FCK Insolvenz: Weitreichende Entscheidung wird erwartet

Nach SWR Informationen hat der Gläubigerausschuss die beiden Investorengruppen für den 20. Juli zur Präsentation ihrer Konzepte eingeladen. Danach könnte es schnell gehen. Als FCK-Retter hat sich ein Unternehmer aus Dubai angeboten, bei dem es sich um Horst Peter Petersen handeln soll. Petersen hat dem FCK eine Frist gesetzt - bis zum 31. Juli muss sein Angebot angenommen werden. Das zweite Angebot kommt von den "regionalen Investoren" um Guiseppe Nardi (Bad Homburg) und Klaus Dienes (Kaiserslautern). (...)


Viel Kontrolle beim Traditionsklub aus der Pfalz


Das "Weg-Getöse", wie der vorläufige Sachwalter Kleinschmidt die öffentlichen Äußerungen einiger FCK Funktionäre nannte, hat keinen Einfluss auf die Entscheidung – was auch für den Aufsichtsrat der 1. FC Kaiserslautern GmbH & Co KGaA gilt. Bezogen auf das aktuelle Verfahren ist der Aufsichtsrat ohne Funktion. Konkret: Kontrolliert wird der Eigenverwalter (in Person von FCK Geschäftsführer Soeren Oliver Vogt) vom Sachwalter (Andreas Kleinschmidt). Das Amtsgericht Kaiserlautern wiederum kontrolliert den Eigenverwalter und den Sachwalter.

So viel Kontrolle war noch nie beim Traditionsklub aus der Pfalz. So brisant aber war auch die finanzielle Situation noch nie.


(...)


Quelle: https://www.swr.de/sport/fussb…enz-entscheidung-100.html