Der FCK trauert um Zeugwart Peter Miethe

Foto: 1. FC Kaiserslautern

Die Nachricht vom Tod verbreitete der Verein vor wenigen Minuten über seine Social-Media-Kanäle. "Der FCK steht unter Schock: Peter Miethe, langjähriger Zeugwart und gute Seele des Vereins, ist am gestrigen Mittwochabend im Trainingslager in Mals bei einem tragischen Unfall ums Leben gekommen. Unsere Herzen sind gebrochen. Wir trauern gemeinsam mit seiner Familie & seinen Freunden um einen großartigen Menschen. Ruhe in Frieden, lieber Piet - wir werden Dich sehr vermissen. Aus Respekt gegenüber den Angehörigen bitten wir von Nachfragen abzusehen."


Peter Miethe, von allen nur Piet genannt, war über 20 Jahre in verschiedenen Funktionen für die Roten Teufel tätig und übernahm 2022 die Verantwortung als Zeugwart. Peter Miethe galt als die gute Seele des Vereins. Er wurde 62 Jahre alt. Ruhe in Frieden, Piet!


//


Du willst alle Neuigkeiten rund um den FCK einfach und direkt auf deinem Smartphone empfangen?


- 90+6. Der Treffpunkt Betze Podcast: Spotify

- Whatsapp-Nutzer klicken hier: Whatsapp-Kanal

- Telegram-Nutzer klicken hier: https://t.me/treffpunktbetze

- Treffpunkt Betze in der Google News-App: https://bit.ly/TB_google_news

Unsere Empfehlungen

Antworten 50

  • auf grund dieses tragischen geschehens,wird auch das trainingslager sofort abgebrochen.

    absolut richtige entscheidung der verantwortlichen.


    mit peter miethe verlieren wir einen zuverlässigen und hoch angesehenen menschen

    Danke 2 Gefällt mir 2
  • Ruhe in Frieden und alle Kraft für die Angehörigen.

    Auch wenn das jetzt pietätlos klingen mag

    Viel schlimmer kann eine Saisonvorbereitung nicht laufen. Meine Hoffnung war das Anfang mit Team den Haufen sowohl konditionell als auch spielerisch voran bringt.

    Das kann man jetzt wohl aufgrund der schlimmen Umstände vergessen. Die dafür nötige Konzentration dürfte erst mal weg sein. Einzig ein Hoffnungsschimmer bleibt. Das das Team eine Trotzhaltung einnimmt und die Saison ihrem Piet widmet und sich für ihn zerreißt.

    Was für eine Kacke man 😪

    Danke 2 Gefällt mir 2
  • Mein Beileid an die Familie, den Verein und seine Freunde

    Danke 2 Gefällt mir 1
  • Schlimme Nachrichten, das muss für die Mannschaft ein schrecklicher Schock gewesen sein. Vielleicht gibt es dadurch eine noch engere Bindung des gesamten Teams, das will aber nun erst einmal verdaut werden…

    Eine richtige Entscheidung das Trainingslager zu beenden….

    Danke 1
  • Die Südtiroler Zeitung berichtet, dass unser Zeugwart bei einem Radunfall tödlich verunglückte.

  • Mein allerherzlichtes Beileid an die Familie und Freunde von Piet.


    Da der Unfall wohl bei der Radtour mit dem kompletten Staff und Medienteam passiert ist mussten es alle miterleben wie einer aus ihren Reihen sein Leben verlor. Das sind Erfahrungen die man niemandem wünscht und die einen mental für ne lange Zeit den Stecker ziehen können.

    Ich hoffe die Jungs bekommen professionelle Unterstützung.

    Für die Vorbereitung natürlich der absolute Supergau.

    Danke 4 Gefällt mir 2
  • Mein herzliches Beileid an die ganze Familie.Bin echt geschockt.Er war im Verein so beliebt bei Allen.Da sieht man wie schnell der Fußball in den Hintergrund rückt.

    Danke 3
  • Mein Beileid an die Angehörigen und alle seine Freunde. Ruhe in Frieden.

  • Diskutiere mit! 40 weitere Antworten