Beiträge von weschdkurv

    Genau, am besten löscht ihr einfach alles was euch nicht gefällt.


    Ich mach mir die Welt wedewiedewie sie mir gefällt. Hey Pippi Langstrumpf trallhitrallaha die hopsasa…


    Realitätsverweigerer wäre der passendere Begriff!

    Mein Job ist sicher. Mach dir mal keine Sorgen. Ich arbeite seit 1,5 Jahren im Home Office in der Entwicklung eines großen Automobilherstellers. Alles rechnergestützte Arbeit. Bevor mein Job den Jordan runtergeht, gehen viele Produktioner und Alte und was weiß ich noch wer sonst noch. Und obwohl ich nichts zu befürchten hab wie manch andere, denke ich an andere noch bevor ich an mich denke. Ich kann es nicht fassen wie egoistisch die Welt geworden ist. Aber scheinbar muss ich meine Einstellung meinen Mitmenschen gegenüber drastisch anpassen.

    Das habt ihr mir jetzt zu verstehen gegeben.

    Gamma kommt vor Delta nach Delta kommt Epsilon.

    Touché! Ich hab das griechische Alphabet nicht auswendig gelernt. Da habt ihr mich jetzt aber mal richtig erwischt 😉


    An den Reaktionen zu deinem Kommentar kann ich ja ablesen wie viele Zweifler und Verweigerer es gibt. Toll Jungs, ich wink euch zu wenn ihr vorm Arbeitsamt steht. Aber vergesst nicht


    Nicht die Regierung, auch nicht Angela Merkel ist Schuld wenn euer Arbeitslatz wegen eines erneuten Corona Shutdowns vor die Hinde geht sondern nur ihr selbst


    Have fun

    Du denkst auch in erster Linie an deine persönliche Zukunft! Also an dir... Würdest du auch so denken, wenn du keine persönliche Zukunft hättest?


    Es gibt Leute, die haben Angst sich impfen zu lassen und denken damit ausschließlich auch nur an sich.

    Wie ich ja bereits geschrieben habe:


    In erster Linie geht es mir um meinen Sohn.

    In zweiter Linie kann ich mich natürlich auch in alle Menschen hineinversetzen die auch Eltern sind und Sorge tragen um ihre Sprösslinge.

    In dritter Linie geht es mir, vielleicht etwas idealistisch gedacht, um die Bewältigung eines Virus. Nur das wird es uns erlauben zur Normalität zurückzukehren. Das schließt ein dass auch unsere Arbeitsplätze nicht gefährdet werden durch neuerliche Lockdowns.

    Und ganz am Ende geht es auch darum dass ich mich selbst vor einem schweren Krankheitsverlauf schützen möchte. Das ist aber nur einer von vielen Argumenten und ganz sicher nicht mein stärkster Treiber.


    Die Freiheit selbst zu entscheiden für oder wider einer Impfung möchte ich eigentlich gar nicht in Frage stellen. Nur leider wird dieses Grundrecht in dieser Angelegenheit zu einer nie endenden Pandemie führen weil es immer Zweifler und Verweigerer geben wird und damit eben immer wieder Nischen für das Virus zu mutieren.


    Ich verstehe jeden der gute Gründe hat gegen die Impfung. Aber einfach nur zweifeln, egal ob an der Impfstofferprobung oder gleich an der ganzen Pandemie und der Regierung, das macht mich fassungslos und wütend zugleich.


    Vor ein paar Monaten war die Rücksichtnahme auf die Alten und Schwachen in der Pandemiehochzeit groß. Jetzt sind wir zugegeben alle etwas coronamüde. Aber die unter 12 Jährigen sind uns jetzt egal oder wie? Wenn die es kriegen heißt‘s halt „einfach Pech gehabt“ oder was? Un-fucking-fassbar

    Sorry aber das ist Bullshit.

    Es hat sehr wohl mit Freiheit zu tun, wenn man es einigen nicht zumuten kann sich den Handknochen, wegen körperlicher Unversehrtheit , röntgen zu lassen, kann man von anderen nicht verlangen das sie sich trotz Skepsis ein Serum injizieren lassen welches erst seit ein paar Monaten auf dem Markt ist und nie irgendwelche Langzeitstudien erfahren hat. Außerdem ist man gerade dabei ein Medikament zu entwickeln das im Winter wahrscheinlich schon zugelassen wird. Solange muss man eben mit Corona leben. Es ist ja nicht so das jeder der sich infiziert gleich zu Tode verurteilt ist.

    Ich kenne einige, die einen schweren Krankheitsverlauf hinter sich haben. Deren gesundheitliche Einschränken nach der Erkrankung sind erwiesen und die möchte ich niemandem wünschen. Die hätten gerne eine Impfung zur Vorbeugung genommen.

    Die Argumente sind nicht schwach. Es geht einfach nur um Rücksicht gegenüber anderen Mitmenschen. Wenn dir das Argument zu schwach ist, fehlen mir hier echt die Worte. Wie ich schon geschrieben habe:


    Jeder, der gesundheitlich fit genug ist für eine Impfung und dennoch ablehnt, kann und will ich auch nicht verstehen.

    Wer gesundheitlich zur Risikogruppe gehört muss sich eben selbst einschränken, auch wenn das jetzt egoistisch klingt. Wenn ich heute Probleme mit dem Magen habe kann ich auch nicht essen was mir in den Sinn kommt.

