gaus verpflichtet! :Hippy:


    Und genau da könnte ich wahnsinnig werden, damit wird Drazan nur ein teures BackUp sein, falls überhaupt. Leuts' für solche Sachen habe ich kein Verständnis, wenn man nicht zu 100% an die Leute glaubt, die man holen will, dann sollte man es mal lassen. Ich befürchte, dass wir auch in der neuen Saison eine große Anzahl an verliehenen Spielern haben werden, die danach wie Teile der hier im Thread direkt benannten und auch große Teile der restlichen verl. Leute keine reale Chance haben werden.


    Ich bin wirklich sehr gespannt, wer von den aktuellen Leute plus den Rückkehrern in der Saison 13/14 noch an Bord sein wird.

    „Der passt, den wollte ich unbedingt haben“, sagt FCK-Vorstandsvorsitzender Stefan Kuntz


    Abgesehen von der Person Gaus, die sich bei uns sicherlich gut weiterentwickeln kann:
    Bei solchen Sätzen könnte ich durchdrehen! Wer stellt den Kader den nun federführend und unter welcher Maxime zusammen. Wenn es so geht wie diese und letzte Saison, dass SK und der Trainer je ihre Wunschspieler holen, dann kann ich nur noch sagen: was soll der Scheiß!


    Es kann doch nicht angehen, dass wir reihenweise Wunschspieler des Einen oder Anderen holen und dann hier offensichtlich feststellen, dass dies nicht passt (z.B. Shechter, Drazan, Ilian, Wagner, Yahia, Kuba, Jörgensen, Nsor, etc.etc.)


    Was gilt denn nun, dass wir ein System haben, nachdem wir Spieler holen, oder geht es nach dem Willen einzelner. Egal ob 1. oder 2. Liga, einen zusammengewürfelten Kader a la 11/12 und 12/13 sollten wir uns kein drittes Mal leisten!
    Wie gesagt, dass geht nicht gegen Gaus, ich suche nur nach der Philosophie, nach der wir Jungs holen oder nicht.

    Oder er kriegt eine Rote und wird drei Spiele gesperrt?!


    Er muss doch nur mal maulen, dass kann er ja und schon ist's gelb ;-D


    Letztendlich müssen wir das Spiel erst gewinnen, das steht im Vordergrund. Und da kann es keine Schonung geben, für niemanden.
    Man stelle sich nur vor, wir spielen mit Handbremse und es wir dann ein Remis und der FC gewinnt gleichzeitig. Bei den Nerven unserer Spieler tuen sie es dann am letzten Spieltag vergeigen.
    Ne, es gibt nur eins - Vollgas, ohne Rücksicht auf Farbenspiele (mit Ausnahme von roten Karten)!

    Betzegeher, trefflich beschrieben. Vertragsauflösung geht hier moralisch nur, wenn Pierre das möchte. Aber ich glaube er will nochmals zurückkommen, die Frage ist nur, inwieweit sein Körper dass auch mitträgt.
    Wenn man sich so die Verletzungsmisere unserer 6er anschaut, dann wäre ich ganz froh, einen wie Pierre als BackUp zu wissen, denn ob sein Körper für dauerhaften 90min Einsatz noch fit ist, dass kann man seit langem nicht mehr beurteilen.

    von solchen spielern die es in der 1 liga wohl nicht schaffen haben wir ja jetzt schon genug....


    Trefflich beschrieben....warum sollte ein Shechter, der es nun seit 2 Jahren nicht schafft einen Fuß auf den Boden (weder hier noch in England) zu bekommen nächstes Jahr hier doch noch schaffen? Ich denke er sollte dorthin zurückgehen, wo er sich wohl fühlt und wo er 100% Einsatzzeiten bekommt, vielleicht kann er dort wieder an alte Stärke anknüpfen.


    ...warum sollte eine Sukuta-Pasu in Deutschland die Leistung zeigen, die er gerade in Graz zeigt? Beste Beispiele hier Hoffer (hat weder bei Neapel, beim FCK (damals), bei der SGE, und beim FCK (heute) den Durchbruch geschafft, ebenfalls kann man auf Drazan verweisen, ebenfalls in Österreich ein guter Spieler, für hier reichts wohl nicht.


    In Anbetracht der Größe unseres Kaders, insbesondere mit den gaaanzen Leihrückkehren ist hier Handlungsbedarf geboten - und bei den meisten sollte man sich trennen, sofern es geht.

    Ok, genauer - ich denke das 2m€ ein stolzer Preis wären und ich nicht weiß, wie viel man Sich nach den Transfers der letzten 12 Monate an Ausgaben pro Spieler zutraut. Mit dem "wohl" wollte ich es nicht ausschließen.


    Ich konnte ihn jedenfalls in Aalen etwas verfolgen und bei RB hat er sich auch ins Stammteam gespielt.

