Rene Klingenburgs Transfer scheint bereits feszustehen

  • Reviersport: Klingenburg zum FCK

    Einer dieser Neuzugänge könnte nun Rene Klingenburg sein. Der 27-jährige spielte in der abgelaufenen Saison 19 Mal im Trikot von Viktoria Köln. Nach Informationen von RevierSport soll sich der zentrale Mittelfeldspieler mit dem 1. FC Kaiserslautern bereits einig sein. Antwerpen und Klingenburg kennen sich bereits aus ihrer gemeinsamen Zeit bei Preußen Münster. In jener Spielzeit im Jahr 2018-19, als Klingenburg in 34 Spielen neun Treffer erzielte und vier Tore vorbereitete, schien ihm sein Durchbruch endlich gelungen. Danach folgte der Sprung in die zweite Liga zu Dynamo Dresden - langfristig durchsetzen konnte sich der gebürtige Oberhausener dort jedoch nie. Bei Viktoria Köln wurde Klingenburg im letzten Jahr durch Krankheiten und Verletzungen mehrfach ausgebremst. Der 1.90 Meter Hüne kann Köln im Sommer ablösefrei verlassen.


    Foto: Viktoria Köln

    Position: Zentrales Mittelfeld

    Verein: Viktoria Köln

    Vertrag bis: Juni 2021

    Marktwert: 250.000 Euro

    Tore letzte Saison: 1

    Assists letzte Saison: 2

    Spielerprofil: Rene Klingenburg







    Übersicht: Alle Zu- und Abgänge sowie Transfergerüchte

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • iss ne kante der seinen körper einzusetzen weiß und verfügt außerdem über ne gewisse stärke beim kopfball.

    endlich legt man mal wert auf diese wichtigen attribute.

  • Bei Viktoria Köln wurde Klingenburg im letzten Jahr durch Krankheiten und Verletzungen mehrfach ausgebremst.

    Das schreckt mich doch schon irgendwie etwas ab.

    Wer die Schorle nicht ehrt,ist des Rausches nicht wert!

  • Das mit den Ausfallzeiten durch Verletzungen ist natürlich immer ein gewisses Risiko. Bei Antwerpen habe ich ein gutes Gefühl dass er aus den Spielern das Maximum herauskitzeln kann sollten diese auch fit bleiben.

  • Das mir der Mann nicht selbst in den Sinn als Neuzugang kam...

    Passt wie Arsch auf Eimer!

    Der Mann war in Preußen unter Antwerpen sein verlängerter Arm und ich kann mich noch gut an die Stimmen erinnern, die Klingenburg in Münsgter als den mit Abstand schwer zu kompensierenden Abgang einstuften.. also beispielsweise noch vor Kobylanski.

    Den Wechsel hätte man eigentlich leicht prophezeien können!

    Das wäre ein Meilenstein für das Defensiv Verhalten im Zentrum und den gewinn des 2ten Balles über Kopfbälle.

    Fußball bleibt nur dann Fußball, wenn der jeweilige Erfolg eines Vereines im direkten Zusammenhang mt dem Sportlichen und dem sportlich erwirtschafteten Erfolg des Vereines steht!
    ==> gegen den modernen Fußball.
    @BVB: Danke für Nichts! Der letzte Spieltag2012/2013 für immer eine Schande!

  • Vielleicht sollte dieses mal auch der Vereinsarzt zu Rate gezogen werden, denn bei Neuzugängen bekommen wir leider oft "anfällige" Kameraden, mit denen wir nicht planen können. Planstelle besetzt, aber leider "langzeitverletzt" !

    koha

  • Naja lange verletzt war er ja nie. Hier mal 2-3 Spiele, da mal 2-3 Spiele. Mal war er erkältet, einmal war‘s Corona. Wenn dann noch ne Zerrung oder andere Kleinigkeiten dazukommen, dann ist es schnell ein Seuchenjahr. Viel verletzt war jetzt dennoch nicht.

  • Vielleicht sollte dieses mal auch der Vereinsarzt zu Rate gezogen werden, denn bei Neuzugängen bekommen wir leider oft "anfällige" Kameraden, mit denen wir nicht planen können. Planstelle besetzt, aber leider "langzeitverletzt" !

    Was glaubst Du was der "Medizintest" ist, dem sich jeder Spieler vorab unterziehen muss?

    .

    FCK


    Chance gehabt - Chance vertan!

  • Was glaubst Du was der "Medizintest" ist, dem sich jeder Spieler vorab unterziehen muss?

    möglicherweise wurde dieser Medizintest bei uns in der Vergangenheit nicht detailliert genug durchgeführt, denn die Vielzahl von "verletzten"

    Spielern ist katastrophal.

  • Auch der Kicker bestätigt das Gerücht:


    Mittelfeldspieler René Klingenburg wird Viktoria Köln nach kicker-Informationen verlassen und soll sich mit dem 1. FC Kaiserslautern und seinem früheren Trainer Marco Antwerpen bereits einig sein. (...) Der 27-Jährige könnte für die Lauterer im zentralen Mittelfeld, offensiv wie defensiv, und auf der Acht zum Einsatz kommen.


    Quelle: https://www.kicker.de/klingenb…000037742/transfermeldung

    Florian Dick: "Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland."

    Hans Sarpei auf Twitter: Relegation 2013: Der Moment, wo ganz Deutschland zum Fan des 1. FC Kaiserslautern wird.

  • Michael

    Hat das Thema geschlossen.