    Kannst du das bitte meinem Einjährigen Sohn mal erklären warum du um deiner selbst Willen seine Gesundheit mit Füßen trittst?

    Ach ja, stimmt, ist ja jedem sein eigenes Problem. Top Einstellung! :rotwein:

    Es nervt! 80 Prozent werden doch mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht erreicht. Man muss damit leben. Obwohl bisher 60% die erste Impfung hinter sich haben. So schlecht hört sich das nicht an.


    weschkurv ist ein zeigendes Beispiel unserer teilweisen grünen Gesellschaft. Aus Angst entsteht Hetze. Da wird gegen alles gefeuert. Der Ton wird rau... Aber ich mache ihm keinen Vorwurf. Es ist der Druck, die Angst weiter verzichten zu müssen. Vielleicht auch mit Maske an Luftversagen zu sterben.


    Die Grippe ist nahezu ausgelöscht. Lasst uns jetzt mit Corna leben. Es bleibt einem doch eh nichts anderes übrig.

    Wie ich gerade sagte: Ich bin Geimpft. Ich muss mich nicht vergraben. Wenn ich Massenveranstaltungen vermeide oder meine Impftermine wahrnehme, dann mache ich das für andere. Soviel Weitersicht ist aber leider nicht jedem gegeben. Jeder, der eine Impfung gesundheitlich vertragen kann und dennoch nicht geht, den kann und den will ich auch nicht verstehen. Das ist schlichtweg verantwortungslos und hat mit Freiheit einen Dreck zu tun.

    @apo: Der Oberkrakeler bist doch du selbst. Mal wieder nur Anfeindungen von dir und Behauptungen zu Falschmeldungen. Aktuelle Zahlen gibt's vom RKI, guggst du hier:


    Impfquotenmonitoring_BL.png (1600×1164) (rki.de)


    Vollständig Geimpfte sind weniger als 50 Prozent. Einmalig Geimpfte sind etwas über 60 Prozent, abhängig vom Bundesland. Ich weiß nicht was du hier als Schwachsinn bezeichnen willst. Ich kenne die Zahlen! Und täglich kommen 538k dazu. Es könnten aber auch weit mehr dazukommen. Der Impfstoff ist da. Ich habe die leeren Plätze im Impfzentrum meines Landkreises gesehen. Eine Geisterstadt...

    Im Übrigen muss ich mich auch nicht vergraben. Ich habe meine erste Dosis Moderna und bekomme die Zweite in 4 Wochen. Und ich lasse mich in erster Linie impfen für meinen kleinen Sohn und andere Kinder. Es geht hier nicht um mich. Aber was versuche ich das überhaupt solchen besserwisserischen Egoisten wie dir zu erklären? Wahrscheinlich hast du selbst keinen Job, den du verlieren könntest. Auf Leute wie dich kann man halt bauen...


    :ironie: (smiley habe ich ausschießlich für dich beigefügt)


    Nebenbei: Um einen einigermaßen glimpflichen Inzidenzwerteverlauf im Winter haben zu können, muss die Quote vollständig Geimpfter auf über 75 Prozent steigen. Zieht man davon die Kinder und Kranke ab, die eine Impfung vielleicht nicht so gut vertragen, bleibt nicht mehr viel für die Verweigerer und Zweifler.

    Natürlich ist das ein Vorwurf an alle Impfmuffel und -zweifler. Der Punkt ist:


    Jeder nicht Geimpfte erhöht die Wahrscheinlichkeit einer neuen Mutation und damit das Fortbestehen einer niemals endenden Pandemie.


    Das so Freiheitsgrundprinzipien wie Meinungsfreiheit und das Abhandensein einer Impfpflicht dem nicht förderlich sind, dürfte klar sein. Aber eben genau darin besteht die Aufgabe einer Pandemiebewältigung, sofern man diese überhaupt bewältigen will. Nur wenn hinterher die Luken wieder geschlossen werden, und wir sehen heute schon wie die Zahlen wieder steigen, dann wird wieder groß getönt „Scheiss Regierung“. Dann darf sich aber auch jeder gerne an die eigene Nase fassen denn jeder nicht Geimpfte wird am wirtschaftlichen Niedergang seine Aktie haben. Und der nächste Shutdown, sofern er sich nicht doch noch vermeiden lässt, dürfte massive Auswirkungen auf die Arbeitsplätze haben. Vielleicht erübrigt sich dann so manche Diskussion wenn die Pandemie mal anfängt so richtig weh zu tun - nämlich im Geldbeutel jedes Einzelnen. Ich freu mich schon 🤦‍♂️

    Oh Wunder, bei der miserablen Impfquote und dennoch rennen jetzt alle herum wie glücklich ahnungslose Hindukühe und glauben die Pandemie ist vorbei. Dass über 40 Prozent noch nicht geimpft sind, und ein Großteil davon Impfverweigerer glaubt wohl schon die Pandemie ohne Impfen überstanden zu haben.


    PFEIFFEDEGGELE

    Wobei es wohl eher so war


    —————— Raab ——————

    Hercher—Tomiak—Götze—Zuck

    ——Klingenburg—Ritter———

    Zimmer—Wunderlich—Hanslik

    —————Huth—————