Torloses Remis: FCK vor dem Tor zu ungenau

Jahresauftakt auf dem Betzenberg: Mit vier Punkten Rückstand auf die Aufstiegsränge startete der FCK heute in die Rückrunde. Zum Abschluss des 22. Spieltags empfingen die Roten Teufel unter besonderer Flutlicht-Atmosphäre den selbst ernannten Dorfklub aus
Großaspach.


FCK-Cheftrainer Boris Schommers vertraute weitestgehend seiner Elf, die vor der Winterpause eine sehr erfolgreich Serie startete. Einzig Stürmer Timmy Thiele nahm überraschend auf der Bank Platz - für ihn rückte Christian Kühlwetter ins Sturmzentrum, im Mittelfeld durfte Simon Skarlatidis von Beginn an ran. Von den beiden Neuzugängen gehörte lediglich Alex Nandzik zum Aufgebot, Hikmet Ciftci musste aufgrund muskulärer Probleme passen.

Defensiv sicher, nach vorne zu ungenau

Beide Mannschaften begannen die Partie eher verhaltend, vor allem Fehlpässe prägten die ersten Spielminuten. Mit zunehmender Spieldauer bauten die Roten Teufel nach vorne Druck auf, kamen auch immer wieder zu Schüssen auf das gegnerische Tor, dies jedoch ohne zwingenden Erfolg zu haben. Hinten stand die Defensivreihe wie auch schon zum Ende des Vorjahres sehr sicher, für den Dorfklub gab es kein Durchkommen. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit kam der FCK zu seinen größten Chancen: Erst traf Kevin Kraus nach einer Ecke nur die Latte, und nur wenige Minuten später setzte Florian Pick nach einer gegnerischen Ecke lehrbuchmäßig zum Konter an, passte zu Skarlatidis, dieser vergab jedoch freistehend vor Torhüter Reule. Der FCK war in weiten Teilen spielbestimmend, zeigte sich vor dem Tor jedoch nicht zwingend genug.

Ein Tor will und will nicht fallen

Und die zweite Halbzeit begann mit einer weiteren Riesenchance für die Roten Teufel. Nach einem ruhenden Ball war es diesmal Kühlwetter, der den Ball an die Latte lenkte. In den Folgeminuten zeigte sich weitestgehend ein ähnliches Bild wie schon in der ersten Halbzeit. Vor allem bei Standards und nach Kontersituationen war der FCK immer wieder brandgefährlich, doch Aspachs Keeper Reule hielt seinen Kasten sauber. Schommers erhöhte dann seine Offensivbemühungen und brachte Thiele für Skarlatidis und Eigengewächs Anas Bakhat für Sickinger. Doch ein Tor wollte einfach nicht fallen. Während der Dorfklub zunehmend stärker wurde und sich Chance um Chance erspielte, verlagerte der FCK seine Bemühungen in der Schlussviertelstunde aufs Kontern.


Am Ende blieb es beim torlosen Remis. Für den Dorfklub aus Großaspach insgesamt sicherlich ein glücklicher Punktgewinn. Der FCK jedoch verliert zwei wichtige Punkte im Kampf um den Aufstieg.


1. FC Kaisersalutern - Sonnenhof Großaspach 0:0 (0:0)


Aufstellung FCK:

Grill - Schad, Kraus, Hainault, Hercher - Bachmann, Sickinger ('67 Bakhat), Skarlatidis ('60 Thiele), Zuck - Pick ('84 Starke) , Kühlwetter


Aufstellung SGA:

Reule – Sommer, Leist, Slamar, Poggenberg - Jülich, Krasniqi – Ünlücifci, Röttger ('65 Martinovic), Vlachodimos ('90 Gehring) - Morys ('77 Brünker)


Tore:

-


Kartenvergabe:

Sickinger, Bachmann, Thiele | Slamar, Sommer, Morys, Krasniqi


Zuschauer:
17.377


Quelle: Treffpunkt Betze

Antworten 61

  • Wahnsinn. Wie leichtfertig wir heute zwei Punkte verschenkt haben.

    Gefällt mir 2
  • Das wars...gefühlte Niederlage und die Chance verspielt, oben anzugreifen.


    Gegen den Vorletzten war das zu wenig.

    Gefällt mir 6
  • Wenn man gegen diese Aspacher kein Tor erzielen kann, dann hat man den Sieg einfach nicht verdient.

    Gefällt mir 5
  • Tja und damit sind heute die scheinbar schönen Ergebnisse der Konkurrenz ein Rückschritt für die Träume


    Es bleibt das Thema Chancenverwertung und Coolness


    Schade

    Gefällt mir 2
  • Positiv: Weiterhin ungeschlagen.

    Negativ: davon kann man sich nix kaufen.

  • Heute hätten die kein Tor mehr erzielt auch wenn das Spiel noch länger gelaufen wäre. Die Chancenverwertung katastrophal. Mehr fällt mir dazu nicht ein.

    Gefällt mir 1
  • Hätte man lieber mal einen Stürmer verpflichtet könnte man jetzt gehässig sagen (Bjarna, Rösler, Thiele und teils Kühli verballern doch glatt mindestens 20 Tore zusammen!). Wir kaufen noch nen 6er und es kommt einer aus der U19 hoch... Verstehe die Transfers nicht so ganz.

  • Und keine Ahnung woran das wieder heute gelegen hat.


    Chancen waren da, grundsätzlich auch der Wille zum Sieg. Dass hier und da mal Fehler passieren ist normal. Dominierend war der FCK. Auch die Wechsel fand ich jetzt nicht verkehrt.


    Es bleibt ein Rätsel

  • ich bleibe dabei. Ich mache mir nicht in die Hose. Mit Glück geht's 2:0 aus. Glück muss man sich erarbeiten, das war heute nicht der Fall. Um das vor Wochen noch Unmögliche möglich zu machen, war das zu wenig.

    Schade, aber es geht weiter.

    Gefällt mir 1
  • Der FCK ist heute tatsächlich in ein nach den letzten Spielen nicht mehr für möglich gehaltenes altes Muster zurück gefallen. Vorne Chancenwucher und hinten ungewohnt unsicher!


    Gleich mal ein Dämpfer nach der vielversprechenden Vorbereitung!


    Deprimierend...

    Gefällt mir 1
  • Diskutieren Sie mit! 51 weitere Antworten