Ehre wem Ehre gebührt: Ein ganz besonderer Tag

Mit zahlreichen Aktionen, Geschichten, persönlichen Erinnerungen, Bildern, Ausstellungen und Filmen gedachten am gestrigen 31. Oktober Institutionen und Organisationen und Fans an Fritz Walter. An Walters letzter Ruhestätte versammelten sich nur Fans und Freunde des 1. FC Kaiserslautern, sondern mit Soeren Oliver Voigt, Markus Merk, den weiteren Mitgliedern der FCK-Gremien, DFB-Präsident Fritz Keller, der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz auch zahlreiche offzielle Vertreter.


Folgend eine ausgewählte Zusammenstellung medialer Berichterstattung:


"Ich bin kein Held": Fritz Walter wird 100! (Treffpunkt Betze)

Ein Rückblick auf ein bewegtes Leben (Initiative Leidenschaft FCK)

Mehr als nur ein Weltmeister: Die FCK-Ikone hat Geburtstag (SWR)

Webspecial: Eine Ikone wird 100 (SWR)

Leseraktion: Persönliche Erinnerungen an Fritz Walter (Rheinpfalz)


Darüber hinaus strahlte das SWR Fernsehen den Film "Fritz Walter: Ein Jahrhundert-Fußballer" aus. Nachzusehen in der ARD Mediathek.



Sondertrikot und Walters Abbild im Fritz-Walter-Stadion

Zwei besondere Aktionen plant der 1. FC Kaiserslautern zum Heimspiel gegen Hansa Rostock. Zum einen wird die Rasenfläche der Fritz-Walter-Stadions mit einem Abbild Walters verziert. Dieses wird direkt in die Rasenfläche gemäht und zeigt Fritz Walter als Schattenriss in Aktion. Zugrunde liegt ein Foto, das bei einem Länderspiel Anfang der 1950er-Jahre gemacht wurde. Darüber hinaus werden die Roten Teufel in einem schlichtgehaltenem bordeauxroten Sondertrikot auflaufen.


Quelle: Treffpunkt Betze