Erster Profivertrag: FCK bindet Flügelstürmer Angelos Stavridis

Foto: Imago Images / Fotostand

Angelos 'Gekas' Stavridis, der im Jahr 2015 aus Saarbrücken zum Nachwuchsleistungszentrum des 1. FC Kaiserslautern wechselte, unterzeichnete sein ersten Profi-Vertrag bei den Roten Teufeln. Stavridis trainierte bereits im Sommer mit den Profis, erlitt im Trainingslager allerdings einen Knöchelbruch und fiel für mehrere Monate aus. Der 19-Jährige kehrte im Oktober zurück auf den Platz und läuft seitdem für die U21 auf. Zu der Vertragslaufzeit machte der Verein keine Angaben.


Die Pressemitteilung des 1. FC Kaiserslautern


Im Jahr 2015 wechselte Angelos Stavridis kurz vor seinem zwölften Geburtstag vom 1. FC Saarbrücken ins FCK-Nachwuchsleistungszentrum und durchlief seitdem alle Mannschaften der Roten Teufel. In diesem Sommer rückte er aus der U19 in die U21 auf, nahm aber auch schon direkt am Profitraining teil. Im Sommertrainingslager in Südtirol erlitt der 1,73 Meter große Flügelstürmer einen Knöchelbruch, von dem er sich mittlerweile aber sehr gut erholt zeigt. In bisher sieben Einsätzen bei der FCK-U21 seit seiner Genesung gelangen ihm starke acht Torbeteiligungen in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar (fünf Tore, drei Vorlagen).


„Ich freue mich, dass wir Gekas auch weiterhin auf seinem Weg und bei seiner Entwicklung begleiten werden. Er hat eine starke Bindung zum FCK und hat bereits in der Vorbereitung gute Eindrücke hinterlassen. Er ist ein wichtiger Teil unseres „Betze-Weges“, auf dem wir junge hungrige Spieler ausbilden und ständig verbessern wollen“, erklärt FCK-Geschäftsführer Thomas Hengen.


„Diese Unterschrift ist für mich etwas ganz Besonderes, da ich mittlerweile schon seit acht Jahren beim FCK spiele, also nahezu meine komplette Jugend hier verbracht habe, und natürlich immer davon geträumt habe, hier einmal Profi zu werden. Vor drei, vier Jahren stand ich noch als Balljunge vor der Westkurve und heute darf ich auf dem Feld stehen, das ist für mich kaum in Worte zu fassen. Als ein Junge, der hier in der Region aufgewachsen ist, gibt es nichts Größeres, als beim FCK seinen ersten Profivertrag zu unterschreiben“, so Angelos Stavridis.


Quelle: Treffpunkt Betze / 1. FC Kaiserslautern

Unsere Empfehlungen