Beiträge von Limono

    einzig der "Blöd" - Journalist stellte in der Pressekonferenz die entscheidende Frage an den Halle-Trainer: ob der Linienbus den Halle nehmen musste, da der normale Mannschaftsbus kaputt war, dran schuld ist ? Der Trainer rümpfte die Nase u. sagte: ja !

    die einzig richtige antwort auf diese frage.


    er musste wahrscheinlich etwas fragen. und eine andere hatte er nicht.

    Habe auf Facebook noch etwas tolles und meiner Meinung nach unterstützenswertes gefunden. Werde mir eine Mütze am Samstag kaufen und ne Spende direkt vor Ort abgeben. Wer nicht da ist, kann sich auch per PayPal mit ner Spende beteiligen:


    http://www.pfalz-inferno.com/b…n-grundschule-betzenberg/

    Parallel (:wiejetzt:) dazu läuft auch noch die offizielle Zipfelmützenaktion zugunsten der Betze-Engel. Ab 2 EUR Spende gibt es diese Kopfbedeckung, die Aktion läuft in Zusammenarbeit mit der Krombacher.


    https://fck.de/de/zipfelmuetzen-fuer-die-betze-engel/

    Nicht als Investor im sportlichen Bereich?? Also er hat 2 Fussballvereine + Interesse am FCK. Ein Motoradrennstall und er war im Radsport tätig. Was bitte ist das für dich?? Alle kein Sport??

    Er (Becca) hat gar nix.

    Das läuft alles über zig unklare Firmengeflechte. Bankenfinanziert. Nicht sein Geld. Dubiose Hintergründe und Geschäftspraktiken und zwielichtige Gestalten.

    Nein, das läuft heute nicht überall so.

    dann viel Spaß in der Insolvenz, es stehen die Investoren nicht Schlange

    Hast du es immer noch nicht verstanden?

    MIT Becca wäre die Insolvenz bald da, viel schneller als gedacht.

    Und was weiß du denn, ob keine Investoren in der Warteschlange stehen?
    Mit Sicherheit tun sie es, die 5 Merkianer sind vorbereitet. Wissen, dass es nicht einfach wird, aber sie haben mehr als bis jetzt öffentlich gemacht wurde.

    Die aufgenommenen Kredite und sonstigen Verpflichtungen der letzten Saison haben uns noch deutlich näher an den Rand der Insolvenz gebracht. Unnötigerweise.

    Wir werden alle noch 8|=O die nächste Zeit, was da aufgedeckt wird.

    warum? Meinst du ein anderer Investor stellt einen Blankoscheck aus ? Er will wissen, wo sein Geld hinfließt, was ist daran so schlimm? Wenn ich Aktien kaufe, dann auch nur, wenn ich weiß, was sie mit den Geldern machen. Anderes Beispiel, die FCK-Fans haben die Betzeanleihe gezeichnet, weil das Geld angeblich in das NLZ gehen sollte. Als dies nicht geschehen ist, gab es ein Riesen Aufschrei Veruntreuung Etc. Warum darf also Becca nicht wissen, was mit seinem Geld geschieht ?


    nochmal, Becca möchte mit dem fck Geld verdienen, dass hat er ganz eindeutige gesagt. Und was würdest du als Investor tun, wenn du Geld verdienen willst und der neue Sportvorstand zu dir sagt, also die nächsten 10 Jahre planen wir mit der 3. liga. Machen das nlz platt etc, würdest du da dann nich investieren wollen, wenn du siehst, du wirst nur Verlust statt Gewinn machen?

    Der FCK wird das aber auch nicht machen! Jetzt jedenfalls nicht mehr!

    Mein vorläufiges Zwischenfazit:


    - in den neuen AR wurden die aktuell passendsten und benötigten Personen mit ihren Fachgebieten gewählt

    - die ursprüngliche Taktik des alten AR ist nicht aufgegangen. Becca hat diesen an der Nase herumgeführt und sie jetzt ins Messer springen lassen. Ob allerdings FB's Plan aufgeht, dürfte auch bezweifelt werden. Aus meiner Sicht ist auch er raus (freue mich aber nicht zu früh).

