Personalupdate: Gleich fünf Fragezeichen vor Zwickau

Gleich fünf FCK-Spieler drohen auswärts beim FSV Zwickau auszufallen

Nach drei Heimspielen in Folge tritt der 1. FC Kaiserslautern am Samstag erstmalig auswärts an. Gegen Zwickau, die in der heimischen GGZ-Arena erst 14 von möglichen 33 Punkten geholt haben, erwartet FCK-Cheftrainer Marco Antwerpen dennoch eine unangenehme Partie gegen einen Gegner, der mit einem guten Spielsystem auftritt und die Tücken der dritten Liga einfach sehr gut kennt.


Im Überblick: Teamstatus, Verletzungen und Sperren

Bis zu fünf Ausfälle sind möglich

Das Training in Vorbereitung auf das Auswärtsspiel in Zwickau beschreibt Marco Antwerpen im Vorfeld der Partie als "kompliziert". Stellenweise standen dem Trainerteam aufgrund zahlreicher Ausfälle lediglich 12 bis 13 Spieler zur Verfügung. "Wir haben vor allem geschaut, dass sich im Training nicht noch weitere Spieler verletzen", so Antwerpen. Fraglich sind für die Partie am Samstag aktuell Matheo Raab und Kevin Kraus (beide erkrankt), Felix Götze (Reha nach Muskelfaserriss), Kenny Prince Redondo und Julian Niehues (beide Corona-Infektion).


Lautern defensiver Mittelfeldspieler Antreiber Marlon Ritter hingegen konnte am Donnerstag erstmalig wieder mit der Mannschaft trainieren. Laut eigener Aussage hat ihn der mehrtägige Ausfall nicht an Fitness gekostet. "Wir müssen dennoch abwägen, ob wir ihn unter die erste Elf nominieren oder ob er erst später ins Spiel eingreifen wird, so Marco Antwerpen.


Quelle: Treffpunkt Betze

Unsere Empfehlungen