Entwarnung bei Mads Albaek - Gottwalt fehlt verletzungsbedingt

Vergangene Woche konnte Mittelfeldspieler Mads Albaek das Trainingslager aufgrund von Problemen an der Innenseite des linken Oberschenkels respektive an der Hüfte nicht beenden (wir berichteten). Eine MRT-Untersuchung am gestrigen Montag sollte Auskunft darüber geben, ob und in wie weit eine erneute Schambeinverletzung ausgeschlossen oder bestätigt werden kann. Inzwischen hat FCK-Cheftrainer Sascha Hildmann bestätigt, dass Mads Albaek an einem Muskelfaserriss laboriert und in den kommenden Wochen dementsprechend pausieren muss. "Er ist eine zentrale Figur, er freut sich über die Rolle – seine Verletzung passt mir überhaupt nicht in den Kram", gibt sich Hildmann frustriert über den erneuten Ausfalls Albaeks.

Auch Gottwalt fehlt verletzungsbedingt

Innenverteidiger Lukas Gottwalt, der in der Hinrunde auf neun Einsätze kam und dabei ein Tor erzielte (Kicker-Note: 3.31), verpasste aufgrund einer Reizung der Patellasehne bereits große Teile der Vorbereitung. Insgesamt konnte Gottwalt nur wenig mit der Mannschaft trainieren. Derzeit befindet er sich zwar auf dem Weg der Besserung, wird am Samstag im Heimspiel gegen Großaspach jedoch keine Alternative sein.


Quelle: Treffpunkt Betze