    - der bisherige AR inkl. ev-Vors. versucht jetzt, sich gut darzustellen - die Entlastungsfrage steht ja noch an

    - es wird jetzt x-mal von allen alten AR betont, dass Littig nicht wg. der Forderung von FB zurück getreten sei. Und das stünde so auch im Protokoll. Natürlich ist das nicht der offizielle Grund - dieser Grund wäre ja gar nicht zulässig.

    - Bin mal gespannt, was es mit der von einem eig. seriösen tm-User gemeldeten Nachricht auf sich hat, wonach plötzlich 10 Mio EK in der Bilanz ausgewiesen werden, und zeitgleich abgebauten Verbindlichkeiten von 8 Mio. Wäre ja erneut ein massiver Widerspruch.

    - Bin mal gespannt, was heute noch so rauskommt.

    Auf DBB wird geschrieben, dass evtl auch nur um einen Platz erweitert wird, aber Wagner scheint sicher rein zu kommen. Verstehe nur nicht ganz weshalb Fuchs nur im AR des Vereins ist, während die neugewählten im Beirat der GmbH sind?

    Weil sie vom AR des e.V. entsendet werden. Man wird bevorzugt sicherlich das eigene "Team" entsenden. Und im Beirat gibt es lediglich 5 Plätze. Also dürfte klar sein, warum FF dort vorr. keinen Platz erhalten wird.

    1. Markus Merk - 1.545
    2. Martin Weimer - 1.194
    3. Jörg Wilhelm - 1.190
    4. Rainer Keßler - 1.041
    evtl. Nachrücker/Aufstocker:
    5. Martin Wagner - 878
    6. Christian Bettinger - 554
    7. Wolfgang Rotberg - 122


    Passt! Insbesondere in dieser Reihenfolge! Klare Positionierung der direkt Gewählten.

    Abwarten, was es wert ist (rechtlich in Bezug zur Statthaftigkeit der MV)

    Täuscht mich mein Eindruck, dass evtl. kein Pressemedium live von der MV berichtet? Habe nichts mitbekommen, dass zumindest in Abschnitten vom Stand berichtet wird. Oder wurden gar alle seriösen (neutralen) Medien ausgeschlossen?


    Wundern würde es mich nicht. Mich wird es auch nicht wundern, welche Überraschungen da heute zu Tage kommen bzw. als Fakt dargestellt werden.


    Hoffe nur, dass Prof. Wilhelm ggf. direkt Stellung beziehen kann.


    Und ich bin mir sicher, dass das Team "Merk" besser unterrichtet ist als öffentlich mitgeteilt wurde (das ist auch gut so). Und auch entsprechend vorbereitet ist.

    aus dem heutigen Newsletter des 1. FC Kaiserslautern e.V. (gez. de Buhr):


    Gremienstruktur: Der FCK nach der Ausgliederung

    Durch die am 3. Juni 2018 mit über 92 Prozent der Stimmen beschlossene und Ende September 2018 durch die Gründung und Eintragung der 1. FC Kaiserslautern GmbH & Co. KGaA vollzogene Ausgliederung hat sich die Gremienstruktur beim 1. FC Kaiserslautern grundlegend geändert. Zur besseren Verständlichkeit skizzieren wir hier die aktuelle Struktur nochmals nach.


    Nichts geändert hat sich bei den Gremien des 1. FC Kaiserslautern e.V. Auch nach der Ausgliederung blieb der eingetragene Verein in seiner bisherigen Struktur weiterhin bestehen. Diesem gehören die Nachwuchsmannschaften des FCK bis zur U16 sowie die anderen Sportarten an. Auch das FCK-Museum ist Bestandteil des e.V. Die Mitgliederversammlung des 1. FC Kaiserslautern e.V. wählt weiterhin den Aufsichtsrat, den Ehrenrat und die Rechnungsprüfer. Die Führung des Vereins besteht nach wie vor aus dem Vereinsvorstand, der vom gewählten Aufsichtsrat berufen wird, ehrenamtlich für den 1. FC Kaiserslautern e.V. tätig ist und aus bis zu fünf Personen bestehen kann. Sollten Mitglieder des Aufsichtsrats ausscheiden, gibt es drei Nachrücker, die den fünfköpfigen Aufsichtsrat komplettieren. Aktuell besteht der Vorstand aus zwei Mitgliedern.


