​Mentale Stärke: FCK setzt auf einen Reflektionstrainer​

Florian Pick, erst 23 jung, hat in der diesjährigen Sommervorbereitung einen großen Leistungssprung gemacht. Und dieser führte in den bisherigen fünf Pflichtspielen immerhin zu fünf Toren und fünf Einsätzen über die gesamte Spieldauer. Nach immer wiederkehrenden Leistungsschwankungen in der vergangenen Saison ist Pick inzwischen nicht mehr aus der Startelf wegzudenken. Was hat diesen Leistungssprung befördert, wird sich mancher FCK-Fan fragen. Pick selbst hat dazu eine klare Meinung: "Definitiv geholfen hat mir die Zusammenarbeit mit einem Mentaltrainer während der Vorbereitung. Ich habe jetzt bei jedem Spiel feste Abläufe, denke immer positiv", so Pick gegenüber dem DFB in einem Interview vor wenigen Tagen. Und im aktuellen Kicker-Interview fügt Pick hinzu: "Ich bin im ständigen Austausch mit unserem neuen Mentaltrainer. Wir haben einige Stellschrauben optimiert, um die Leistung konstanter abzurufen. Seitdem klappt das tatsächlich ganz gut". Ein Mentaltrainer also. Nachdem der FCK vor einigen Jahren etwas höhere Ausgaben für Feng Shui - einer Harmonielehre aus China - hatte, dürfte jetzt mancher FCK-Fan schlucken.

Martin Daxl: Potential- und Persönlichkeitstrainer

Doch sind sorgenvolle Minen an dieser Stelle unberechtigt. Martin Daxl (Leiter der Davitasports-Akademie) arbeitet bereits seit dem Frühjahr 2017 als Potential- und Persönlichkeitstrainer beim SC Paderborn. Genau in jener Zeit konnte der SCP zwei Aufstiege unter Dach und Fach bringen und gehört inzwischen wieder zu den Mitgliedern der Bundesliga. Und auch beim FCK lautet Daxls Aufgabe: "Optimierung von Leistungspotenzial sowie Stärkung von Persönlichkeit und Individualität".


Gegenüber der Bild-Zeitung nennt der 59-jährige seine konzeptionellen Ansätze: "Spaß und Lockerheit sind als Basis die wichtigsten Bausteine für maximale Leistung. Wenn wir Vorgänge unnötig bewerten, geht schnell unsere Fokussierung und maximale Schlagkraft verloren. Werden Leistungsfähigkeit und Selbstbewusstsein automatisch blockiert". Für Daxl zählt vor allem die Fokussierung auf das Positive, das Negative muss dabei ausgeblendet werden. Und letzten Endes sind "Freude und Glaube an die eigene Stärke" der einzige Weg zum Erfolg. Martin Daxl nennt sein Konzept „Circle Poiting Coaching“, welches auf der Logik des Lebens basiert und den Antrieb des unbedingten Weiterkommens und Lernens vermitteln soll. Das Ziel dabei ist, auf Basis menschlicher Logik und Lebenserfahrung das individuelle Potential eines Menschen zu stärken.


Auch Timmy Thiele ist voll des Lobes für den neuen Trainer: "Letztes Jahr hat man die Verängstigung gesehen. Dieses Jahr spielen wir mutiger und aggressiver. Er hat gute Ansätze, die uns als Mannschaft helfen", so der FCK-Stürmer gegenüber der Bild-Zeitung.


Quelle: Treffpunkt Betze