Götze, Sessa & Co: Wie steht es um die Lautrer Verletzten?

FCK-Mittelfeldspieler muss mit einem Muskelfaserriss rund zwei Wochen pausieren

Gänzlich ungewollt müssen die Roten Teufel heute pausieren. Die zahlreichen Corona-Infektionen auf Seiten der Münchner Löwen zwangen den Deutschen Fußball Bund zu einer Verschiebung der Partie zwischen dem FCK und den Sechzigern im Stadion an der Grünwalder Straße. Wann das Spiel nachgeholt wird, steht noch nicht fest. Dementsprechend bereiten sich Mannschaft und Trainerteam jetzt schon auf das bevorstehende Heimspiel gegen den Halleschen FC vor.

Sessa zurück im Training - Götze muss zwei Wochen pausieren

Zu Beginn dieser Trainingswoche fehlte nach Angaben der Rheinpfalz Kenny Prince Redondo. Der 27-jährige zog sich im vergangenen Spiel eine Risswunde am linken Knie zu. Redondo wurde noch während des Spiels getackert und spielte dann 90 Minuten durch. Einem Einsatz am Samstag sollte im Normalfall nichts im Wege stehen. Gute Neuigkeiten gibt es auch von Nicolas Sessa. Der Offensivspieler, der zuletzt aufgrund einer Sehnenverletzung pausieren musste, ist laut Rheinpfalz wieder voll belastbar. Felix Götze, der zu Untersuchungen in München weilte, wird FCK-Cheftrainer Marco Antwerpen aufgrund eines leichten Muskelfaserrisses im Adduktorenbereich rund zwei Wochen fehlen.


Im Überblick: Teamstatus, Sperren, Verletzungen


Quelle: Treffpunkt Betze

Unsere Empfehlungen