Hildmann: "Der FCK ist ein Wahnsinnsclub"

DFB.de: Nach drei Spielen unter Ihrer Regie war schon Winterpause. Hätten Sie lieber direkt weitergespielt oder kam die Unterbrechung gerade recht, Herr Hildmann?


Sascha Hildmann: Auf der einen Seite hätte ich schon gerne weitergemacht, weil ich mich gerade gut eingearbeitet hatte. Auf der anderen Seite tut die Pause der Mannschaft sicher auch gut. Und wir haben dadurch Zeit, daran zu arbeiten, eine möglichst erfolgreiche Rückrunde hinzulegen.


DFB.de: Was haben Sie sich für die Vorbereitung mit Ihrer Mannschaft vorgenommen?


Hildmann: Ich werde genau beobachten, in welchen Bereichen Mannschaft und Spieler ihre Stärken und Schwächen haben. Dann wollen wir schauen, in welchen taktischen Systemen wir uns am wohlsten fühlen.


DFB.de: Wie wichtig ist das Trainingslager in Spanien vom 11. bis zum 19. Januar?


Hildmann: Sehr wichtig. Wir sind quasi 24 Stunden zusammen. Da kann man ganz anders arbeiten als daheim. Die Wege sind im Trainingslager kurz, auch für Gespräche zwischendurch. Da wir viel im taktischen Bereich arbeiten werden, kommen uns nicht zuletzt auch die wärmeren Temperaturen zugute. In die trainingsfreie Zeit werden wir auch viele Videoanalysen einbauen.


DFB.de: Wollen Sie dem Kader bis zum Ende der Transferperiode noch einmal ein anderes Gesicht verpassen?


(...)


Quelle: DFB

Link: https://www.dfb.de/news/detail…ein-wahnsinnsklub-197431/