    Neben den bisher schon bestehenden Strukturen wurden mit der Ausgliederung weitere Gesellschaften mit eigenen Gremien geschaffen. Der Bereich Profifußball wurde durch den getroffenen Mitgliederbeschluss in der 1. FC Kaiserslautern GmbH & Co. KGaA gebündelt. Diese wird von der 1. FC Kaiserslautern Management GmbH geführt, die als persönlich haftende Gesellschafterin (Komplementär) für die wirtschaftlichen Prozesse der GmbH & Co. KGaA verantwortlich ist. In der Management GmbH gibt es zwei relevante Strukturen, die Geschäftsführung und den Beirat. Der fünfköpfige Beirat wird vom Aufsichtsrat des 1. FC Kaiserslautern e.V. besetzt und kann auch bis zu zwei Investorenvertreter enthalten – ein entsprechend hoher Erwerb von Anteilen an der Kapitalgesellschaft vorausgesetzt. Da dies bisher nicht der Fall ist, ist der Beirat der Management GmbH mit dem Aufsichtsrat des 1. FC Kaiserslautern e.V. personengleich. Der Beirat beruft die Geschäftsführer der Management GmbH und überwacht deren operative Tätigkeit. Aktuell wird die Geschäftsführung von einem kaufmännischen Geschäftsführer und einem Geschäftsführer Sport gebildet.




    Investoren können sich mit dem Kauf von Aktien als Kommanditisten an der 1. FC Kaiserslautern GmbH und Co. KGaA beteiligen. Die Hauptversammlung der GmbH und Co. KGaA, bestehend aus den Aktionären der Kapitalgesellschaft, wählt zudem einen Aufsichtsrat dieser KGaA, der als Kontrollorgan für die Geschäftsführung der Kapitalgesellschaft durch die Management GmbH fungiert. Im Gegensatz zum Aufsichtsrat des 1. FC Kaiserslautern e.V. gibt es beim Beirat der Management GmbH sowie dem Aufsichtsrat der GmbH & Co KGaA keine Nachrücker, die etwaige ausgeschiedene Mitglieder aus Aufsichtsrat und Beirat ersetzen können.



    Diese Grafik ist beigefügt:

    pasted-from-clipboard.png


    Was ist jetzt mit Hr. Gregorius?

    Da stimmt doch wieder etwas nicht...

    Beirat und Aufsichtsräte werden als "Personalunion" ausgewiesen. Da Gregorius aber drin sitzt, kann das so nicht stimmen.

    Wenn man sich das dann nochmal genauer ansieht, bemerkt man: Es zeigt die Struktur der Saison 2018/19! Da war er noch nicht drin.

    Aber man zeigt diese (veraltete?) Grafik, nachdem man die aktuelle (heutige) Struktur zur Vorbereitung der morgigen MV "klarstellen" möchte.

    Tut mir Leid, hier scheint man wieder die Mitglieder verwirren/im Nebel sitzen lassen zu wollen. Keine Transparenz offen legen zu wollen.

    Sorry, aber an ein "bedauerliches Versehen" kann ich hier erneut nicht glauben.


    Und weiter:

    Zitat: " Da dies bisher nicht der Fall ist, ist der Beirat der Management GmbH mit dem Aufsichtsrat des 1. FC Kaiserslautern e.V. personengleich."


    Aber nicht mit dem AR der KG? Der Aufsichtsrat der KG wird in diesem Vergleich ausgespart... Hr. Gregorius...