    Ich werfe mal den Namen Kevin Kampl in den Raum. Ehemaliger Spieler des Vfr Aalen und nun bei RB Salzburg unter Vertrag. Spielt dort Mittelfeld oder Rechtsaußen - ist aber für uns wohl mit rund 2m€ Ablöse zu teuer.

    Ich denke, dass wir allen Grund haben die Leistungen von FF kontrovers zu diskutieren....schließlich hat er den Kader mit zusammengestellt, nachgelegt und dennoch nie ein System gefunden. Das sollte man nicht nur auf die ständigen Verletzungen schieben. Dennoch stehen wir irgendwie auf Platz3.


    Aber, ich bin mir sicher, so wie ich SK kenne, sollten wir den Reli-Platz halten und die Reli gewinnen, dann wird unser Trainer in der nächsten Saison Franco Foda heißen, ob es uns passt oder nicht.

    duke, ich würde mich nicht freuen,


    denn wenn die 2mal 90 min so spielen wie heute in der 2 Hz, dann schlagen die 2mal jeden der 3 in Frage kommenden Zweitligisten. Ich würde Fortuna als Gegner bevorzugen, falls wir Platz3 halten.


    Gegen Hoffenheim könnte es sonst bitter werden und die Stimmung wäre für 1 Jahr im Eimer.

    Ich glaube seit heute das fortuna von Hoffenheim abgefangen wird und direkt absteigt. Hoffenheim wird es in die Relegation schaffen. Danke svw, ihr seid der fck der liga1, der duemmste verein. So hat Hoffenheim gehörigen positiven Schub bekommen.

    aber sorry, entweder holen wir viel faules Pack, die net wollen und nur kassieren, oder wie überschätzen die Leute oft oder man holt sie, macht ihnen Hoffnungen und die werden dann enttäuscht und die Jungs ziehen dann nicht mehr mit.


    egal was, alles drei wäre fatal - am liebsten wäre mit da "teurer Irrtum"....

    Die Kritik an Baumjohann finde ich nachvollziehbar, aber es klingt ein wenig naiv von Kuntz. Aus meiner Sicht ist der Begriff "Potential" hier so schwammig, dass man einerseits natürlich Baumjohann mit Reus und Götze vergleichen kann, andererseits überhaupt nicht. Wenn ich vom Potential eines Spielers rede, dann stelle ich mir das immer in drei Kategorien vor: Spielerische, Körperliche und Psychische Fähigkeiten. Einzig wenn ich die spielerischen Fähigkeiten eines Baumjohann sehe, dann ist er sowas wie "nah dran" an Reus oder Götze, aber selbst das würde ich nicht behaupten. Körperlich und vor allem psychisch fällt er deutlich ab. Deshalb find ich es recht naiv von Kuntz zu suggerieren, dass ein Baumjohann mit ein bisschen Trainerliebe zu einem Reus wird. Da fehlt noch viel mehr.


    Gonzo, da reich Trainerliebe nicht aus. Da braucht den Willen des Spielers - und ich glaube da hat SK nun so seine bedenken!


    Natürlich ist er - wie fast alle User hier - von dieser Mannschaft enttäuscht. Baumjohann kam ja als großer Hoffnungsträger nach Lautern - schon die Schalker und sogar Bayern hatten an seine Qualität geglaubt... ich auch . Man hoffte natürlich, dass er bei uns der Leader werden würde, der große Trumpf im Mittelfeld. Warum sollte Kuntz diese Enttäuschung nicht - wie viele Fans auch - ausdrücken dürfen?


    Ich denke, dass diese Aussage kein persönlicher Angriff auf Baumjohann war - vielleicht spornt diesen das sogar an. Er sagt ja auch, dass er Potential hat.


    Ich finde SK hat hier ein gutes Interview abgelassen - da gab es auch schon andere. Auch seine Worte über Baumjohann spiegeln die Wahrheit.
    Aber, trotz seines Potenzials, glaube ich nicht an Besserung - denn wenn einem die schwankenden Leistungen eines Teams nicht selbst antreiben sondern man auch in Lethargie versinkt, dann erreichen auch warmen Worte des VV nichts, der dies intern bestimmt schon öfters getan hat und nun auch öffentlich das unvermeidliche sagt: zwischen AB und anderen liegen im Leistungswillen Welten und das ist der Punkt.


    In Summe klammert sich SK an das Prinzip Hoffnung, was soll er nun auch anderes tun. Mir persönlich ist das im Kontext der Ziele des FCK etwas zu wenig Ehrlichkeit, aber dafür hat er nach der Saison auch noch Zeit. Bei aller berechtigten Kritik an Transfers und Abschneiden der letzten 2 Jahre, denke ich nicht, dass er an Realitätsverlust leidet. Dieses Interview war schon deutlich bescheidener als andere. Ich hoffe, dass er nach Ende Mai / Anfang Juni den Verlauf der Saison auch unabhängig vom Ergebnis her Revue passieren lässt und die richtigen Schlüsse zieht. Eine Truppe mit guten Namen ist halt noch lange kein Team und ich denke das hat er für die Zukunft gelernt.