FCK gegen Morlautern: Spiel findet statt

Im Gespräch mit SWR Sport sagte FCK-Sportdirektor Boris Notzon, man habe frühzeitig signalisiert, dass man Morlautern das Heimrecht zurückgeben würde. Und der FCK hätte, so Notzon, den Verein aus der Nachbarschaft - nach Corona - gerne zu einem Freundschaftsspiel ins Fritz-Walter-Stadion eingeladen. Von wem der Facebook-Post stammt? "Ich kann es nicht sagen, aber ich war auch überrascht", sagte Patrick Gallé, eigentlich der Jugendkoordinator beim SV Morlautern, der aber Kontakt mit Boris Notzon hatte und bestätigt, dass dieser sehr kooperativ war.


Tatsächlich hat der FCK den Antrag auf Rückgabe des Heimrechts abgelehnt. Morlautern wollte auf dem Kunstrasenplatz spielen, ein ungewohnter Belag für die Profis des FCK. Damit hätte sich die Chance des SV Morlautern minimal erhöht, die Verletzungsgefahr für die FCK-Spieler aber auch. Und das will niemand, auch nicht Patrick Gallé: "Für uns war immer klar, dass in Morlautern nur auf Kunstrasen gespielt werden kann. Aber ich kann verstehen, dass dem FCK so kurzfristig die Umstellung auf einen ungewohnten Belag nicht gefällt." (...)


Das Wichtigste zum Schluss: Das Spiel findet statt, am kommenden Samstag, 15. August, 16:00 Uhr. Ohne Zuschauer. Der Gewinner steht im Finale des Verbandspokals - eine Woche später - am Tag der Amateure, live in der ARD Sportschau.


Quelle: https://www.swr.de/sport/fussb…pokal-morlautern-100.html