Wintervorbereitung: Der FCK reist ins Trainingslager

Bei Eis und Schnee gestalten sich die Trainingsbedingungen im Winter in der Pfalz schwierig – daher bricht der FCK in wärmere Gefilde auf, um sich optimal auf die restlichen Spiele der Rückrunde vorbereiten zu können. Vom 11. bis 19. Januar 2019 gastieren die Roten Teufel daher wie bereits in den vergangenen Jahren in Spanien, genauer gesagt in Alhaurín el Grande in der Provinz Málaga in Andalusien. Hier erwarten die Mannen von FCK-Cheftrainer Sascha Hildmann sehr gute Bedingungen, um intensiv an Taktik, Kraft & Co. arbeiten zu können. Hildmann, der erst Anfang Dezember die Nachfolge von Michael Frontzeck antrat, will das Trainingslager auch dafür nutzen, um sich in vielen persönlichen Gesprächen mit den Spielern auseinanderzusetzen und die Kicker auf die restlichen Spiele einzuschwören.


Der FCK reist mit einem 27-Mann starken Kader an die Costa del Sol: Neben dem Profikader sind auch die Nachwuchsspieler Anas Bakhat, Antonio Jonjic, Mohamed Morabet, Lorenz Otto und Jonas Scholz, der in der laufenden Saison bereits zum Drittligakader zählte, mit an Bord. Fehlen werden die Langzeitverletzten Lukas Spalvis, Flavius Botiseriu und Dylan Esmel, die in Deutschland im Reha-Training weiter hart an ihrem Comeback arbeiten.


Neben den täglichen Trainingseinheiten absolvieren die Betze-Buben in Spanien auch zwei Testspiele: Am Montag, 14. Januar 2019, trifft der FCK auf den ungarischen Erstligisten MOL Vidi FC (bis Sommer FC Videoton). Der bekannteste Spieler im Kader von Trainer Marko Nikolic dürfte der langjährige Bundesligaprofi Szabolcs Huszti sein. Anpfiff der Partie ist um 16 Uhr. Zwei Tage vor der Abreise aus Malága messen sich die Roten Teufel, ebenfalls um 16 Uhr, mit dem chinesischen Erstligisten Shanghai Shenhua, zu dessen Kader die beiden kolumbianischen Nationalspieler Fredy Guarín und Giovanni Moreno, der paraguayischen Nationalspieler Óscar Romero und der frühere Bundesligastürmer Demba Ba zählen. Erst Anfang des Jahres stellte der Club aus der Chinese Super League den früheren Atlético Madrid-Coach Quique Sánchez Flores als neuen Mann an der Seitenlinie vor. Die genauen Spielorte der beiden Testspiele werden noch bekannt gegeben.


Sowohl das Trainingslager als auch die Testspiele führt der 1. FC Kaiserslautern mit der Unterstützung seines Partners Onside Sports GmbH durch.


Quelle: 1. FC Kaiserslautern