Zwei Lautrer vor Rückkehr ins Mannschaftstraining?

Ein Roter Teufel fehlte dem 1. FC Kaiserslautern in den vergangenen Wochen ganz besonders. Ragnar Ache, der erst kurz vor Saisonbeginn zum Betzenberg wechselte und in zehn Einsätzen sechs Treffer erzielte, laboriert seit dem Auswärtsspiel in Düsseldorf an einem mehrfachen Bänderriss im Sprunggelenk.

Ragnar Ache vor Rückkehr ins Mannschaftstraining


Doch der 25-Jährige scheint, wie Dirk Schuster zwischenzeitlich verlauten ließ, wirklich gutes Heilfleisch zu besitzen. Denn nur rund vier Wochen später könnte der gebürtige Frankfurter bereits in der kommenden Woche „Teile des Mannschaftstrainings mitmachen“, kündigte der Cheftrainer im Rahmen des Testspiels gegen Düdelingen an.

Auch Afeez Aremu macht Fortschritte


Gleiches gilt für Afeez Aremu, der bisher nur 31 Minuten für die Pfälzer auf dem Platz stand. Beim Abschiedsspiel von Mike Wunderlich zog sich der Neuzugang vom Ligakonkurrenten St. Pauli eine Oberschenkelverletzung zu. In den vergangenen zwei Monaten hatte der 24-Jährige immer wieder mit Rückschlägen zu kämpfen, scheint aktuell jedoch größere Fortschritte im Rehaprogramm machen zu können. Auch Aremu soll ab der kommenden Wochen Schritt für Schritt an das Mannschaftstraining herangeführt werden.

45-minütiger Testspiel-Einsatz für Neuzugang Touré


Verteidiger Almamy Touré, der zwischenzeitlich vereinslos war und erst am vergangenen Mittwoch verpflichtet wurde, konnte am Freitag im Testspiel gegen den luxemburgischen Verein F91 Düdelingen (0:1 Niederlage) eine Halbzeit mitwirken. „An den Abläufen und dem Zweikampfverhalten müssen wir noch arbeiten (...). Das ist aber völlig normal, denn (...) das geht nicht von heute auf morgen“, bilanzierte Dirk Schuster die ersten Spielminuten des Neuzugangs. Auch Geschäftsführer Thomas Hengen bekräftigte im Gespräch mit der Rheinpfalz, dass Touré die Zeit bekommen werde, die er brauche. „Spätestens zur Rückrunde soll er dann voll einsatzbereit sein." Und das wäre angesichts der Defensivschwäche auch bitter nötig. Touré gilt als Spieler mit gutem Zweikampfverhalten, gutem Kurzpassspiel und starker Spieleröffnung.


Quelle: Treffpunkt Betze


//


Du willst alle Neuigkeiten rund um den FCK einfach und direkt auf deinem Smartphone empfangen?


- 90+6. Der Treffpunkt Betze Podcast: Spotify

- Whatsapp-Nutzer klicken hier: Whatsapp-Kanal

- Telegram-Nutzer klicken hier: https://t.me/treffpunktbetze

- Treffpunkt Betze in der Google News-App: https://bit.ly/TB_google_news

Unsere Empfehlungen

Antworten 5

  • Ache scheint dann wohl schon fürs Spiel gegen Kiel wieder eine Option zu werden... zumindest nen Platz auf der Bank sollte drin sein, wenn er die Woche schon mit der Mannschaft trainiert hat.

    Aremu und Touré glaube ich sehen wir frühestens in der englischen Woche, das wären nochmal 2 Wochen zum reinkomme.

  • Ache auf der Bank wäre schon was wert. Mir läuft‘s jedesmal kalt den Buckel runter wenn Boyd anfängt müde zu werden und Lobinger mit dem Aufwärmen beginnt.

    Haha 1 Gefällt mir 2
  • wenn er die Woche schon mit der Mannschaft trainiert hat.

    Nicht hat, sondern in der kommenden Woche wird. Nach über vier Wochen Pause dürfte es allerdings selbst was einen Kaderplatz betrifft eng werden.

  • Nicht hat, sondern in der kommenden Woche wird. Nach über vier Wochen Pause dürfte es allerdings selbst was einen Kaderplatz betrifft eng werden.

    Oh stimmt, da hab ich mich verlesen...

    Dann könnte es tatsächlich knapp werden.

  • bei Aremu wirds wohl noch länger dauern.Es heißt ja ,er soll Schritt für Schritt wieder an das Mannschaftstraining herangeführt werden.

  • Diskutiere mit!